Freitag, 29. Juni 2012

[Neuzugang] Ein einsames Buch.

Na ihr Lieben,

am Mittwoch habe ich Buchpost bekommen, auf das Buch habe ich mich so wahnsinnig gefreut und habe es auch schon auf etlichen Blogs gesehen. :)
Wir beide, irgendwann von Jay Asher und Carolyn Mackler.

Und weil es auf so vielen Blog vorgestellt worden ist und ich einfach tierisch neugierig auf dieses Buch war und mich so sehr gefreut habe, musste ich einfach schon mal mit dem Lesen anfangen und hatte es dann auch relativ schnell durch. :)
Die Rezension folgt dann entweder heute oder morgen.

"Im Mai 1996 bekommt die 16-jährige Emma ihren ersten Computer geschenkt. Mithilfe ihres besten Freunds Josh loggt sie sich ein und gelangt zufällig auf ihre eigene Facebook-Seite – 15 Jahre später. Geschockt stellt sie fest, dass sie mit 31 Jahren arbeitslos und unglücklich verheiratet sein wird. Josh hingegen, bislang alles andere als ein Frauenheld (der erst kürzlich von Emma einen Korb bekommen hat), wird das hübscheste Mädchen der ganzen Schule heiraten und zudem seinen Traumjob ergattern. Emma ist jedoch nicht gewillt, sehenden Auges in ihr Unglück zu laufen. Um das Zusammentreffen mit dem Jungen zu verhindern, der sie später mal unglücklich machen wird, beginnt sie, bewusste Änderungen in der Gegenwart herbeizuführen. Doch der Versuch, in ihr Schicksal einzugreifen und dadurch ihr künftiges Facebook-Profil zu verändern, setzt eine fatale Kettenreaktion in Gang."

Dienstag, 26. Juni 2012

[Neuzugang] Es ist ein bisschen was zusammen gekommen. :)

Na meine Lieben,

seit meinem letzten Neuzugangs Post ist wieder ein bisschen was zusammen gekommen. :)

Dark Canopy von Jennifer Benkau musste ich unbedingt haben und deswegen kam es vom Taschengeld dann auch mit. :)

"Die Percents, für den dritten Weltkrieg geschaffene Soldaten, haben die Weltherrschaft übernommen und unterjochen die Menschen. Rebellenclans versuchen, außerhalb des Systems zu überleben. Mit ihnen kämpft die 20-jährige Joy gegen das Gewaltregime. Doch dann fällt sie dem Feind in die Hände und muss feststellen, dass sich auch unter den vermeintlichen Monstern Menschlichkeit findet. Und sogar noch mehr.."



Heute war ich mit meiner Mama und meiner kleinen Schwester in der Stadt bummeln und hab ein Buch gekriegt, es war ein Mängelexemplar und hat somit nur 2,99€ gekostet. Das Buch stand lange auf meiner Wunschliste, aber als ich dann einige negative Rezensionen gelesen habe, wurde es erst mal von der Wunschliste verbannt. Aber für den Preis durfte es dann doch bei mit einziehen. :)
Beastly von Alex Finn.

"Kyle Kingsbury ist eine Bestie, die nachts durch New York streift - ein hässliches Monstrum. Doch Kyle war nicht immer so. Er war mal ein Junge, mit dem jeder andere gerne getauscht hätte, ein gutaussehender, reicher und bei vielen Mädchen beliebter Kerl. Doch er war auch arrogant, eingebildet und überheblich. Zur Strafe wurde er dazu verflucht, dieses grässliche Biest zu sein - jetzt kann nur noch die Liebe diesen Fluch brechen. "Ich bin eine Bestie. Eine Bestie. Kein Wolf oder Bär, kein Gorilla oder Hund, sondern eine entsetzliche Kreatur mit aufrechtem Gang - ein Wesen mit Reißzähnen und Klauen. Aus jeder Pore sprießen mir Haare. Ich bin ein Monster. Du glaubst wohl, ich erzähle Märchen? Falsch. Ich lebe in New York. In der Gegenwart. Ich bin keine Missbildung, bin nicht krank. Aber ich werde für immer so bleiben - bin ruiniert - es sei denn ..."



