Samstag, 31. März 2012

[Tag] Gleich zwei mal. ;D

So ich bin wieder da, hatte die letzte Woche nicht wirklich viel Zeit und dann war auch noch unser Internet weg..

Dann sehe ich, dass ich gleich zwei mal von Cupcatz getaggt wurde. :)

Filmstöckchen:

Regeln:
1. Verlinke die Person, die dich getaggt hat.
2. Beantworte die Fragen, die dir gestellt wurden.
3. Tagge anschließend 5 weitere Leute.
4. Gib den Personen Bescheid, die getaggt wurden.
5. Stelle anschließend 5 Fragen an die, die getaggt wurden.



~ Welchem Film hebst du dir für deine Kinder auf?
 Alle meine Disneyfilme, ohne die sollen meine zukünftigen Kinder, wenn es denn welche gibt, nicht aufwachsen! :)
~ DVD oder Kino?
 Ich mag beides, Kino ist für mich immer was besonderes, was ich auch nicht allzu oft mache und DVD ist gemütlicher vor allem weil man da auch nicht unbedingt leise sein muss.
~ Hast du einen Film mit dem du etwas Besonders verbindest?
 Bernard und Bianca, einfach weil er für mich Kindheit pur bedeutet und ich sehr an meine Kindheit hänge. :) 
~ Schon mal bei einem Kinofilm geweint? Wenn ja welcher?
 Nein, im Kino würde ich wohl auch niemals weinen, das kann ich nur wenn ich ganz alleine bin. ;)
~ Lesen oder sehen?
 Auch beides, wenn ich aber definitiv mehr lese als sehe. ;)

Freitag, 23. März 2012

[Neuzugang] Whoop, whoop. :D

Heute konnte ich mal wieder zwei Päckchen vorfinden. :)

Einmal eins von DVA, dort hatte ich ein Leseexemplar zu Anatomie einer Affäre von Anne Enright angefragt, da ich keine Rückmeldung bekommen hatte, hab ich auch nicht mit dem Päckchen gerechnet, weshalb die Freude groß war. :)
Vor allem, da auch noch ein zweites Buch enthalten war, das ich eh schon auf meine Wunschliste gesetzt hatte, nämlich Der Duft von Erde und Zitronen von Margherita Oggero - ich find den Titel schon so toll. *_*
Fand ich wirklich sehr nett und habe mich wahnsinnig darüber gefreut, da das Buch aber erst im Mai erscheint, müsst ihr euch ein wenig gedulden, was die Rezi betrifft. ;)

"Ein kurzer Moment, ein Blickwechsel auf einer Gartenparty - und schin ist der Grundstein gelegt zu einer aufregenden Affäre voller Leidenschaft und Glück.
Doch was passiert, wenn aus der heimlichen Liebe Alltag wird?"




 
"Wie eine Gefangene lebt Imma in der Wohnung ihrer Tante im Norden Italiens, weit weg von ihrem Heimatdorf bei Nepal. Die Dreizehnjährige ist in großer Gefahr und muss sich verstecken. Doch ihr Wunsch nach Freiheit wird immer größer, bis sie sich schließlich stundenweise hinausschleichen kann und den jungen Buchhändler Paolo kennen lernt. Seine Bücher eröffnen Imma eine neue Welt und geben ihr den Mut, ihr Schicksal selbst in die Hand zu nehmen."




Das zweite Päckchen war vom Scholz-Verlag, da hatte ich vor ein paar Tagen "Der Duft der Unsterblichen" angefragt. Da sich das Buch derzeit in der Nachproduktion befindet, wurde mir Jessica von Rebecca Abrantes angeboten, da ich die Vampir-Bücher von ihr klasse fand, dachte ich mir ich könne ja auch mal was anderes von ihr ausprobieren. :)

 
"Jessica hat geschworen, sich niemals wieder dem Willen eines Mannes zu beugen.
Christopher ist nicht gewohnt, um etwas zu bitten, sondern es sich zu nehmen."

Anbei war ein Lesezeichen passend zum Buch. :)
"Der Duft der Unsterblichen" wird dann vorraussichtlich nächste Woche eintreffen, darauf freue ich mich schon sehr. :D 

Donnerstag, 22. März 2012

[Rezension] Sternenfeuer

von Amy Kathleen Ryan
 "Du wirst angegriffen.
Du wirst enführt.
Du wirst belogen.
Aber gibst du auf?
Niemals!"





Dies ist ein Buch bei dem ich nicht weiß wie ich es rezensieren soll, mir liegt es ehrlich gesagt immer noch quer im Magen wenn ich an die Geschehnisse denke.. Aber gut, da es ein Reziexemplar war habe ich es durchgezogen und auch beendet - wieso es mir so schwer viel das zu tun und ich es am liebsten erst mal für eine Weile ins Regal gestellt hätte, werde ich noch erläutern. Nun erst mal zur Geschichte.

Die junge Waverly ist eines der ersten Kinder die auf dem Sternenschiff "Empyrien" geboren worden ist. Da sie in ihren jungen Jahren am fruchtbarsten ist, wird von ihr erwartet, dass sie schnellstmöglich ihren Freund Kieran heiratet und somit für den Fortbestand der Menschheit sorgt.
Während Kieran es kaum erwarten kann bekommt Waverly Zweifel, liebt sie Kieran genug um ihn zu heiraten? Ist sie schon bereit dafür Mutter zu werden?
Doch ehe sie sich wirklich intensiv mit diesen Gedanken auseinandersetzen kann, brechen bald viel größere Probleme über sie und das gesamte Schiff ein.
Das Schwesternschiff "New Horizon" überfällt die Empyrien entführt alle jungen Mädchen und hält sie in Gefangenschaft. Aber auch für Kieran beginnt ein Kampf ums überleben..

Okay, kommen wir erst mal zu dem was mir gut gefallen hat; an sich ist die Geschichte wirklich spannend und es kam eigentlich kein Moment auf an dem die Spannung nicht vorhanden war. Der Anfang begann schon damit, dass die New Horizon der Empyrien auflauerte, von Anfang an war also schon das Rätsel vorhanden, was sie wollen und es kommt auch schnell zu dem Punkt an dem sie die Empyrien überfallen.
Schön war auch, dass sich im Laufe der Handlung gezeigt hat, dass nicht alles schwarz und weiß ist bzw. nicht alles gut oder böse - auch die Empyrien ist nicht die Unschuld vom Lande. Ich mag es wenn sich herausstellt, dass auch die Gute Seite ihre dunklen Flecken auf der Weste hat und die Böse Seite ihre weißen. ;)
Das sorgt nicht nur für Spannung, es macht die Geschichte auch komplexer und tiefgründiger!
Auch die Idee der Geschichte fand ich interessant und vielversprechend, das große Aber daran gibt es später. *spannung* ;D

Waverly fand ich persönlich ziemlich sympathisch, sie war eine junge selbstbewusste Frau, die sich normalerweise auch nicht unterbuttern lässt.
Und auch nach all dem Leid das sie durchleben musste, gibt sie nicht auf. Ihre Stärke ist wirklich zu bewundern, mit Waverly wurde ein ganz tolles und bemerkenswertes Mädchen kreiert.
Kieran ist jemand deren wahre Stärke sich im laufe der Zeit entwickelt und zeigt, an sich toll, denn so ist eine Entwicklung vorhanden.
Dennoch war er mich recht unsympathisch, irgendwie zu arrogant und eingebildet, ich denke aber nicht, dass er so rüberkommen soll, denn stellenweise blickt bei ihm die Unsicherheit durch - keine Ahnung wieso ich ihn so empfunden habe..

So nun zu dem was es so unglaublich schwer für mich macht, das Buch zu bewerten, das Buch ist grausam und brutal - wiederliche Szenen gibt es in diesem Buch im übermaß.
Es wird vergewaltigt, gemordet und gefoltert, das richtet sich vor allem gegen die Kinder und selbst Kinder quälen Kinder.
Ich hab schon so manch einen heftigen Horrorfilm gesehen, aber es zu sehen und zu lesen ist noch ein Unterschied. Ich finde beim lesen, lebt man solche Szenen viel intensiver, es spielt sich vor dem inneren Auge ab und brennt sich wirklich in deinen Kopf - schrecklich!
Und dann noch mein großer Kritikpunkt, dass die Altersempfehlung hier bei 12-16 liegt (zumindest bei Amazon) derjenige der diese Altersspanne angesetzt hat, hat das Buch definitiv nicht gelesen.
Ich hatte schon meine Probleme damit und bin wirklich nicht leicht-besaitet, aber dieses Buch musste ich öfters aus der Hand legen und mich erst mal davon distanzieren und ablenken! Ich war wirklich geschockt..

So das ist wirklich mein einziger Kritikpunkt an dem Buch, aber dafür ist es auch ein gravierender! Ich werde dieses Mal keine Bewertung abgeben, denn dazu bin ich einfach zu zwiegespalten was das Buch betrifft.


