Freitag, 27. April 2012

[Rezension] Nur ein Blick von dir

Nur ein Blick von dir, ist die Fortsetzung von Nur ein Hauch von dir, meine Wiedergabe vom Inhalt könnte also spoilern!

von S.C. Ransom
"»Hab keine Angst, Callum«, sagte ich laut. »Ich hole das Amulett zurück und wir werden wieder zusammen sein.« Ich konnte seinen traurigen Blick beinahe spüren, und sein Bild in meinem Kopf war so klar, dass ich sein Gesicht im Spiegel vor mir zu erkennen glaubte. Ich fühlte , wie er sanft mein Haar berührte, und auf meiner Schulter einen hauchzarten Kuss. »Du fehlst mir so, Callum«, flüsterte ich. »Ich komme zu dir zurück, ich verspreche es dir. Wenn du mir nur ein Zeichen geben könntest, dass du noch da bist ...« Doch alles, was ich hörte, war Stille."

Inhalt:
Alex und Callum sind glücklich miteinander, auch wenn sie immer noch keinen Weg gefunden haben um Callum wieder zurück zu den Lebenden zu holen.
Doch das Glück wird getrübt, als sich die merwüdigsten Ereignisse begeben, erst wird Alex Fenster eingeschmissen, dann ihr Email- und Facebookaccount gehackt und der Gipfel ist dann noch, dass ihr ganzes Geld vom Konto abgebucht worden ist.
Irgendjemand scheint alles über Alex zu wissen, alles was sie erlebt und je gedacht hat, nur wer?..
Schnell stellt sich heraus, dass Cahtrine nicht gestorben ist wie gedacht und sie ist auch keine Versunkene mehr, sondern ein Mensch wie Alex.
Und sie ist bereit alles zu tun um Alex das Leben zur Hölle zu machen, als sie dann noch ihr Armreif stiehlt, ihre einzige Verbindung zu Callum, und es dann auch noch zerstört, scheint sie ihr Ziel erreicht zu haben...

Cover:
Das Cover ist meiner Meinung nach sehr schön, es ist romantisch und hat was geheimnisvolles. Ich kann dem Jungengesicht, der auch schon auf dem ersten band zusehen war, nur immernoch nichts abgewinnen und will mir Callums Aussehen so einfach nicht vorstellen. :D

Meinung:
Überall wird angepriesen, dass man das Buch unabhängig vom 1. Teil lesen kann, dem möchte ich gar nicht widersprechen, da die wichtigsten Hintergründe noch mal erklärt werden, allerdings auf eine Art bei der man als der Leser der den 1. Teil bereits kennt, sich nicht genervt fühlt.
Ich mag es generell wirklich nicht, wenn im Nachfolge Band immer wieder auf den Vorgänger zurück gegriffen wird, ich habe ein ziemlich gutes Gedächtnis und somit stört es mich einfach, schließlich will ich ein neues Abenteuer erleben und nicht ein altes durchkauen. Aber wie gesagt, hier stört es nicht, da die Hintergründe kurz und präzise auf den Punkt gebracht wird.
Dennoch würde ich schon empfehlen den 1. Teil vorher zu lesen. Der 1. Teil hat mir ja nur mittelmäßig gefallen, aber da es gerade am Ende bergauf ging wollte ich die Reihe nicht aufgeben und habe mich sehr auf diesen Teil hier gefreut.
Und ich bin wirklich nicht enttäuscht worden, das Buch hat mich von Anfang an mit sich gerissen, da es schon sehr mysteriös vor sich geht und einfach Fragen auftauchen, dennoch muss ich schon sagen, dass die Geschichte schnell vorhersehbar wird, zwar kommen noch einige kleine und große Überraschungen auf einen zu, aber größtenteils kann man sich denken was geschieht. ;)
Manchmal stört mich das aber gar nicht zu sehr und ich finde es gerade bei Jugendbüchern auch gar nicht so ungewöhnlich, dass sie eben vorhersehbar sind..
Das Buch hat mir Freude bereitet, trotzdessen, dass es sicher nicht perfekt ist, aber wenn es das schafft dann gibt es doch eigentlich wiederum kaum was zu bemängeln? Und so geht es mir gerade, die Schwachstellen vom ersten Teil wurden größtenteils behoben und wenn dies nicht der Fall war, dann hat es mich einfach nicht gestört - gelungene Fortsetzung.