Letzte Woche war ich auch schon mit meiner Mama in der Stadt und dort gab es bei Weltbild wie immer die guten Mängelexemplare. Dort habe ich dann Nach dem Sommer von Maggie Stiefvater entdeckt, da ich selbst kein Geld mehr hatte, musste ich meine Mama mal eben lieb angucken und es durfte mit. :D 
Es weißt am Schutzumschlag einen kleinen Makel auf, aber der fällt kaum auf und somit bin ich sehr zufrieden es für 7,99€ bekommen zu haben, auch wenn ich es heute für 2,99€ entdeckt habe, aber das Buch konnte man wirklich keinen zumuten, der Umschlag war total kaputt - das arme Buch. :(

"Jeden Winter wartet Grace darauf, dass die Wölfe in die Wälder von Mercy Falls zurückkehren – und mit ihnen der Wolf mit den goldenen Augen. Ihr Wolf. Ganz in der Nähe und doch unerreichbar für sie, lebt Sam ein zerrissenes Leben: In der Geborgenheit seines Wolfsrudels trotzt er Eis, Kälte und Schnee, bis die Wärme des Sommers ihn von seiner Wolfsgestalt befreit. In den wenigen kostbaren Monaten als Mensch beobachtet er Grace von fern, ohne sie jemals anzusprechen – bevor die Kälte ihn wieder in seine andere Gestalt zwingt. Doch in diesem Jahr ist alles anders: Sam weiß, dass es sein letzter Sommer als Mensch sein wird."


Dann kam vom Pan-Verlag ebenfalls zwei Bücher von Maggie Stiefvater bei mir an: Lamento und Ballade.

"Eigentlich ist Deirdre eine ganz normale Sechzehnjährige. Ganz ehrlich: Sie findet ihr Leben gerade ein bisschen langweilig. Doch dann hat sie immer öfter seltsame Träume, in denen ein Junge auftaucht, dessen geheimnisvolle Augen sie verzaubern. Als er eines Tages auf einmal leibhaftig vor ihr steht, wird Deirdres Leben alles andere als lang­weilig und höchst gefährlich. Aber hat sie wirklich den Mut, gegen einen uralten Fluch anzukämpfen?"


"Auf den ersten Blick könnte man James für einen typischen Teenager halten: Er ist cool und hat stets einen lockeren Spruch auf den Lippen. Aber hinter dieser Fassade verbirgt sich ein sensibler Junge und begnadeter Musiker, der auf der Suche nach der großen Liebe ist. Als James der ebenso schönen wie geheimnisvollen Nuala begegnet, schlägt sein Herz schneller – hat er seine Traumfrau gefunden? Doch Nuala ist kein Mensch, sondern eine Fee, die nur zu James gekommen ist, um ihm ein Angebot zu unterbreiten: Sie kann aus ihm einen berühmten Künstler machen. Natürlich hat der Musenkuss seinen Preis: ein paar Jahre von James’ Leben. Schweren Herzens lehnt er ab, obwohl er sich magisch zu Nuala hingezogen fühlt. Und auch die Fee merkt, dass sie zum ersten Mal verbotene Gefühle für einen Sterblichen hegt.."

Und von Heyne fliegt gab es dann Timeless von Alexander Monir bin sehr gespannt auf das Buch. :)

"Nacht für Nacht hat die 17-jährige Michele denselben Traum: In einem Spiegelsaal steht sie einem jungen Mann mit saphirblauen Augen, rabenschwarzen Haaren und einem geheimnisvollen Lächeln gegenüber. Kurz bevor sie erwacht, sagt der Fremde stets: »Ich warte auf dich.« Aber als ein furchtbares Unglück Micheles Leben für immer verändert, begegnet sie dem Mann ihrer Träume plötzlich in der Wirklichkeit ... Als die Mutter der 17-jährigen Michele Windsor bei einem Unfall ums Leben kommt, verliert Michele auf einen Schlag alles, was ihr lieb war: ihre Familie, ihre Freunde, ihre gewohnte Umgebung. Denn sie muss zu ihren Großeltern, die sie nie kennengelernt hat, nach New York ziehen. In deren luxuriösem Appartement fühlt Michele sich verloren – bis sie bei ihren Streifzügen durch die mit Antiquitäten vollgestellten Räume auf das Tagebuch eines ihrer Vorfahren stößt. Was Michele nicht ahnt: Das Tagebuch ist ein magisches Portal in die Vergangenheit. Ehe sie sichs versieht, findet sie sich plötzlich auf einem Maskenball im New York des Jahres 1910 wieder. Dort begegnet sie einem jungen Mann, den sie nur zu gut kennt. Nacht für Nacht blickt sie in seine tiefblauen Augen, ist gebannt von seinem umwerfenden Lächeln – in ihren Träumen. Dass Michele ihm jetzt leibhaftig gegenübersteht, verändert alles. Sie begibt sich auf eine abenteuerliche Reise zwischen Gegenwart und Vergangenheit, um eine unmögliche Liebe wahr werden zu lassen."  