  • Gebundene Ausgabe: 432 Seiten
  • Verlag: PAN
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3426283611
  • ISBN-13: 978-3426283615


Wenn ihr das Buch gelesen habt, wie erging es euch? :)

Dienstag, 20. März 2012

[Neuzugang] So toll! :D

So heute kann ich euch 3 Neuzugänge vorstellen, über die ich mich sehr freue. Sie standen nämlich schon ein Weilchen auf meinem Wunschzettel oder aber ich warte schon recht lange darauf. :)

Misfit von Jon Skovron, kam gestern bei mir an, eine Leseexemplar über das ich mich sehr freue, das Buch klingt nämlich sehr interessant und seit dem ich es bei lovelybooks entdeckt hatte, wollte ich es unebdingt haben - nun ist es mein! :D

"Jael fühlt sich einsam und als Außenseiterin. Ohne Mutter aufgewachsen, musste sie ständig mit ihrem Vater, einem strengen und wortkargen Ex-Priester, umziehen. An ihrem 16. Geburtstag erhält sie von ihm ein altes Schmuckstück. Dieses Amulett enthüllt ihr die unfassbare Familiengeschichte – denn Jael ist die Tochter einer Dämonin – und verleiht ihr dämonische Kräfte. Wird sie lernen, diese zu beherrschen, um es mit den furchtbaren Kräften der Hölle aufnehmen zu können? Wem kann sie sich anvertrauen und wer kann ihr bei ihrem Kampf helfen?" 




Dann war ich heute bei Rossmann, wollte mir nur ein neues Deo kaufen, aber es ist für eine Leseratte natürlich unmöglich sich von den Büchern fernzuhalten - manchmal nervt mich das extrem. :D
Und so kam es, dass ich Ich. darf. nicht. schlafen. von S.J. Watson entdeckt habe und das wünsche ich mir wirklich schon lange, weshalb es mit musste - ich bereue es nicht! ;)

"Ohne Erinnerung sind wir nichts.
Stell dir vor, du verlierst sie immer wieder, sobald du einschläfst.
Dein Name, deine Identität, die Menschen die du liebst - alles über Nacht ausradiert.
Es gibt nur eine Person, der du vertraust.
Aber erzählt sie dir die ganze Wahrheit?"






Kommen wir zu Seitenwechsel: Sex oder hopp von Sabine Leipert ein LB-Gewinn auf den ich schon recht lange warte, der aber einfach nicht kommen wollte und da ich sehr ungeduldig bin, war das schon eine kleine Zerreißprobe. ;) Aber nun ist es da und die Svenja ist glücklich. :D

"Schluss, aus, vorbei! Der Sportlehrer Tim bandelt auf der Klassenfahrt mit einer Kollegin an, seine Freundin Karina mit ihrem neuen Chef. Die Beziehung scheint mal wieder am Ende. Tim und Karina trennen sich - nur um kurz darauf eine Affäre miteinander zu beginnen. Dass das keine dauerhafte Lösung sein kann ist klar. Nun muss Karina sich entscheiden: Sex oder Ex?"

[Rezension] Everlasting

von Holly-Jane Rahlens
 "Stell dir vor, du verliebst dich. Stell dir vor, sie erwidert deine Liebe. Aber in deiner Welt gibt es keine Liebe. Und auch kein Ich.
Wie sagst du >>Ich liebe dich<<?
Stell dir vor, sie ist 250 Jahre vor dir geboren - und ihre Welt ist dem Untergang geweiht.
Setzt du dein Leben für sie aufs Spiel?"

Finn ist ein junger Historiker, er ist einer der wenigen Menschen die sich noch mit der deutschen Sprache befassen, deutsch gillt im Jahre 2264 schon lange als tote Sprache. So kommt es also, dass er beauftragt wird die Tagebücher eines jungen Mädchens, Eliana, zu übersetzen.
Je mehr Finn sich mit den Tagebüchern befasst, desto mehr wächst ihm Eliana ans Herz.
Nach dem er ihr erstes Tagebuch beendet und ins englische übersetzt hat, bekommt er den Auftrag ein Spiel zu testen, das in der Vergangenheit spielt - zusammen mit seiner langjährigen Freundin Rouge, begibt er sich auf das Abenteuer.
Als er im Spiel Eliana begegnet und anschließen einen Tagebucheintrag entdeckt, in dem Eliana von dieser Begegnung berichtet, wird ihm klar, dass es sich bei dem Projekt nicht um ein Spiel handelt sondern er tatsächlich in die Vergangenheit reist. Nur warum? Und was sind das für Gefühle die Eliana mit der Zeit bei ihm auslöst?

Das Buch hat mir wirklich sehr gefallen, Dystopie mit Zeitreisen vermischt toll. Teilweise hat mich das Buch auch immer ein bisschen an "Die Frau des Zeitreisenden" erinntert, was mich immer ein bisschen glücklich gestimmt hat, das das Buch zu meinen Lieblingen zählt. :)
Auch interessant war es, das Buch aus Finns perspektive zu lesen, normalerweise lese ich Bücher ja eher aus weiblicher Sicht, aber es war mal was anderes und sehr interessant in die Gedanken eines Mannes einzutauchen. Besonders in einer Welt in der die Meschheit eigentlich nur noch rational denkt und dieses rationale Denken bei einer Person dann langsam Risse bekommt und auch Gefühle zulässt. :)
Durch die Tagebucheinträge von Eliana, konnte man sich allerdings auch über ihre Gedanken und Gefühle ein gutes Bild machen, was ich auch sehr postitiv finde. Am liebsten würde ich beim lesen ja immer allen Protagonisten in den Kopf gucken können, aber ich bevorzuge andererseits definitiv die Erzählweise in der Ich-Person - von daher wurde hier eine gute Lösung gefunden ob nun bewusst oder nicht.

Die Charaktere sind alle wirklich sehr gut beschrieben, die einzelnen Charakterzüge kommen sehr gut hervor, so dass wirklich keine Person der anderen gleicht. Nicht alle waren mir sympathisch, aber die die es sein mussten waren es auf jeden Fall. :D
Besonders Rouge mochte ich sehr und teilweise konnte ich mich auch gut mit ihr identifizieren. Sowas ist ja immer enorm hilfreich. Sie hat zwar eine toughe Schale, aber definitiv einen weichen Kern, auch wenn dieser erst recht spät zum Vorschein kommt.

Toll fand ich auch, dass am Ende noch ein paar kleine Überraschungen ans Licht kommen mit denen man so nicht gerechnet hatte und auch, dass das Buch für jeden auf irgendeine Art und Weise ein gutes Ende hat. Oftmals wirkt es ja sehr gezwungen, wenn jeder sein eigenes kleines Happy End bekommt, aber das war bei diesem Buch nicht der Fall. Da war man einfach froh drüber´- wie die Happy Ends aussehen verrate ich natürlich nicht. ;)

Eine Dystopie für Erwachsene, die aber für jedes Alter geeignet ist und auch jedes Alter begeistern wird. :)
  • Broschiert: 432 Seiten
  • Verlag: Wunderlich
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3805250169
  • ISBN-13: 978-3805250160
Grandios - absolute Lesepflicht!

Montag, 19. März 2012

[Rezension] Unterland

von Anne C. Voorhoeve
"Deutschland 1945. Kurz vor Kriegsende wird Heloland von Bomben zerstört. Die zwölfjährige Alice und ihre Familie fliehen von der Insel und lassen alles zurück, was ihnen wichtig ist. In Hamburg finden sie Unterschlupf.
Doch die neue Zeit, die sich Frieden nennt, stellt sich vor immer neue Herausforderungen: Hunger und Kälte, Schwarzmarkt und Hamsterfahrten, das Leben unter einer Besatzungsmacht - und mit Menschen, die bleischwere Geheimnisse hüten. Trotz allem behält Alice ihr Ziel fest im Blick. Eines Tages wird sie auf ihre geliebte Insel zurückkehren."

Wir schreiben das Jahr 1945, das Kriegsende steht kurz bevor.
Die zwölfjährige Alice, lebt mit ihrer Familie auf Helgoland. Als die kleine Insel von England bombadiert wird und alles in Schutt und Asche steht, werden sie nach Hamburg verfrachtet.
Und auch wenn es heißt der Frieden sei nun ins Land eingekehrt, macht sich der nicht sonderlich bemerktbar. Hass erfüllt das Land und deren Menschen, Alice, die all das nicht versteht beginnt fragen zu stellen, stößt allerdings oftmals vor geschlossene Türen.
Und auch der Alltag entpupt sich als ein Kampf ums tägliche überleben, das Essen ist knapp und eisige Kälte schwebt über das Land, um zu überleben muss man zu Mitteln greifen die nicht legal sind.

Mit diesem Buch ist der Autorin ein wundervolles und einfühlsames Werk über die Nachkriegszeit gelungen.
Dadurch, dass das Buch aus der Sicht eines Kindes erzählt wird, wird dem Buch eine gewisse Unschuld verliehen, dass dem Buch was besonderes gibt.
Ich finde auch, dass die Situation von damals sehr gut nachgestellt wurde. Angst, Hass aber auch Hoffnung waren in der Zeit sicherlich weit verbreitet.
Und natürlich auch die Frage wie all das passieren konnte?
Und in diesem Buch haben wir ein kleines Mädchen, das versucht all das zu verstehen, was haben die Juden getan? Was ist aus ihnen geworden?
Doch nur wenige der Erwachsenen sind bereit sich diesen Fragen zu stellen, sie verschließen sich vor dem was geschehen ist und wollen möglichst nicht weiter damit konfrontiert werden. Auch wenn deren Verhalten für mich sehr schwer nachzuvollziehen ist, kann ich darüber nicht negativ urteilen, wer weiß wie ich in deren Situation reagiert hätte? Zu dem hatten sie nach dem der Krieg vorbei war, wohl auch einfach andere Sorgen um die sie sich eher Gedanken machen mussten. Was geschieht nun mit dem Land - mit uns?
Ich denke diese Zeit damals war nicht viel einfacher als die Kriegzeit selbst, weswegen ich es sehr interessant und spannend fand auch über diese Zeit mal ein Buch zu lesen. Habe ich bisher nicht, wenn dann spielten die Geschichten mitten im Krieg bis zum Kriegsende, das dann das "Happy End" darstellte, aber das war es ja nun nicht zwangsläufig.