Charaktere:
Ich muss sagen, dass ich mit Alex als Charakter diesmal weit besser klar kam, als im ersten Teil. Sie hat zwar ihre Naivität nicht vollkommen abgelegt, aber doch schon ein wenig. Außerdem schien sie schon gar nicht mehr zuuu hilflos zu sein.
In manchen Situationen hat sie klar ihre Momente in denen sie nicht weiter weiß, aber dieses Mal waren sie ziemlich verständlich. Sie boxt sich auch ohne Callum durch, auch wenn sie diesmal auch nicht ganz ohne Hilfe ist, aber das ist ja nicht schlimm. Ist doch eher positiv anzusehen, wenn sich jemand um Hilfe bemüht, wenn er weiß er packt es nicht alleine. ;)
Allerdings hat sie mir ein bisschen zu viel geheult.^^
Sie war mir recht sympathisch auch wenn ich ihre tiefen Gefühle für Callum immer noch als unglaubwürdig empfinde und sie einfach ziemlich kitschig rübergebracht werden.^^

Callum ist sehr beschützend, bis zu einem gewissen Grad empfinde ich das als süß, aber hier war das definitiv too much, erinnert ein wenig an Edward Cullen. ;)
Generell kann ich ihm nicht allzu viel als Mann abgewinnen, wenn er doch seine positiven Eigenschaften hat, aber für mich wäre er halt keine Partie was es für mich einfach schwer macht, Alex nachzuvollziehen bzw. mich damit zu identifizieren, aber gut Geschmäcker sind nun mal verschieden.

Grace, Josh und Jake waren hier definitiv meine Liebsten Charaktere und ich fand es toll, dass zumindest Grace und Josh einen größeren Teil im Buch bekommen haben.
Grace ist eine tolle Freundin, hält immer zu Alex und unterstützt sie nur wo sie kann, so wie es sein sollte. Und auch nachdem sie nun mit Jake zusammen ist findet sie Zeit für Alex, gerade dann wenn mal wieder das ein oder andere Ereignis geschehen ist. ;)
Josh ist ein cooler Bruder, die Beziehung zwischen ihm und Alex ist sehr innig, wenn sie es doch nicht lassen können sich gegenseitig zu pisaken. Doch wenn es hart auf hart kommt, dann wissen sie zu wem sie stehen müssen und halten fest zusammen und tun alles um den anderen zu helfen. :)


Schreibstil:
Auch mit dem Schreibstil konnte ich mich dieses Mal wesentlich besser anfreunden, das Buch bietet einige schöne Passagen und man merkt, dass die Autorin so langsam ihren eigenen Stil findet und es ihr vielleicht auch leichter fällt - "Nur ein Hauch von dir" war ja schließlich ihr Debut. :)
Er könnte etwas anspruchsvoller sein, aber das ist wohl wirklich nichts was man von einem Jugendbuch erwarten sollte. ;D

Fazit:
Ein Buch das sicherlich nicht perfekt ist aber seinen Zweck erfüllt und einem unterhaltsame Lesestunden bescherrt. :)
Teil 3. kann kommen. :D
Super Buch.


Weitere Informationen:
  • Gebundene Ausgabe: 440 Seiten
  • Verlag: Fischer Schatzinsel Verlag
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3596854733
  • ISBN-13: 978-3596854738


Kommentare:

  1. dein Blog gefällt mir richtig gut!
    Es würde mich freuen, wenn du auch mal bei mir vorbeischaust:
    http://lebensliebenswertes.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  2. das klingt ja alles in allem nach einem schönen Buch :)

    Ich glaube auch so langsam, dass der Film gewinnt. Ich für meinen Teil fand den ersten Teil echt tolle, dafür aber die anderen beiden nur mittelmäßig bis grottig :)

    AntwortenLöschen
  3. Die Reihe möchte ich auch unbedingt noch lesen. Klingt gut! Danke für's Vorstellen!

    AntwortenLöschen