Bei Lovelybooks, darf ich auch wieder an zwei Leserunden teilnehmen, beide Bücher sind schon begonnen. :)

Fünf Männer für mich von Annette Meisl


"„Nur einen Mann? Ich will fünf!“ Das beschließt Annette Meisl, als ihre Ehe nach fünfzehn vermeintlich glücklichen Jahren scheitert. Sie startet ihr persönliches 5-Lover-Projekt und bestimmt die Spielregeln der Liebe ab sofort selbst: Fünf Liebhaber sollen es sein! Gleichzeitig, versteht sich. Selbstbewusst und charmant wie sie ist, muss sie auf diese nicht lange warten. Humorvoll und offen gewährt die Autorin Einblicke in ihr Liebesleben und zeigt, wie man nach einer großen Enttäuschung nicht nur sein Selbstwertgefühl wiedergewinnt, sondern vor allem sexy und begehrt eine selbstbestimmte Sexualität lebt."

Dann noch Wackelkontakte von Sabine Leipert, ich durfte bereits eine andere Leserunde mit ihr erleben und bin wirklich begeistert davon wie sie sich in die Runde mit einbringt. Das habe ich bisher noch nicht erlebt. :)

"Karina Schneider zieht um. Besser gesagt, aus. Ihr Freund hat die Nase voll von ihren Affären. Den Job in seiner Redaktion ist sie los und ihre beste Freundin auch. Und so schmiedet Karina voller guter Vorsätze einen Dreipunkteplan: Neuen Job finden, Freundin versöhnen, ein Jahr Sexverbot. Doch die Versuchung wohnt direkt nebenan: Ein Profi-Fußballer vom 1.FC gibt der schimmerlosen Journalistin Nachhilfe in Sachen Abseits, Foul und Elfmeter."

So das wars, habt ihr was davon gelesen und könnt mich noch ein bisschen neugieriger auf das Buch machen? :)


Montag, 25. Juni 2012

[Rezension] Shadow Falls Camp: Geboren um Mitternacht

von C.C. Hunter
"In Kylies Leben geht alles schief: Ihre Eltern lassen sich scheiden, ihr Freund hat Schluss gemacht, und ihre Mutter schickt sie auch noch in ein Sommercamp. Doch Shadow Falls ist anders: Hierher kommt nur, wer übernatürliche Kräfte hat – Feen, Hexen, Vampire, Gestaltwandler und Werwölfe. Auch Kylie soll besondere Fähigkeiten haben – wenn sie nur wüsste, welche …"


Inhalt:
Nach dem sich Kylies Eltern trennen, beginnt sie sich ein bisschen daneben zu benehmen. Sie wird in ein Feriencamp gesteckt, schnell merkt sie, dass die Camper keine normalen Menschen sind, sondern dort übernatürliche Wesen aufeinander treffen. Und auch Kylie selbst ist nicht von rein menschlicher Natur.
Am liebsten würde Kylie wieder nach hause, doch sie findet Freunde und auch hübsche Jungs hat das Camp zu bieten, doch das ist nicht alles..


Gestaltung:
Das Cover an sich ist schon sehr schön gestaltet, aber anders ist man es ja auch nicht vom FBJ gewohnt. Dann schimmert das Buch aber noch so wahnsinnig, so dass man es sich einfach gerne anschaut. :)


Meinung:
Das Buch könnte ein Jugendbuch wie jedes andere sein, es dreht sich um die Liebe um Selbstfindung, alles womit sich Jugendliche nun mal beschäftigen. Wie gesagt es könnte ein ganz normales Jugendbuch sein, wäre hier nicht die übernatürliche Komponente. Hier geht es um Liebe mit übernatürlichen Wesen und die Selbstfindung besteht darin herauszufinden, welche übernatürlichen Kräfte man selbst hat, was für ein Wesen man ist.
Kylie ist in dem Camp ein Freak, niemand weiß was sie ist, nur ihre Gabe - sie kommuniziert mit Geistern - deutet überhaupt auf eine Gabe hin.
Für Kylie eine Gabe mit der sie lieber nicht gesegnet wäre, es geht also auch darum sich selbst anzunehmen und sich zu akzeptieren.
Hier treffen viele verschiedene Wesen aufeinander, einzeln mögen die ein oder anderen durchaus durchgekaut sein bspw. Vampire, aber zusammen ergeben sie einen doch erfrischenden und bunten Haufen. ;)
Die Handlung schreitet rasant voran, das gefällt mir persönlich immer ganz gut, da so längere Stellen vermieden werden. Dennoch kam einen das Buch recht hektisch vor, als müsste man alles am laufenden Band runtererzählen.
Es geht rasant voran und es tauchen auch einige Überraschungen auf, dennoch bleibt die Action eher mäßig. Der erste Teil beschäftigt sich mehr mit den Charakteren, deren zusammenwachsen und Entwicklung, daher denke ich wird die Spannung im zweiten Teil wachsen.
Anfänglich waren die Charaktere sehr an den üblichen Stereotypen angelehnt, doch sie wachsen und bekommen immer mehr Farben und entwickeln sich zu einzigartigen Charakteren. Für mich sehr wichtig, da es einfach zu viele gleichartige Charaktere gibt, die immer wieder auftauchen und die ich langsam satt bin. Dennoch blieben hier einige Charaktere noch ein wenig blass, ich hoffe auch dies ändert sich im 2. Teil.
Sprachlich war das Buch sehr einfach zu lesen, die Dialoge stechen hier besonders positiv hervor, da die einem schon des öfteren zum schmunzeln bringen.