Auch die Charaktere sind alle sehr liebevoll herausgearbeitet und verleihen der Geschichte ein gewisses Charme, allen voran ist hier natürlich Alice besonders hevorgestochen.
Sie ist einfach ein kluges und weises Mädchen und das mit ihren zwölf Jahren. Ihre Sichtweise auf die Geschehnisse, ihre Gedanken und ihre Neugierde, machen das Buch zu dem Buch was es ist, ein Buch das auf jeden Fall gelesen werden sollte, nicht nur von Menschen die sic für diese Zeit interessieren. :)
Für mich ist sie sehr zu bewundern, sie ist mutig und voller Kraft und Lebenswillen diese Zeit der Trostlostigkeit zu überstehen und es ist schön und sehr wunderlich, dass sie nach all dem was sie in ihrem Leben schon erleben musste stets ihren Humor bewahrt, der auch den Lesern zum schmunzeln bringt, wenn er doch eigentlich weinen möchte.

Auch der Schreibstil ist sehr schön und ich finde, dass es der Autorin wirklich gut gelungen ist, sich in das kleine und starke Mädchen hineinzufühlen, man hat den Eindruck, dass sie während des schreibens in Alice Leben abgetaucht ist - nein, dass sie zu Alice wurde und das ist für mich immer was ganz besonderes. :)

Dieses Buch möchte ich wirklich jedem wärmstens ans Herz legen. :)

  • Gebundene Ausgabe: 448 Seiten
  • Verlag: Ravensburger Buchverlag
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3473400742
  • ISBN-13: 978-3473400744
Grandios - absolute Lesepflicht.

Samstag, 17. März 2012

[Rezension] Ascheträume

von Maurizio Temporin
 "Wenn schwarzer Schnee fällt wird die Welt zu Asche.
Als Thara zum ersten Mal an der Blüte der Schwertlilie riecht, ist ihr Leben nicht mehr wie zuvor: Sie verliert das Bewusstsein und kommt in einer Welt aus Asche zu sich. Doch an diesem lebensfeindlichen Ort ist sie nicht allein. Ein uralter Feind hat nur darauf gewartet, dasss Thara diese fremde Welt betritt. Einzig Nate, der scheue Junge ohne Gedächtnis, kann sie beschützen. Doch warum ist er hier gefangen? Um ihn zu retten, geht Thara das größte Wagnis ihres Lebens ein."

Thara ist eigentlich ein ganz normales Mädchen, wenn man mal davon absieht, dass ihre Augenfarbe - violett - absolut ungewöhnlich ist, sie permanent müde ist und einfach so einschläft und sie in der Schule eher ein Außenseiter ist. Doch Thara ist nicht allein, an ihrer Seite hat sie zwei wunderbare Freunde die mir ihr wahrlich durch dick und dünn gehen.
Als Thara an einer lilanen Iris riecht fällt sie in einen Schlaf der sie nicht ins Reich der Träume führt sonder in eine Welt aus Asche.
Als sie dort von Aschemenschen angegriffen wird, kommt ihr der schöne Nate zur Hilfe. Nate der sich an nichts erinnern kann und am wenigsten daran, wie er in diese Welt gelang wird für sie mehr als nur ein Freund.
Doch in der Aschewelt besteht die Gefahr nicht nur aus den Aschemenschen, sondern auch Ludkar, ein Vampir, hat es auf Thara abgesehen und auch in ihrer Welt ist sie nicht vor dem wahnsinnigen Vampir sicher - womit auch gleichzeitig ihre Freunde in großer Gefahr sind.

Erst mal finde ich die Geschichte richtig gut, für mich war es einfach was völlig neues, etwas derartiges habe ich noch nicht gelesen. Ich fand nur, dass sie ein bisschen zu lange gedauert hat um ihn Gang zu kommen.
Als bei knapp der Hälfte auf einmal Vampire mit ins Spiel kamen, war ich schon ein wenig besorgt, dass es mir ab nun nicht mehr gefallen würde - auch wenn ich alles rund um Vampire eine Zeit lang sehr gerne gelesen habe, kann ich mittlerweile nichts mehr mit ihnen anfangen.
Doch da die Vampire ja nicht das Hauptthema darstellen, war das okay für mich und so wie die Geschichte runnd um Nate ist, hätten es einfach keine anderen Wesen sein können mit denen man es zu tun hat. Zudem habe ich immer sehr seichte Vampir Bücher gewesen, hier wird es gerade gegen Ende richtig brutal und blutig - mich hat es nicht weiter gestört, mag ich sowas durchaus ganz gerne. ;)
Die Aschewelt ist sehr interessant und hat mich fasziniert und ich war ganz begierig darauf zu erfahren was genau die Aschewelt darstellen soll und sie eigentlich ist - die Aufklärung kam und hat mich überrascht aber auch begeistert. :)
Ich hätte gerne noch mehr über die Aschewelt erfahren, ich bin mir sicher, dass es darüber noch mehr zu erzählen gibt, aber vielleicht geschieht das ja im 2. Teil. ;)

Auch die Charaktere waren mir sympathisch, auch wenn ich der Meinung bin, dass Tharas Freunde z.B. schon ein bisschen mehr herausgearbeitet hätten werden können. Man hat zwar einzelne Charakterzüge von ihnen gesehen, doch blieben die beiden für mich doch recht farblos und irgendwie ohne eigene Gesichter. Würde mich also freuen, wenn sich das im Laufe des zweiten Teils ändern würde. ;)
Das sah bei Thara zum Glück anders aus und ich fand sie sehr sympathisch, zu dem ist sie eine interessante Person, bei dem was um sie herum geschieht und was sie eigentlich ist, wohl auch kein Wunder.
Nate ist einfach süß, dadurch, dass er sich an nichts erinnern kann, wirkt er wie ein kleines Kind dem man noch die Welt erklären muss.
Er ist so unwissend und das macht ihn auch so unglaublich unschuldig und man weiß, das alles was er sagt oder tut aus dem Herzen kommt und einfach ehrlich ist.
Auch mag ich den Umgang die er und Thara miteinander haben, sehr liebevoll und auch freundschaftlich bis es dann zur Liebe wird.
Schade, dass auch in diesem Buch die Liebe etwas zu schnell da ist, aber daran muss man sich wohl einfach gewöhnen.. ;)

Den Schreibstil betrachte ich ein wneig zwiegespalten, einerseits war er oftmals einfach schön und lyrisch und hat mich stellenweise wirklich verzaubert. Besonders das erste Kapitel, fand ich einfach toll geschrieben. Allerdings war er teilweise auch zu einfach und wirkte so als wäre er von Mund zu Mund erzählt worden, nach dem Motto; dann geschah Dies und Das und sie machten Das und Das. Fand ich eher weniger toll.

Dann möchte ich noch anmerken, dass mir das Cover wirklich sehr gut gefällt, so schön. Der Titel des Buches allerdings, ist meiner Meinung nach noch schöner, ich mag es einfach wie er klingt "ascheträume" wunderschön. :D

Fazit, das Buch ist nicht perfekt durch seine Handlung aber durchaus lesenswert. :)

  • Taschenbuch: 464 Seiten
  • Verlag: IVI
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3492702449
  • ISBN-13: 978-3492702447
Super Buch.

[Neuzugang] der restlichen Woche. :)

Heute ist Samstag und der Postbote war durch und kam nicht mit leeren Händen. ;)
Da morgen Sonntag ist und somit morgen sicher nichts ankommt, stelle ich euch meine Neuzugänge der letzten Tage vor, bzw. heute und gestern. ;b

Nach dem mir "Das Geheimnis der Jaderinge" so gut gefallen hat, freue ich mich sehr darauf, dass ich ein weiteres Buch für den Bookspot Verlag rezensieren darf, wer sich für historische Romane interessiert, sollte bei denen wirklich mal vorbeischauen, die haben wirklich interessant klingende Romane, die allesamt auch optisch was her machen - wenn die anderen Bücher alle so qualitativ hoch sind wie "Das Geheimnis der Jaderinge" wird es sicher mein Lieblings-Verlag wenn es um historische Romane geht, bin also gespannt. :)
Aber nun zu meinem Neuzugang - Pflicht und Verlangen von  Eva-Ruth Landys

"Charlotte Brandon, die Tochter eines Paares, das einst durch seine unerlaubte Heirat einen gesellschaftlichen Skandal auslöste, wird nach dem Tod ihrer Eltern von ihrem weichherzigen, aber schwachen Onkel adoptiert. Rasch muss sie erkennen, dass sie in ihrer eifersüchtigen Tante eine Feindin hat, die ihr kein gutes Leben gönnen will. Um das Familienvermögen zu sichern, soll sie - wie in ihren Kreisen üblich - bald mit einem möglichst reichen Gentleman verheiratet werden.
Da lernt sie den gut aussehenden Herrn des Nachbargutes kennen, Captain John Battingfield. Der weltoffene, unkonventionelle Marineoffizier verliebt sich heftig in die so aparte wie gebildete junge Frau, ist aber in einer unglücklichen Ehe gefangen. Obwohl Charlotte und John sich dagegen wehren, entwickeln sie schnell tiefe Gefühle füreinander. Vergeblich versuchen sie, der immer stärker werdenden Zuneigung zu widerstehen, da bahnt sich eine Katastrophe an.."

Der Klappentext hat mich schon mal sehr für sich eingenommen, weshalb ich mich sehr aufs lesen freue und schon ganz gespannt bin. Interessant auch, dass das Buch mit denen von Jane Austen verglichen wurde und das mehr als einmal - was mich nur noch neugieriger macht. :)
Und auch hier ist das Cover wunderschön. *_*

Dann kam heute auch noch ein weiterer LB-Gewinn an, auch wieder ein Buch über das ich mich sehr freue. :)
Ab jetzt ist Ruhe von Marion Brasch

">>Meine drei Brüder hatten schon so wichtige Dinge getan, als sie in meinem Alter waren. Sie hatten rebelliert, um ihre Träume ins Leben zu holen.
Und ich? Keine Leidenschaft für nichts.
Stattdessen rief ich in meiner eigenen Wohnung an.<<
Marion Braschs unwiderstehlicher Roman erzählt die Geschichte ihrer außergewöhnlichen Familie. Der Vater war stellvertretender Kultutminister in der DDR, die drei Brüder, darunter Thomas Brasch, wurden als Schriftsteller, Dramatiker und Schauspieler bekannt. Mit überraschender Leichtigkeit erzählt sie >>kleine Schwester<< die dramatischen Ereignisse ihrer Familie - Erfolg, Revolte, Verlust der drei Brüder - und folgt ihrem Weg durch Abenteuer und Wirren in die eigene Freiheit."


So nun zum Neuzugang von gestern - Micro von Michael Crichton u. Richard Preston.

"Honolulu, Hawaii. Drei Männer liegen tot auf dem Fußboden eines verschlossenen Büros – keine Anzeichen eines Kampfes, keine Einbruchsspuren, keine Tatwaffe. Nur die extrem feinen, rasiermesserscharfen Schnitte, die die Leichen überziehen, liefern einen ebenso grausigen wie rätselhaften Hinweis auf die Todesursache. In Cambridge, Massachusetts, wird eine Handvoll Studenten, die sich durch besondere Fähigkeiten hervortun, von einem Unternehmen für den Einsatz an der Front der Mikrobiologie rekrutiert. Die streng geheime, höchst profitable Arbeit von Nanigen Micro Technologies führt die Forschungstalente nach Hawaii. Doch hier, weit entfernt von der Sicherheit ihrer Labors, plötzlich sich selbst überlassen im Dschungel, sehen sich die Studenten nicht nur einer erbarmungslosen Natur, sondern auch einer radikalen neuen Technik gegenüber, die die Gruppe schnell beherrschen lernen muss, will sie nicht für immer in den undurchdringlichen Wäldern Oahus verschwinden..."

Donnerstag, 15. März 2012

[Neuzugang] Gewonnen. :D

In der Bloggerwelt gibt es ja Buch-Gewinnspiele am laufenden Band und bei Piubella hatte ich dann glücklicherweise Glück. :)
Bei ihr konnte man sich aus mehreren Büchern eines aussuchen, gar nicht leich da eine Entscheidung zu treffen, da waren einige dabei, die ich gerne gehabt hätte, die nun aber erst mal auf meiner Wunschliste verweilen müssen.^^
Da ich ja der Zeit sehr gerne historische Romane lesen, in denen besondere Frauen auftauchen, die für ihre Rechte kämpfen und sich nicht von den Männern unterdrücken lassen habe ich mich für Die Medica von Bologna von Wolf Serno (das klingt mir sehr nach einem solchen Buch) entschieden und dieses Buch kam dann auch Gestern an. :)
Vielen, vielen Dank liebe Piu, hab mich sehr darüber gefreut. :)

"Mit einem entstellenden Feuermal - für die Inquisition ein Schandmal der Sünde - kommt Carla zur Welt. Um sich von diesem Makel zu befreien, träumt sie davon, eine Medica zu werden. Doch ein Medizinstudium ist ihr als Frau verwehrt. Sie gibt nicht auf. Heimlich besucht sie Vorlesungen an der Universität, wo der charismatische Chirurg Gaspare Tagliacozzi die Kunst der Gesichtsoperationen lehrt. Sie hofft auf seine begnadeten Hände und verliebt sich dabei rettungslos in ihn."

Das Cover finde ich auch total schön. :)

Mittwoch, 14. März 2012

[Rezension] Elfenmagie

von Sabrina Qunaj
 "Das Mädchen Vanora wächst bei ihrem Vater auf, ohne zu ahnen, wer sie wirklich ist. Bis das Schicksal sie eines Tages einholt. Der geheimnisvolle Glendorfil taucht aus einer anderen Welt auf und verkündet, dass sie eine Halbelfe ist - und nur durch sie das Reich der Elfen wieder vereint werden kann. Doch Vanora hat mächtige Feinde.." 


Puh, das war ein ganz schöner Schinken und ich bin immer noch ganz platt. Gleichzeitig aber auch erstaunt, dass ich ihn so schnell auslesen konnte. ;)
Nun muss ich aber gestehen, dass es mir wirklich schwer fällt dieses Buch zu rezensieren. Es kam einfach soviel auf einem zu das nennenswert ist, ich euch aber nicht wirklich nehmen möchte. :)
Deshalb habe ich mich dazu entschlossen, dass ich den Inhalt diesmal nicht in eigenen Worten wiedergeben werde, ihr müsst euch also mit dem Klappentext zufrieden geben, der meiner Meinung nach auch völlig ausreicht um neugierig zu werden, aber der einen nicht vermuten lässt, dass ein solch tolles Buch darin versteckt ist - dadurch ist die Überraschung einfach groß. :)

Ich hab ja immer tierischen Respekt vor dicken Büchern und ziere mich immer ein wenig wenn es darum geht, damit anzufangen. Aber da es ein Rezensionsexemplar war, konnte ich es natürlich nicht erst mal für viele Monate ins Regal stellen wo es darauf wartet, dass ich geistig darauf gefasst bin. ;)
Meine Angst ist einfach immer, dass es sich ziehen wird wie Kaugummi, es einfach zu viele unnötig gefüllte Seiten gibt - oftmals ist es ja auch so - bei diesem Buch nicht!
Und das ist wirklich erstaunlich, am Ende des Buches saß ich da und dachte mir es ist keine Seite zu viel vorhanden, all das musste einfach mit ins Buch!
Dadurch, dass ich diese Kaugummi-Momente nicht hatte, kam ich in dem Buch auch schnell voran. Für mich blieb die Spannung einfach konstant oben.

Der Aufbau des Buches hat mir gut gefallen, es kommen ziemlich viele Personen drinnen vor, die dann auch noch ungewöhnliche Namen tragen - damit habe ich immer so meine Probleme.
Da man das Buch allerdings aus verschiedenen Sichten liest, bekommt man einfach einen besseren Zugang zu den verschiedensten Personen und es ist enorm hilfreich und auch wichtig für, dass Buch, das man nicht nur die Gefühle und Gedanken von Vanora kennt und lebt. Ja lebt, denn das tut man in diesem Buch wirklich. Man lebt die Geschichte und ist mittendrinnen, weshalb man auch so viel mit den Personen leidet und mitfühlt und einfach einem guten Ende hingegenfiebert. :)

Im Buch kommen ziemlich viele Kampfszenen, durch den Schreibstil worden selbst die für mich angenehm zu lesen. Sie sind wirklich spannend beschrieben und dabei kann ich immer nicht so viel damit anfangen und ich gebe zu oftmals, überfliege ich die Kampfszenen einfach bis kurz vor dem Ende, damit ich weiß wie der Kampf ausging.
Hier habe ich gar nicht weiter drüber nachgedacht es war einfach so selbstverständlich sich dafür begeistern zu können und sie schnell aber intensiv zu lesen. :)

Auch das Ende ist so vollkommen überraschend und anders, darüber mag ich mal gar nichts erzählen, weil das einfach jeder für sich miterleben sollte!
Ich kann nur sagen, dass ich es kaum noch abwarten kann den 2. Teil zu lesen und schon ganz gespannt darauf bin wie sich die Geschichte weiterentwickelt..

Wer Fantasy gerne liest und auch viel mit Elfen anfangen kann, dennoch mal eine Geschichte lesen möchte, die ganz anders ist, sollte hier einfach zuschlagen. Ach eigentlich möchte ich jedem das Buch ans Herz legen, weil es einfach ein wundervolles, spannendes und gefühlvolles Abenteuer ist!

  • Taschenbuch: 976 Seiten
  • Verlag: Aufbau Taschenbuch
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3746627389
  • ISBN-13: 978-3746627380
Genial - absolute Lesepflicht!
So und jetzt entschuldige ich mich für eine so mir untypische Rezension, anders geht es bei diesem Buch einfach nicht. :o
Meine Frage natürlich, hat es jemand von euch gelesen? Wenn ja, wart ihr auch so begeistert? :)

Dienstag, 13. März 2012

[Neuzugang] Ich freu mich. :)

Heute kamen erneut zwei Neuzugänge an. Einmal ein Buch, dass ich auf Buchbegegnungen gewonnen habe und ein Buch das ich bei Debbie von Buchertippzzz gewonnen hab.
Besonders über letzteres freue ich mich sehr, da ich mich für das Buch auch schon bei vorablesen beworben hatte und leider kein Glück hatte. ;)

Das Buch von Buchbegegnungen ist Pampa Blues von Rolf Lappert.