Fazit:
Ein gelungener Auftakt der Luft nach oben lässt, ich bin gespannt. :)
Super Buch.




Weitere Informationen:
  • Broschiert: 503 Seiten
  • Verlag: Fischer Fjb; Auflage: 1 (21. Juni 2012)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 384142127X
  • ISBN-13: 978-3841421272

Dienstag, 19. Juni 2012

[Rezension] Als Gott ein Kaninchen war

von Sarah Winman
"Welche Überraschungen hält das Leben wohl für Sie bereit? Als Gott ein Kaninchen war, war Elly Portman noch ein Kind. Behütet von ihrem großen Bruder Joe, befreundet mit einem seltsamen Mädchen namens Jenny. Die Welt war schön und voller Überraschungen, die Träume noch klein und für jeden zu erreichen, und Süßigkeiten kosteten nur einen Penny."


Inhalt:
Elly ist ein unsicheres Mädchen. Als sie und ihre Familie umziehen muss sie ihre Beste Freundin Penny Jenny zurücklassen, doch sie hat ihren Bruder Joe die beiden sind sehr miteinander verbunden und haben durch ihre gemeinsame Kindheit und Jugend eine tiefe Beziehung zueinander.
Am neuen Ort angekommen verändert sich Elly und ihr Leben, in der Schule findet sie keinen Anschluss und lässt sich dort immer weniger blicken, Freundschaft findet sie in älteren Menschen.
Denn auch Joe fängt langsam an sein eigenes Leben an und findet seine Liebe in einen Jungen...


Gestaltung:
Das Cover ist für mich ein wahnsinniger Hingucker, für mich strahlt es schon einfach die Besonderheit des Buches aus. Friede und Glück empfinde ich bei dem Anblick, allein das Cover wäre für mich hier ein Kaufgrund. Übrigens sieht es in Natura noch besser aus. :)


Meinung:
Die Geschichte erzählt nicht nur die Kindheit von Elly sondern auch ihr Leben als Erwachsene, bekannte Personen finden auch dort einen Platz in ihrem Leben.
Bekannte von denen sie sich einst verabschieden musste, aber die immer in ihrem Herzen blieben. ;)
Abschied ist in diesem Buch ein zentrales Geschehen, immer wieder kommt es in ihrem Leben zum Abschied, einige davon sind für immer wie der Abschied vom Kaninchen, genannt Gott.
Es ist aber auch eine Geschichte über das pure Leben, Erwachsen werden und sich selbst zu finden und zu akzeptieren - einfach sich dem Leben zu stellen.
Das betrifft nicht nur Elly sondern auch den Leuten in ihrer Umgebung. 


All das erzählt die Autorin auf eine sehr einfühlsame, berührende Weise. Dabei sticht dann auch noch die offene Erzählweise mit der sie an die verschiedenen Themen heran geht heraus.
Beispielsweise wird hier sehr offen mit dem Thema Homosexualität umgegangen, man wünscht sich doch glatt, dass jeder Mensch so damit umgehen würde wie hier im Buch. Hat mir sehr gut gefallen.
Das Buch kommt insgesamt sehr ruhig daher, hat dennoch seine rasanten Momente, bei denen man das Buch nicht aus der Hand legen kann. Aber auch die Ruhe fesselt einen.


Es ist einfach eines dieser Bücher die daher kommen und einfach durch ihrem Sein was ganz besonderes sind, ein Werk bei dem man das Besondere gar nicht wirklich erklären kann es aber einfach von Grund auf berührt und mitreißt. Durch die Art wie es geschrieben ist, durch die Charaktere die vor einem zum leben erweckt werden, ein Buch bei dem jedes Wort verzaubert und bei dem man letztendlich traurig ist, dass es zu Ende ist und man den Buchdeckel schließen musste.


Fazit:
Ein Buch das einem im Gedächtnis bleibt und man nicht nur einmal zur Hand nimmt. 
Genial - absolute Lesepflicht!




Weitere Informationen:

  • Gebundene Ausgabe: 384 Seiten
  • Verlag: Limes Verlag (26. März 2012)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3809026123
  • ISBN-13: 978-3809026129

Dienstag, 12. Juni 2012

[Neuzugang] Rezensionsexemplare, Gewinn und das erste Mal..