"Später kommt Maslow mit zwei Flaschen Bier über den Platz und setzt sich neben mich. Eine Weile sitzen wir stumm da, trinken unser Bier und gucken in den Himmel. >>Glaubst du eigentlich, dass dort oben irgendwo Leben ist?<< fragt Maslow schließlich.
>>Ich glaube nicht mal, dass hier unten Leben ist.<< sage ich. Maslow seufzt und schweigt dann wieder.
>>Ich muss dir noch den Rest meines Plans verraten.<<

Ich brauche einen Moment, um Maslows bescheuerten Plan zu verdauen. Ein Flugzeug durchquert das Stück Himmel vor uns. Ich stelle mir vor, wie es wohl dort oben zwischen den Sternen ist und wie es sich anfühlt, unterwegs zu einem fremden Ort zu sein. >>Und? Was sagst du?<<
Ich trinke einen Schluck Bier, bevor ich antworte.
>>Ich kann mich nur wiederholen: Du hast nen Knall.<<"

Ein sehr aufschlussreicher Klappentext. ;)


Kommen wir zu Neuzugang Nr. 2 - Der letzte Schatten Schnitzer von Christian von Aster

"Fürchte deinen Schatten!
Als eine alte Magie wieder zum Leben erwacht, beginnen die Schatten, sie gegen ihre Herren zu verbünden. Und während ein kleiner Junge die Schatten seiner Stofftiere zu vertauschen lernt, geschieht ein Wunder, das die Welt in Verzückung setzt: Ein Mädchen ohne Schatten wird geboren, Carmen Maria Dolores Hidalgo."

[Rezension] Das Geheimnis der Jaderinge

von Tereza Vanek
 "Die verarmte Hamburger Reederstochter Viktoria Vichow kommt im Jahre 1882 nach Shanghai, um dort ihr Auskommen als Gesellschafterin zu suchen. Durch ihre Arbeitgeberin, eine alte britische Lady, stößt sie auf ein dunkles Familiengeheimnis. Ein grüner Jadering und ein chinesisches Schriftstück aus Zeiten des Taiping-Aufstands geben ihr Rätsel auf. Gemeinsam mit dem chinesischen Akrobaten Jinzi versucht sie, das Geheimnis zu lüften. Die Spurensuche bringt die Deutsche und den Chinesen in Lebensgefahr"

Nachdem Viktorias Familie pleite geht hat sie nicht nur ihr Luxusleben verloren. Ihr geliebter Vater begeht Selbstmord und ihr Verlobter kann mit einer armen Frau nichts anfangen.
Als ihre Mutter sie dazu bringen will einen recht wohlhabenden Konditor zu ehelichen, nimmt sie ihr letztes Hab und Gut und verlässt die Stadt.
Als die Jobsuche scheitert wird sie von ihrer ehemaligen Zofe aufgespürt, deren Verlobter ihr eine Anstellung beschafft - in China.
Sie nimmt das Abenteuer an und begibt sich in ein fremdes Land, das so völlig anders ist als Deutschland.
In Shanghai, soll sie sich um eine alte Dame kümmern, zwischen den beiden ensteht eine Freundschaft und so erfährt Viktoria von ihrem Sohn der verschwunden ist.
Als Viktoria ihre Anstellung verliert, reißt sie mit Dewei, einem kleinen Jungen den sie von einem Menschenhändler gekauft hat nach Peking wo schon ein neuer Job auf sie wartet - als Abschiedsgeschenk gibt die Dame ihr einen Jadering mit. 
Dort soll sie den Damen des Hauses die englische Sprache lernen. Doch auch hier behält sie ihre Anstellung nicht allzu lange und sie landet zufälligerweise bei dem Akrobaten Jinzi und seiner Mutter, die beiden nehmen sie und Dwei bei sich auf. Als Jinzis Mutter den Jaderinge entdeckt, erfährt sie, dass es zwischen ihr, Jinzi und dem verschwunden Sohn der alten Dame eine Verbindung gibt. Gemeinsam mit Jinzi will sie das Geheimnis lüften.

Ich finde das Cover ist wahnsinnig schön gestaltet und es ist wirklich passend zum Buch ausgewählt worden.
Die Geschichte ist spannend und fesselnd und die Einblicke die man in das damalige China erhält sind atemberaubend und wirklich interessant.
Man erfährt wirklich viel diesbezüglich und lernt dabei eine menge über China un deren damaligen Bräuche und Sitten sowie die Stellung der Frauen, aber auch geschichtliches Wissen wird einem vermittelt ohne langweilig zu werden.
Das hat mir wirklich gut gefallen und ein wenig mein Interesse für das Land geweckt, habe mich noch nie sonderlich damit beschäftigt, weder mit dem heutigen noch dem damaligen. :)
Auch schön war, dass die Umgebung wirklich sehr detailliert beschrieben worden ist, so dass ich mich wirklich wie ihn China fühlte und ich keine Probleme hatte mir all die Orte vorzustellen.
Es ist wirklich ein bildgewaltiges Abenteuer das einem mit diesem Buch geboten wird.

Auch die Charaktere wurden alle sehr liebevoll und gründlich hervorgearbeitet, in dem wirklich jeder seinen eigenen Charakter hat.
Besonders Viktoria ist mir sehr ans Herz gewachsen und ihre ganze Art hat mich in den Bann gerissen und mich für sie eingenommen.
Sie ist keine typische Dame, wie es von ihr erwartet wird, auch ist sie nicht so konservativ wie viele der anderen Personen die einem im Buch begegnen, allen voran ihrer Mutter.
Sie hat ihre eigene Meinung und ihren eigenen Willen und ist auch nicht gewillt sich diesen von einem Mann nehmen zu lassen. Es gefiel mir, dass sie die Ungerechtigkeit zwischen Mann und Frau, die zum Glück immer nur nebenbei  merkbar war (ich finde die Stellung der Frauen in anderen Zeiten oder anderen Ländern immer sehr interessant, aber führt es auch dazu, dass ich mich immer fürchterlich aufrege und das nimmt mir immer ein bisschen den Lesegenuss), nicht einfach so hinnimmt, wie es damals so viele getan haben.
Sie denkt darüber nach wieso es so ist und wieso ein Mann so viele Probleme damit hat sich einer Frau unterzuordnen und auch wenn sie nicht viel gegen die Ungerechtigkeit tun kann, so kann wenigstens sie eine emanzipierte Frau sein - das ist sie. :)

Dewei ist wirklich ein süßer kleiner Junge, der für Viktoria nicht nur ein treuer Gefährte und Freund wird, sondern auch zu einem Sohn.
Seine anfängliche Scheu und Angst Viktoria gegenüber ist dank Viktorias liebevolle und offenherzige Art schnell vergessen.
Dewei ist es der Viktoria hilft die chinesische Sprache zu lernen, im Gegenzug bringt sie ihm englisch bei.
Er ist auch ihr kleiner Aufpasser und Beschützer, der ihr die fremde Kultur erklärt und näherbringt.
Trotz seines erwachsenen Verhalten ist er immer noch ein Kind, das merkt man an seiner Angst verlassen zu werden und wie alle Kinder brauch auch er ab und zu seine Streicheleinheiten, in denen er einfach eine zeitlang in den liebevollen armen einer Frau liegen möchte.

Jinzi war am Anfang ziemlich reserviert gegenüber Viktoria. Er war aber auch gleichzeitig fasziniert von ihr und sie von ihm.
Jinzi arbeitet als Akrobat, beglückt aber auch ab und zu mal die ein oder andere Dame für Geld. Eine Vorstellung die Viktoria überhaupt nicht behagt.
Als die beiden das Familiengeheimnis lüften wollen, kommen die beiden sich immer näher und verlieben sich ineinander.

Mir hat das Buch wirklich sehr,  sehr gut gefallen ein historischer Roman der einem in eine fremde Welt führt - Lesenswert!

  • Gebundene Ausgabe: 656 Seiten
  • Verlag: Bookspot
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 393735753X
  • ISBN-13: 978-3937357539
Grandios - absolute Lesepflicht!


Montag, 12. März 2012

[Neuzugang] Aus dem neuen Piper Imprint - IVI :)

Freue mich sehr über den neuen Neuzugang, die ersten Bücher aus dem IVI Verlag klingen ja schon mal sehr viel versprechend, bin also gespannt was daraus gemacht wird und bin froh, dass ich wenigstens eines der vier Bücher bereits meins nennen kann. :D

Ascheträume von Maurizio Temporin

"Wenn schwarzer Schnee fällt wird die Welt zu Asche.
Als Thara zum ersten Mal an der Blüte der Schwertlilie riecht, ist ihr Leben nicht mehr wie zuvor: Sie verliert das Bewusstsein und kommt in einer Welt aus Asche zu sich. Doch an diesem lebensfeindlichen Ort ist sie nicht allein. Ein uralter Fein hat nur darauf gewartet, dasss Thara diese fremde Welt betritt. Einzig Nate, der scheue Junge ohne Gedächtnis, kann sie beschützen. Doch warum ist er hier gefangen? Um ihn zu retten, geht Thara das größte Wagnis ihres Lebens ein."



Was haltet ihr von dem neuen Piper Imprint? Sprechen euch die Bücher auch so an wie mich? :)

[Rezension] Königsmacher

von Karen Miller
 "Wenn dunkle Magier die Welt bedrohen.
Asher ist nur der Sohn eines einfachen Fischers, doch durch Mut und Tatkraft gewinnt er die Freundschaft von Prinz Gar. Was auch immer die wert sein mag, denn der Prins ist der Einzige seiner Familie, der keine Magie wirken kann. Darum wird er nie den Thron besteigen dürfen. Doch dann überschlagen sich die Ereignisse: Ein schwarzer Magier ermordet die gesamte Herrscherfamilie bis auf Prinz Gar. Und plötzlich muss Asher, der Sohn eines Fischers, sich fragen, was er zu riskieren bereit ist - für die Freundschaft eines Prinzen.." 

Asher lebt in einer Fischerfamilie an der Küste des Königreichs Lur. Um Geld für sich und seinen Vater zu verdienen, nimmt Asher sich vor für ein Jahr fortzugehen.
Auf der Suche nach Arbeit zieht es ihn nach Dorana, die Hauptstadt des Königreichs Lur. Dort lebt auch die Königsfamilie, die eine außerordentliche Gabe besitzt. Sie sind der Magie mächtig und nutzen diese um das Wetter zu kontrollieren. Für Asher ist das völlig neu, denn reicht die Magie nicht aus um an die Küste zu gelangen und er sich da ganz nach der Laune der Natur richten muss. Ebenso neu für ihn ist die magische Mauer die Lur von dem Dämonen besetzten Land trennt.
Schon am ersten Tag in Dorana lernt er Gar kennen, er ist der Sohn des Königs und zugleich eine Schande, denn im gegensatz zu den anderen Familienmitgliedern ist er der Magie nicht mächtig.
Gar gibt Asher die Arbeit die er braucht und schon bald entwickelt sich zwischen den beiden eine tiefe und innige Freundschaft.
Und einen Freund wie Asher kann Gar zu diesen Zeiten gut gebrauchen, denn die dunklen Mächte auf der anderen Seite planen einen angriff um die Mauer zu brechen und die Herrschaft über das Königreich an sich zu reißen..

Die ganze Geschichte beschäftigt sich sehr mit dem Leben von Asher, seinem Alltag, seinen Umgang mit anderen Menschen insbesondere seinen Freunden, aber auch mit neuen Lieben.
Nach seiner abreise spielt die neugewonnene Freundschaft zu Gar die zentrale Rolle. Und anwesend zu sein, während ihre Freundschaft wächst und gedeiht ist wirklich sehr schön. Die beiden sind zwei sehr sympathische Protagonisten denen man eine so innige und tiefe Freundschaft einfach gönnt und weiß, dass die beiden das brauchen.
Die Gespräche von den beiden sind wirklich schön es ist vor allem auch die Sprache die da bezaubert aber auch deren Freundschaft an sich, die einfach was ganz besonderes ist.

Die Geschichte ist sehr ruhig es geschieht ja auch noch nicht viel, das stört aber nicht da man auch wirklich begierig darauf ist mehr von Asher und Gar zu erfahren, bei mir kamen also keine Langeweile auf, ich bin aber auch jemand der sich nicht dran stört, wenn nur über den ganz normalen Tag geschrieben wird. So lange es gut geschrieben ist und emotionen hervorruft. Das tut es.

Erst am Ende kommt dann die große Spannung und die Geschichte nimmt volle Fahrt auf.
Ein spannender und gut geschriebener Teil, der mit einem fiesen Cliffhanger endet. Das ist dann der Moment in dem man ein wenig enttäuscht ist. Einfach weil das eine fiese Masche ist um einen ganz wahnsinnig auf den 2. Teil macht und wenn der dann nicht zur Hand ist, ist es ein unschönes Gefühl.

Ich muss jetzt also zusehen wie ich schnellstmöglich an den zweiten Teil komme damit ich das spannende Abenteuer von Asher und Gar weiterverfolgen kann. :)
Ich denke in dem Teil wird sich dann auch zeigen, dass der ruhige Anfang wichtig für den ganzen Verlauf der Handlung war. Bin also sehr gespannt wie es weiter geht. :D

  • Broschiert: 608 Seiten
  • Verlag: blanvalet
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3764530030
  • ISBN-13: 978-3764530037
Super Buch.

Sonntag, 11. März 2012

[Rezension] Schwanentanz

von Jean Francis
"Die Sidhe nannten sich das Feine Volk aus den Hügeln. In vergangen Zeiten sprach man nur im Flüsterton über sie. Im Mondschein kamen sie in die Dörfer und raubten den Frauen die Ehegatten aus den Betten und die Söhne aus den Wiegen. 
Als Liebessklaven mussen Menschenmänner die unsättliche Lust der Sidhefrauen stillen. Aber dann verschwand das Feine Volk. Ging zurück nach Avalon. So heißt es in den Legenden. Heute weiß niemand mehr, dass eine von ihnen zurückblieb.
Brandon Cnocach, der fanghöchste Krieger der Sidhefürstin Cara, hat längst vergessen, wie viele Fluchtversuche hinter ihm liegen. Caras Bann dominiert seinen Körper sowie seinen Geist, trotz seines Freiheitsdrangs ist er ihr hörig. Erst Suzann, eine Balletttänzerin aus London, deren Hingabe der junge Krieger fordert, verleiht ihm neuen Mut.
Doch Mut allein ist im Kampf gegen eine Sidhefürstin sehr, sehr wenig.."  


Brandon lebt in der Gefangenschaft der Sidhe Fürstin Cara. Auch wenn er Cara über alles hasst ist er stets fasziniert von ihr und sein sexuelles Verlangen nach ihr ist immens.
Immer wieder versucht er zu fliehen, doch stets scheitert er, Cara fängt ihm immer wieder ein, zieht ihn in ihren Bann und bestraft ihn für sein ungehorsames benehmen.
Als er von Cara beauftragt wird Suzanna zu verscheuchen, deren Anwesenheit im Dorf ihr ein Dorn im Auge ist, spürt er ein enormes Verlangen Suzanna gegenüber.
Dank ihr bekommt er neuen Mut um endlich von Cara loszukommen, doch das ist nicht die leichteste Hürde die ihm in den Weg kommt..

Das Buch war mein erster erotischer Roman und dann bestehen die sexuellen Handlungen auch noch aus SM. ;b
Muss aber gestehen, dass ich eine leicht sadistische Ader vorhanden habe und ich gefallen daran finde wenn Männer gequält werden.
So haben mich die teilweisen recht harten Szenen nicht gestört. Wer damit allerdings so gar nichts anfangen kann, sollte sich lieber einen anderen Erotikroman zulegen. Wobei die Thematik des Buches auch einfach keine andere sexuelle Form zulässt, Blümchensex wäre hier völlig fehl am Platz. ;)

Die Geschichte hat mir wirklich gut gefallen, ein Thema was ich wirklich sehr interessant finde und man merkt, dass die Autorin sich mit den Sidhe-Legenden befasst hat. Eine interessante Legende mit der ich mich wohl noch ein bisschen mehr beschäftigen werde, da ich sie recht faszinierend finde. :)
Gut war auch, dass der Roman nicht nur aus purer Erotik bestand sondern man sich von den Szenen auch erholen konnte und eine spannende Geschichte zu Tage kam.
Der Schreibstil ist angenehm zu lesen, und die sexuellen Szenen waren sehr detailliert beschrieben, so dass man sie sich lebhaft vorstellen konnte.
So sollte es in einem Erotikroman wohl auch sein. ;)

Die Charaktere fand ich allerdings zu platt beschrieben, sie stachen zu wenig hervor. So dass man auch nicht wirklich von ihrem Leid mitgerissen wurde.
Einzig und allein Cara konnte ich mir wirklich gut vorstellen und war im Roman auch meine liebste Figur und das obwohl ich eigentlich nicht so auf die Bösen stehe. Aber ich denke dadurch, dass sie die Macht über die Männer hatte und ich daran auch gefallen finde, wenn auch nicht in dem gleichen Ausmaß, konnte ich mich einfach am besten in sie hineinversetzen und konnte ihr ihre Taten nicht so recht übel nehmen. Wenn es natürlich auch grausam ist kleine Jungs aus ihren Wiegen zu klauen und zu Sexsklaven heranwachsen zu lassen. :)
Suzanna ist eine Ballerina die Aufgrund einer Verletzung nicht mehr tanzen kann, um sich eine Auszeit zu gönnen zieht sie sich aufs Land zurück.
Dort beginnt für sie ein wahrliches Abenteuer, wenn auch ein gefährliches. Sie bringt an einigen stellen wirklich enormen Mut auf, für den sie zu bewundern ist. Bleibt aber einfach recht platt beschrieben - meiner Meinung nach.
Gestört hat mich auch das unterwürfige Verhalten, dass sie gegenüber Brandon hegt. Aber gut, es gibt halt auch viele devote Frauen und mit einer weiteren Dominaten Partnerin hätte Brandon wohl auch nichts anfangen können.
Er brauch das Gefühl, Macht über eine Frau zu haben um die Misshandlungen und Demütigungen von Cara zu kompensieren.
Brandon blieb auch ziemlich flach muss ich sagen, er wirkte sehr mechanisch, aber das liegt wohl auch an Caras Bann. Sonderlich große Sympathie konnte ich daher allerdings nicht für ihn aufbringen.


  • Taschenbuch: 208 Seiten
  • Verlag: Sieben-Verlag 
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3941547380
  • ISBN-13: 978-3941547384


Hab schon besseres gelesen, aber okay.