Hallo meine Lieben,

es lohnt sich mal wieder einen Post zu schreiben über das was wir alle so lieben, Neuzugänge. :)

Einmal habe ich Das göttliche Mädchen von Aimee Carter zur Verfügunggestellt bekommen. :) Die griechische Mythologie und ich sind sehr gute Freunde weshalb ich mich sehr auf das Buch freue.

"Sie sind nach Eden gekommen, weil es der Wunsch ihrer sterbenskranken Mutter ist. Hier lernt Kate den attraktiven und stillen Henry kennen. Seit der ersten Begegnung fühlt sie sich auf unerklärliche Weise zu ihm hingezogen. Er sieht so gut aus und scheint gleichzeitig so ... unendlich traurig zu sein. Bald erfährt Kate, warum: Er ist Hades, der Gott der Unterwelt! Und er macht ihr ein unglaubliches Angebot: Er wird ihre Mutter heilen, wenn Kate sieben Prüfungen besteht und sein geliebtes Wintermädchen wird. Aber ob ihre Seele für ein Winterleben stark genug ist? Bisher haben alle ihr Scheitern mit dem Tod bezahlt."

Dann habe ich Das letzte Einhorn: Zwei Herzen von  Peter S. Beagle angefragt. Der Verlag war so freundlich es mir zu Verfügung zu stellen und haben mir das Buch sogar zwei mal geschickt, wenn auch in verschiedenen Ausgaben. Wieso weiß ich nicht, aber sie sind beide so hübsch. *_*

"Das Dorf, in dem die kleine Sooz lebt, wird von einem gefährlichen und bösen Greif bedroht. Immer wieder entführt er kleine Kinder in den Wald und lässt sie nicht mehr frei. Sooz beschließt, sich heimlich aufzumachen und den alten König Lír um Hilfe für ihr Dorf zu bitten. Aber vermögen Normalsterbliche wirklich etwas gegen ein gefährliches Fabeltier auszurichten? Ein Greif nämlich hat zwei Herzen, das eines Adlers und das eines Löwen."

Ich schätze mal den Film kennt und liebt jeder. :) In beiden Büchern ist sowohl der erste als auch der zweite Teil enthalten. Ich freue mich drauf es endlich mal lesen zu können, denn der Film bedeutet Kindheit für mich. :)


Dann habe ich bei Lesefee an ihrem Gewinnspiel teilgenommen und ein Hörbuch gewonnen und zwar Ruf der Tiefe von Brandis und Ziemek.
Mein erstes Hörbuch, mal schauen ob das was für mich ist, normalerweise lese ich ja lieber selbst. ;) Aber zu einem Gewinn sage ich nein, zumal ich das Buch eh noch haben wollte. :)

"Mit seinen 16 Jahren ist Leon bereits ein Profi: Er gehört zur Elite der Flüssigkeitstaucher, die sich auch in 1000 Meter Tiefe frei bewegen können. Zusammen mit Lucy, einem intelligenten Krakenweibchen, sucht Leon nach Rohstoffen am Meeresgrund. Die Tiefsee ist sein Zuhause, viel vertrauter als das 'oben'. Doch dann scheint das Meer verrücktzuspielen: Am Grund breiten sich 'Todeszonen' aus, massenhaft ergreifen die Wesen der Tiefe die Flucht nach oben, an Land bricht Panik aus. Bei einem verbotenen Tauchgang kommen Leon und Lucy einem fatalen Experiment auf die Spur - und stehen plötzlich auf der Abschussliste eines mächtigen Konzerns. Ausgerechnet Carima, eine junge Touristin von ‚oben', erweist sich als Leons einzige Verbündete."

Außerdem habe ich es auch endlich getan, ich habe das erste Mal ein Buch getauscht. Normalerweise halte ich da nicht so viel von, aber mir wurde Der Joker von Markus Zusak angeboten, das Buch will ich nun wirklich schon ewig haben und es ist auch noch die Gebundene Ausgabe. Da habe ich mal eine Ausnahme gemacht und konnte Feennacht ohne allzu großes schlechtes Gewissen abgeben. :)
Bücher zu tauschen wird bei mir aber sicher nicht die Regel werden. ;)

"Eds Briefkasten liegt – eine Spielkarte. Ein Karoass. Darauf stehen drei Adressen. Die Neugier treibt ihn hin zu diesen Orten, doch was er dort sieht, bestürzt ihn zutiefst: drei unerträglich schwere Schicksale, Menschen, die sich nicht selbst aus ihrem Elend befreien können. Etwas in Ed schreit: »Du musst handeln! Tu endlich was!« Dreimal fasst er sich ein Herz, dreimal verändert er Leben. Da flattert ihm die nächste Karte ins Haus. Wieder und wieder ergreift Ed die Initiative – doch wer ihn auf diese eigenartige Mission geschickt hat, ist ihm völlig schleierhaft."