Samstag, 10. März 2012

[Neuzugang] Unerwartete Grabbel-Kiste im Supermarkt. :D

Schon Gestern hab ich bei mir im Supermarkt die Bücher Grabbel-Kiste gesehen, ich bin gar nicht weitergeschaut, hätte mir eh keines kaufen können und wäre enttäuscht gewesen.
Hab dann heute in meiner Familie ein bisschen Geld zusammengeschnorrt und konnte mir heute wenigstens eines kaufen. x)
War also grade los, viele Bücher waren für mich gänzlich uninteressant.Zwei Bücher haben mich dann aber doch angesprochen, einmal "Als der Tag noch himmlisch war" und "Der Ripper", so ersteres klang einfach mal nach einem tollen dramatischen Roman und Jack the Ripper hat mich schon immer irgendwie interessiert. ;)
Wie mich also entscheiden? Ich habs mit Enemene Miste ausprobiert, wäre ich danach gegangen wäre Der Ripper weggefallen.
Allerdings war mein kleiner Bruder(12) mit und meinte ich solle unbedingt Der Ripper kaufen, er wolle das Buch auch unbedingt lesen. Der Moment in dem mir die Kinnlade runterfiel, mein kleiner Bruder ist ein absoluter Lesemuffel. Außer Comics liest er nicht, aber für ihn ist das auch richtiges lesen - für mich eher nicht. ;)
Also sah ich da die Chance seine Leidenschaft fürs Lesen zu wecken und habe mich gegen meinen EnemeneMiste Ergebnis entschieden. xD

Ich hoffe die Grabbel-Kiste bleibt noch eine Weile im Supermarkt stehen, das andere Buch gab es noch ziemlich oft und so hoffe ich, dass ich mir das vom Taschengeld kaufen kann - für 3,49€ sicher kein Fehler. :)

So das war eine kleine "Wie kam ich zu dem Buch" - Geschichte. ;)

Der Ripper von  Richard Laymon


"Ich liebe meine Arbeit, und ich werde zu neuen Taten schreiten Sie werden bald wieder von mir und meinen lustigen kleinen Spielchen hören...
Meine Klinge ist schön scharf Ich werde sofort ans Werk gehen, wenn sich mir die Möglichkeit bietet.
Alles Gute
Ihr sehr ergebener 
Jack the Ripper!"



Freitag, 9. März 2012

[Rezension] Schatten des Dschungels

von Brandis & Ziemek
"Zählen ein paar Menschenleben, wenn du die ganze Welt retten kannst?
Die Welt im Jahr 2025. Für die leidenschftliche Naturschützerin Cat geht ein Traum in Erfüllung, als sie an einem Artenschutzprojekt im Regenwald Guyana teilnehmen darf. Zumal auch Falk dabei ist, Cats große Liebe. In den Wäldern Guyanas erwartet Cat und Falk einer der letzten unberührten Lebensräume der Erde, eine fremde faszinierende Wildnis. Aber auch hier planen Konzerne bereits die rücksichtslose Zerstörung. Cat ist wütend und hilflos - bis Falk ihr gesteht, warum er wirklich in Guyana ist: Es gibt einen letzten, radikalen Weg, um die Vernichtung der Wälder aufzuhalten. Plötzlich steht Cat vor der schwersten Entscheidung ihres Lebens: Soll sie bei Falks gefährlichen Plänen mitmachen oder muss sie ihn aufhalten?" 


Deutschland im Jahre 2025, die junge Cat hat ein großes Ziel, sie möchte die Welt retten. Auf einer Demo lernt sie Falk kennen. Auch er ist ein Naturschützer, hat allerdings im Gegensatz zu Cat auch schon an größeren Projekten der Naturschutzgruppe Living Earth teilgenommen.
Schnell verlieben sich Cat und Falk ineinander und durch Falk bekommt Cat die einmalige Möglichkeit zusammen mit ihm und weiteren Naturschützern in den Regenwald zu reisen.
Als Cat merkt, dass die Gruppe nicht nur die vorgegebene Arbeit im Sinn hat, sondern auch den Regenwald durch einen künstlich veränderten Virus schützen wollen, gerät Cat in einen Twist.
Nach langer Überlegung erklärt sie sich bereit, der Gruppe dabei zu helfen Eindringlinge (Biopiraten, Holzfäller, Goldgräber ect.) mit dem Virus zu befallen.
Erst als eine Team-Kollegin sich ebenfalls mit dem Virus ansteckt, begreift sie was für folgen ihr handeln eigentlich hat..
Sie flieht von der Gruppe und kämpft sich ganz alleine durch den Regenwald, in denen auch einige Gefahren lauern..

Das Buch hat mir wirklich gut gefallen, es beschäftigt sich mit einem Thema das uns der Zeit alle betrifft. Man wird durch das Buch wirklich zum nachdenken angeregt und es stellt sich die Frage, wie wird es in 10-20 Jahren wirklich bei uns ausschauen?
Die Geschichte ist spannend geschrieben und auch der Regenwald wurde so toll dargestellt, dass man ihn wirklich vor seinem inneren Auge sehen konnte. Da wurden einem wirklich wunderschöne Bilder geschaffen. ;)
Toll fand ich auch, Cats Flucht durch den Regenwald. Der Regenwald wurde einem dadurch ziemlich nah gebracht.
Cat ist wirklich zu bewundern wie viel Mut sie in ihrer Lage aufbringen konnte. Wenn ich mich in ihrer Lage sehen würde, dann wäre ich wahrscheinlich vor Angst gestorben. Ich wäre in dem Wald auch gar nicht zurecht gekommen. ;D
Sehr erfrischend auch mal wieder eine Protagonistin zu haben die nicht voller Selbstzweifel ist. ;)
Sie war mir wirklich sehr sympathisch und ich konnte ihre Handlungen größtenteils nachvollziehen. :)

Falk ist ein selbstbewusster junger Mann, der sehr für seine Prinzipien einsteht.
Er war sympathisch, konnte Cats Begeisterung für ihn aber nicht 100% teilen, da fand ich ihren Freund Andy, der im Laufe der Handlung noch eine große Hilfe sein wird, wesentlich besser. Aber Geschmäcker sind ja bekanntlich verschieden. :D

Das Ende kam auch völlig überraschend wurde dabei auch nicht unglaubwürdig, war ziemlich baff als die ganze Wahrheit ans Licht kam. :)
Toll waren ja auch die neuen Erfindungen die für Cat mehr oder weniger nützlich waren, bin ja mal gespannt ob wir in ein paar Jahren einige von denen in Gebrauch nehmen können. ;)


  •      Gebundene Ausgabe: 413 Seiten
  •      Verlag: Beltz & Gelberg
  •      Sprache: Deutsch
  •      ISBN-10: 3407811071
  •      ISBN-13: 978-3407811073

Grandios - absolute Lesepflicht!



Wer ein bisschen zum nachdenken angeregt werden möchte oder einfach mal ein Jugendbuch lesen möchte, ganz ohne Fantasy, sollte sich dieses Buch nicht entgehen lassen. :)

[Neuzugang] Mein Bücherregal platzt aus allen Nähten. ;)

Es ist wirklich so, dass ich keinen Platz mehr für meine Bücher habe, da wird es auch nicht besser, dass heute wieder ein Haufen bei mir ankam. ;)
Ich muss mir also wirklich was einfallen lassen, platz für ein neues Bücherregal habe ich in meinem Zimmer leider nicht..
Hat irgendwer Ideen? Bücher verkaufen oder vertauschen kommen aber nicht in Frage, ausmisten auch nicht dazu hänge ich zu sehr an meinen Schätzen. ;D

Aber gut kommen wir zu den Neuzugängen:

Ein weiterer LB Gewinn - Chucks von Cornelia Travnicek. Über das Buch habe ich mich sehr gefreut, nicht nur dass ich Chucks liebe und ich mich gleich mit dem Buch verbunden fühle, es st auch eine tolle Thematik, die man in Jugendbüchern kaum bis gar nicht findet. :)
Toll war auch das Kärtchen von der Autorin die dabei lag, sowas finde ich immer klasse und macht das Buch gleich zu etwas besonderem. :)

"Mae trägt kämpferische Locken und Jeans, die mehr aus Loch denn Stoff bestehen. Ihr Leben ist wild und bunt, sie ernährt sich von Dosenbier und kennt sich aus mit Molekülen und Metaphysik, mit dem Leben, dem Tod, und wie man das Vergessen angeht.."



Dem Klappentext kann man das nicht entnehmen aber Mae verliebt sich in einen HIV-positiven Jungen, eine spannende Thematik, bin sehr gespannt was daraus gemacht worden ist. :)





Ein vorablesen-Exemplar, bin gespannt auf das Buch von vielen wurde die LP zerrissen, ich hingegen fand sie ganz gut. ;)
Die toten Frauen von Juárez von Sam Hawken

Ciudad Juarez, Mexiko, an der Grenze zu Texas. Zahlreiche Frauen verschwinden. Einheimische sagen, es seien mindestens 5000. Nur 400 von ihnen wurden bislang gefunden - vergewaltigt und getötet.



Sam Hawken verbindet die wahre Geschichte um die toten Frauen von Juarez mit der Story von Kelly Courter, einem gescheiterten Boxer, der alles daransetzt, die Wahrheit herauszufinden.." 




Ein Rezensionsexemplar vom SiebenVerlag - Wenn nur noch Asche bleibt von Britta Strauss.

"Agent Daniel Natali, Leiter des Special-Reaction-Teams der Polizei in Portland/USA lebt für seinen Job. Adrenalin ist seine Droge, Lebensgefahr sein ständiger Begleiter.


Nach einem Schicksalsschlag, zieht er sich für eine Weile in ein abgeschiedenes Kloster in den chinesischen Bergen zurück. Dort nimmt ihn ein Großmeister des Shaolin-Kung-Fu nicht nur unter seine Fittiche, sondern weiht ihn auch in ein uraltes, mächtiges Geheimnis ein, das Daniels Leben für immer verändert.