So das wars nun. :)

Was haltet ihr von Hörbüchern? Und tauscht ihr Bücher?
 

Montag, 11. Juni 2012

[Rezension] By the time you read this, I'll be dead

von Julie Ann Peters
"Liebe/r
- Mutter
- Vater

 Es gab nichts, was ihr hättet tun können, um mich aufzuhalten, da
- ich mich bereits entschieden hatte
- ich mein ganzes Leben gelitten habe
- ihr zu langsam wart, etwas zu bemerken

 Ich habe mich umgebracht, weil
- das Leben mich ankotzt
- die Welt mich ankotzt
- ihr mich ankotzt

Lebt wohl, Eure Daelyn" 



Inhalt:
Daelyn hat nur einen Wunsch und zwar zu sterben, doch der Plan sich selbst das Leben zu nehmen scheitert immer und immer wieder.
Dann landet sie auf einer Internetseite, mit lauter Informationen rund um den Suizid und wie man ihn erfolgreich durchführt. Die einzige Bedingung dieser Seite ist es, dass der Suizid erst nach 23 Tagen durchgeführt werden darf.
Für Daelyn die nur noch fort möchte eine lange Zeit, doch sie willigt ein. 
Als sie dann Santana kennenlernt, der nicht aufgibt mit ihr in Kontakt zu treten, egal wie oft sie ihn zurückweist, ändert sich so einiges..


Gestaltung:
Das Cover gefällt mir sehr gut, es strahlt die Verzweiflung aus die in Daelyn herrscht. Zu dem noch der Text der über das Bild ziert - es ist einfach sehr aussagekräftig und passt zum Buch und zu diesem ernsten Thema. 

Meinung:
Bisher habe ich noch kein Buch über Mobbing und Suizid gelesen und wenn ich noch mal dazu kommen würde, weiß ich nicht ob es dieses Buch toppen könnte. 
Dieses Buch geht auf eine sehr einfühlsame und dennoch schonungslose Art mit dem Thema Mobbing und Suizid um. Es ist ehrlich und offen, es will aufklären und helfen.. Meiner Meinung nach ist es ein wirklich klasse Buch, das einem zu verstehen gibt wie es in einem Menschen der vor dem Selbstmord steht aussieht.

Ich selbst weiß nicht wie ein depressiver Mensch auf dieses Buch reagieren würde, ob es ihm zum nachdenken anregt oder nicht, aber ich habe sehr viel nachgedacht. Über das Leben von Daelyn und über meiens..
Ein Buch das einem so viel mitbringt und einem hilft alles auf eine andere Weise zu betrachten gibt es selten. Ich denke es bräuchte mehr um einen depressiven letztendlich wirklich zu helfen, aber dieses Buch bringt sie glaube ich einen Schritt weiter nach vorn.

Was ich auch sehr toll fand war, dass man nicht nur Daelyns Sichtweise kennenlernt sondern auch die ihrer Eltern, was geht in den Eltern vor, wenn sie wissen, dass ihre Tochter nur noch stebren möchte?
Mit alldem wird man konfrontiert und bekommt somit einen guten Einblick in eine Welt vor der man eigentlich nicht allzu viel mitbekommt.
Während über Mobbing zurzeit immer offener Umgegangen wird, ist Suizid, eine mögliche Folge vom Mobbing, immer noch ein gewisses Tabuthema. Zu schockierend und grausam..
Und genau deswegen ist es wichtig darüber zu reden, nicht nur darüber was eine Person in den Selbstmord treibt sondern auch über die Gefühle von Menschen die mit ihrem Leben abschließen wollen, aber auch über die Gefühle all derer die einen Selbstmordgefährdeten lieben. Über die Schuld die man sich wohlmöglich selbst gibt, über die Angst.


Dieses Buch spiegelt die Wahrheit wieder ohne jemanden moralisch eins auf den Deckel hauen zu wollen, es beleuchtet die Situaton von allen Seiten auf eine ehrliche und authentische Weise.


Fazit:
Ein unfassbar wichtiges Buch, das ich nur empfehlen möchte und kann. :)
Genial - absolute Lesepflicht!



Weitere informationen:
  • Broschiert: 251 Seiten
  • Verlag: Kosmos (Franckh-Kosmos); Auflage: 1., Aufl. (6. Januar 2012)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3440128172
  • ISBN-13: 978-3440128176

Sonntag, 10. Juni 2012

[Rezension] Feuer & Glas: Der Pakt

von Brigitte Riebe
"Für die sechzehnjährige Milla scheint die Zeit stehen zu bleiben, als sie an einem heißen Frühlingstag dem jungen Gondoliere Luca begegnet. Wie ein Aristokrat aus einer anderen Zeit gleitet er, gemeinsam mit einer Katze, auf einer blauen Gondel durch einen stillen Kanal. Milla ist verzaubert und kann den jungen Mann nicht vergessen. Als kurze Zeit später dieselbe geheimnisvolle Katze im kleinen Lokal ihrer Mutter und Tante auftaucht, folgt sie ihr durch die Gassen Venedigs. Sie gelangen zu einem reichen Stadthaus - und Milla sieht Luca wieder. Er ist jedoch nicht allein, und plötzlich wird Milla in den Strudel dunkler Vorkommnisse um das Ende der mächtigen Lagunenstadt gezogen. Stammt sie wirklich von den Feuerleuten ab, die seit jeher gemeinsam mit den Wasserleuten Venedig beschützen? Was empfindet Luca, einer der Wasserleute, wirklich für sie? Und hat all das mit dem Verschwinden ihres Vaters zu tun?"


Inhalt:
Venedig 1509: Zwischen Wasser- und Feuerleuten herrschte noch nie Freundschaft, doch ein Pakt zwischen den beiden verhindert schlimmeres.
Milla gehört dank ihrem Vater zu den Feuerleuten, ein Brief den sie von ihrem verschwundenen Vater erhalten hat, verbirgt für sie etliche Rätsel, die sie nicht zu verstehen mag.
Als sie Luca kennenlernt, Mitglied der Wasserleute, versteht sie den Sinn der Botschaft auch wenn damit noch nicht alle Fragen geklärt sind.
Doch Luca uns sie sind dazu bestimmt, den Pakt zwischen Feuer und Wasser zu erneuer, doch dazu benötigen sie die gläserne Gondel, doch die muss erst gefunden werden..


Gestaltung:
Ein wunderschönes Cover, ich liebe diese Cover auf denen Mädchen abgebildet sind es ist einfach schön. Und das Mädchen hat genau die Optik von Milla, weshalb es auch sehr passend ist. :) Ich liebe das Cover es ist einfach top!


Inhalt:
Ich war sehr gespannt auf das Buch, es ist doch mal ein rech ungewöhnliches Jugendbuch und hebt sich klar von den ganzen Feen, Hexen ect. ab. :)
Ich bin mit gespannter Haltung an das Buch heran gegangen und auch wenn ich Anfangs ein bisschen meine Schwierigkeiten damit hatte in das Buch hinenzufinden - es war für mich anfänglich alles ein bisschen verwirrend - habe ich mich dennoch relativ schnell mitreißen lassen und das Lesen wurde zum puren Genuss. :)


Was dabei besonders positiv zu erwähnen wäre, dass dieses Buch absolut nicht vorhersehbar ist. Noch lange tappte ich im Dunkeln darüber wohin sich die Geschichte entwickeln wird und was die ganzen Geheimnisse die noch nicht gelüftet worden sind zu bedeuten haben. 
Das war für mich eine absolute Überraschung, normalerweise kann man sich die Geschichte ja ein bisschen ausmalen und hat so seine eigene Ideen, mal ganz unabhängig davon ob sie letztendlich stimmen oder nicht, aber hier war absolut nichts.
Deswegen hat einen das Buch auch so extrem gefesselt, da die Spannung einfach da war und zwar durchgehend. :)


Natürlich kommt die Liebe hier auch nicht zu kurz, aber man wird nicht förmlich von ihr überrumpelt, da sie hier sehr langsam aufgebaut wird und sich Zeit gelassen wird von Liebe zu sprechen. Wer meine Rezensionen liest weiß, dass mir das ganze Liebe auf den ersten Blick, ziemlich auf den Senkel geht, daher war das hier einfach sehr angenehm.


Was auch absolut erfrischend war, war dass der Liebste, hier Luca, nicht als der perfekteste Junge auf Erden dargestellt wird. Er hat seine Fehler und auch Fehler die Milla verletzen. Das finde ich sehr beruhigend und somit wirkt Luca einfach sehr authentisch. :)


Auch Milla war mir sehr sympathisch, sie ist einfach ein kluges und liebenswertes Mädchen, das ihren eigenen Kopf hat und den auch durchsetzt. Sie ist sehr mutig und das Element des Feuers passt sehr gut zu ihr.


Fazit:
Das Buch hat einfach eine originelle Geschichte, die mal ganz anders ist, das liegt schon an den historischen Element. Mir hat diese Erfrischung sehr gut gefallen und wer ein spannendes Jugendbuch lesen möchte, bei dem die Mischung aus allem einfach stimmt, sollte sich dieses Buch nicht entgehen lassen. :)
Genial - absolute Lesepflicht!