Zurückgekehrt in seinen Job stellt man ihm die temperamentvolle Elena als Partnerin zur Seite. Eine wahre Herausforderung für Daniels hart erkämpften inneren Frieden. 
Gemeinsam müssen sie gegen eine apokalyptische Sekte ermitteln. Als sie in Visier des skrupellosen Anführers geraten, verschwimmt die Grenze zwischen Jägern und Gejagten. In einem Strudel aus Gefahr, Begehren und geheimnisvollen Kräften müssen Daniel und Elena um ihr Leben und ihre Liebe kämpfen"


So dann hatte ich das große Glück bei der Lesechallenge im Februar auf Lovelybooks den 10. Platz zu belegen, mein Gewinn ein Buchpaket, das heute ankam.
Natürlich freue ich mich darüber, dass ich gewonnen habe, bin von dem Gewinn an sich aber ein wenig enttäuscht weil mich die Bücher eigentlich nicht so recht ansprechen, das ist dann einfach schade, besonders wenn man sich schon so auf das Paket gefreut hat. ;)
Im letzten Monats-Gewinn, war ja auch ein Buch aus dem PAN-Verlag enthalten so hatte ich ein wenig auf Purpurmond gehofft, daraus wurde leider nichts. ;/
Stattdessen waren enthalten:

Mrs. Alis unpassende Leidenschaft von Helen Simonson. Das ist so das einzige Buch im Paket wo ich denke, dass es mir gefallen könnte. :)

"Ein Leben ohne Tee ist möglich, aber sinnlos.
Alles an Jasmina Ali scheint unpassend: ihre Liebe zu Tee und zur englischen Literatur, ihre äußerlich fremdländische Herkunft. Ernest Pettigrew, durch und durch britisch verliebt sich in die nicht ganz waschechte Britin. Muss das sein?, fragen sich Familie und Freunde - und nehmen es tatkräftig mit der ungehörigen Liaison auf."







Dann das Buch mit dem ich wohl am wenigsten was anfangen kann - 1 Frau, 4 Kinder, 0 Euro (fast) von Petra van Laak

"Einmal Absturz und zurück.
Würden Sie einen Telefonjob im Drücker-Milieu annehmen, um Ihre vier Kinder durchzubringen?
Fänden Sie es lustig, im Garten zu zelten, um den Kleinen Urlaub vorzugaukeln? Was wäre wichtiger: Ihr Cello oder Winterjacken für die Kinder?
Eben noch Managergattin mit Villa am See - und im nächsten Moment bricht für Petra van Laak die Existenz zusammen. Nach Firmeninsolvenz un der Trennung von ihrem Mann muss sie sich mit vier kleinen Kindern alleine durchkämpfen.

Mit Schlagfertigkeit und einem großen Sinn für Komik meistert Petra van Laak abenteuerliche Jobangebote, hürdenreiche Wohnungssuche und absurde Begegnungen in Behörden."

Meine Mama möchte das Buch erst mal lesen, vielleicht findet sie es ja gut. Lesen werde ich es irgendwann sicher auch.. ;)

Dann habe noch bei der Seitenzähler-2012 Aktion auf LB am besten Geschätzt was die neue Gesamtzahl der  gelesenen Seiten aller Teilnehmer betrifft.
Der Gewinner bekommt von der Userin Lilasan immer eine kleine Überraschung. :)
Würde gerne ein Bild reinstellen, aber Webcam Quali ist echt miserabel und Digicam habe ich gerade nicht zur Hand.
Es gab auf jeden Fall Schokolade (yummy :D) und Oreo Cappuccino (den musste ich an meine Mama verschenken, da ich kein Cappuccino mag)
Dann noch eine kleine Urkunde und Das Büchlein Das wird ja immähr besser!  

Wirklich süß, hab mich sehr darüber gefreut. :)

Gestern gab es auch noch einen Neuzugang - Verkehrt von Thorsten Nesch

"BSSSB! Mit einem Stromschlag im Physikunterricht fängt die ganze Katastrophe an. Als Elizabeth und Frank wieder zu sich kommen, haben sie die Körper getauscht! Elizabeth, Klassenschönheit und Töchterchen aus reichem Hause, steckt im Körper von Frank, genannt Schnodder, dem Assi mit der  ständig laufenden Nase. Bis sie eine Lösung finden, beschließen sie beiden, das Leben des anderen einfach mitzuspielen. Elizabeth muss jetzt in einer völlig versifften Bude mit Franks Erzeuger Harry Hausen. Doch Schnodder-Frank stellt schnell fest, dass das Leben in einer Villa mit Pool gar nicht so übel ist - vor allem weil er jetzt direkten Zugang zu Elizabeths Brüsten hat! Wozu eigentlich zurücktauschen?"

Dies war übrigens auch ein LB-Gewinn. :)

So das wars dann auch, heute Nacht werde ich eine neue Rezi hochstellen, vielleicht auch gleich zwei, mal sehen wie müde ich bin. ;)

Euch ein schönes Wochenende, vielleicht habt ihr ja auch den ein oder anderen Neuzugang bekommen. :)

Mittwoch, 7. März 2012

[Neuzugang] Mein erster Krimi! ;D

Erst letztens habe ich das Genre Thriller für mich entdeckt, nun ist es an der Zeit, dass auch Krimis mal eine Chance bekommen. ;)
Da freut es mich, dass ich bei LB einen gewonnen habe. :D Bitteres Blut von Willi Voss.

">>Ich schwör, dass der Thorsten Böse da gehangen hat<<, behauptet Bauer Hollenberg steif und fest. Doch von der angeblichen Leiche fehlt jede Spur, lediglich ein Strick und ein blutverschmierter Turnschuh finden sich an dem verwitterten Denkmal.
Nur zue Sicherheit beginnt Kriminalobermeister Lorinser, Fragen zu stellen. Böse ist verschwunden, so richtig leiden konnte den Kleinstadt-Playboy niemand und seinem Adoptivvater schlägt offener Hass entgegen. Mehr wollen die Ortsansässigen nicht sagen, selbst die Schutzpolizei gibt sich uninteressiert, und auf Lorinsers Dienststelle in Diepholz machen die Kollegen sich über die fehlende Leiche des jungen Kriminalpolizisten lustig.
Aber irgendwas stimmt hier nicht mit der ländlichen Idylle am Dümmer See und so schnell wirft Lorinser die Flinte nicht ins Moor."

Liest ihr gerne Krimis? :)

Dienstag, 6. März 2012

[Neuzugang] Der letzten Tage. ;)

Heute kam ein wirklich tolles Buch bei mir an, darauf freue ich mich schon wirklich sehr lange - Dark Queen von Kimberly Derting. Ich hoffe so sehr, dass es meinen Erwartungen standhält. :)

" In dem von Aufständen erschütterten Königreich Ludania bestimmt die Zugehörigkeit zu einer Klasse, welche Sprache du sprichst - oder verstehst. Wenn du vergisst, wo dein Platz ist, kennen die Gesetze der Königin keine Gnade. Die siebzehnjährige Charlaina versteht alle Sprache, jeden Dialekt. Eine gefährliche Fähigkeit, die sie schon ihr ganzes Leben lang versteckt. Doch als sie auf Max trifft, bröckelt die Mauer - bis sie erkennen muss, wer er tatsächlich ist.."




Da ich am Wochenende nicht zu hause war, komme ich erst jetzt dazu meine Neuzugänge vom Samstag zu präsentieren. :)

ICE - Hüter des Nordens von Sarah Beth Durst.

"Die junge Cassie lebt mit ihrem Vater auf einer Forschungsstation in der Arktis. Ihre Mutter ist angeblich bei ihrer Geburt gestorben, doch Cassie wächst mit rätselhaften Geschichten über ihren Tod auf. Kurz vor Cassies achtzehntem Geburtstag kommt es zu einer merkwürdigen Begebenheit: Cassie trifft auf einen Eisbären, der zu ihr spricht und ihr berichtet, dass die alten Legenden wahr sind. Ihre Mutter ist noch am Leben und wird in der Festung der Trolle gefangen gehalten. Doch um sie zu befreien, muss Cassie den Eisbären heiraten, der sich des Nachts in einen Menschen verwandelt. Zwischen Cassie und dem magischen Wesen entwickelt sich eine zarte Liebe, die jedoch von einem geheimnisvollen Fluch bedroht wird ..."

Falsche Frösche von Sandra Schönthal 

"Rrrring! Grell schrillt der Alarm, doch er wird nicht gehört. Schwächlinge, Neurotiker, Charakterschweine - frohen Mutes stürzt sich die frisch Verliebte in die nächste Katastrophe. Hat sie doch den Prinzen im Frosch erkannt. Oder ist es doch nur einer der ›Falschen Frösche‹"

Habe ich beim Fragefreitag auf Lovelybook gewonnen. Im Buch sind niedliche Karikaturen von Fröschen enthalten, die einem schon zum schmunzeln bringen. :) Ich denke das Buch wird sehr amüsant sein. :D

Der Beipackzettel zum Mann von Claudia Schreiber 

" Die Welt wäre vermutlich besser, wenn Mann und Frau sich häufiger mit Humor begegnen würden. Claudia Schreiber leistet ihren Beitrag: Sie schreibt einen Beipackzettel zum Mann, der vor den schlimmsten Nebenwirkungen warnt. Sie kommentiert eine Begegnung im Bett wie ein Fußballspiel und beschreibt "ausgewählte Männerlagen" vom gemütlichen Franken bis zum rassigen Portugiesen - die selbstverständlich wie gute Weine genossen werden wollen. Herausgekommen ist eine Sammlung kleiner Fiesheiten mit Liebe zum Detail, die Paare den Beziehungsalltag heiterer und gelassener betrachten lässt.."

Auch dieses Buch habe ich auf Lovelybook gewonnen - sogar mit Widmung der Autorin, über sowas freue ich mich ja immer sehr. :)
Da das Buch nur 64 Seiten umfasst, habe ich das auch schon fertig gelesen, meine Frage wollt ihr dazu eine Rezi? x)