Weitere Informationen:

  • Gebundene Ausgabe: 384 Seiten
  • Verlag: Heyne Verlag (21. Mai 2012)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3453267389
  • ISBN-13: 978-3453267381


Samstag, 9. Juni 2012

[Rezension] October Daye: Winterfluch

von Seanan McGuire
"October Daye ist die Tochter eines Menschen und einer Feenfrau. Einst verlor sie alles, was ihr lieb war, und seitdem meidet sie Menschen und Fae gleichermaßen. Als in San Francisco eine Fürstin der Fae ermordet wird, gerät Tobys Leben erneut aus den Fugen. Durch einen Fluch, den die Fürstin mit ihrem letzten Atemzug ausstößt, ist ihr Toby verpflichtet, die rätselhaften Umstände ihres Todes aufzuklären. Kann die dies nicht erfüllen ist ihr eigenes leben verwirkt.." 

Inhalt:
October Daye ist ein Wechselbalg, sie ist die Tochter eines Menschen und einer Fae. Das Leben zwischen zweier Welten ist nicht so einfach und doch hat sie sich ein Leben aufgebaut. Sie lebt mit einem sterblichen in einer Beziehung, uns hat eine Tochter. Während sie in Wirklichkeit im Auftrag des Herzogs des Feenvolk arbeitet glaubt ihre Familie, dass sie eine normale Detektivin ist.
Als sie dann in eine Falle tabt verschwindet sie für viele Jahre.
Als sie wieder frei ist wollen ihr ehemaliger Partner und ihre Tochter nichts mehr von ihr wissen.
Ihr Leben ist vollkommen aus den Fugen geraten und dann ist das auch noch die Fürstin der Fae, die ihre Hilfe brauch..

Gestaltung:
Das Cover finde ich ganz schön, ich mag die zwei Gesichter die für mich einfach die Zugehörigkeit zweier Welten darstellen und das alles in Blau gehalten ist spricht mich auch sehr an. :)

Meinung:
Mal wieder ein Buch mit Feen, ich habe mich sehr gefreut und bin auch nicht enttäuscht. :)
Das Buch verspricht eine spannende Handlung mit etlichen überraschenden Wendungen und allerlei Probleme die October Daye, auch genannt Toby, das Leben noch schwerer machen als eh schon ist.
So ist es hier auch so, dass die Spannung und Action viel mehr Platz einräumt als eine Liebesgeschichte. Ich persönlich finde das mal ziemlich abwechslungsreich und habe es daher als sehr positiv aufgefasst.
Der Zentrale Punkt der Geschichte ist es den Tod der Feenfürstin aufzuklären. Toby selbst tappt lange im Dunkeln während man selbst schon ein bisschen früher ahnt was hinter der ganzen Sache steckt, aber das fand ich nicht weiter schlimm, da es noch viel mehr zu entdecken gab in diesem Buch. ;)
Was ich schade fand war, dass der Konflikt zwischen ihr und ihrem sterblichen Partner sowie ihrer Tochter, keine wirkliche Rolle im Buch eingenommen hat.
Das kam mir ein bisschen vor wie "Aus den Augen, aus den Sinn" und das fand ich einfach sehr schade, da ich da doch einiges an Potential gesehen habe.
Aber dieses Buch ist ja nun kein Einteiler, weshalb es in den folgenden Teilen ja vielleicht noch eintritt. :)
Was ich toll fand waren die ständigen wechsel der Welten, der wurde wirklich toll hervorgebracht und beide Welten, sowohl die Menschen- als auch die Feenwelt, unterscheiden sich und sind beide unverkennbar.
Mir hat das super gefallen, wobei ich die Geschichte am liebsten aus der Feenwelt mochte, da sie einfach förmlich vor meinem inneren Auge auferstanden ist und mich verzaubert hat. :)

Sprachlich gesehen ist das Buch flüssig geschrieben und man kommt schnell voran. Ist keine anspruchsvolle Sprache, aber das Buch versteht es Spannung aufzubauen und dem Leser viele Informationen zu übermitteln ohne zu viel zu erklären. :)

Fazit:
Ein Buch über Feen, das Spannung pur beinhaltet und einfach mitreißt. :)
Super Buch.


Weitere Informationen:

  • Broschiert: 352 Seiten
  • Verlag: Lyx (10. Januar 2010)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3802582888
  • ISBN-13: 978-3802582882

Freitag, 8. Juni 2012

[Freitags-Füller] #4

Lang, lang ist es her, dass ich einen Freitags-Füller abgeliefert habe, da wird es doch mal wieder Zeit für einen. :)




1. Seit gestern weiß ich dass sich gar nicht so viel geändert hat. :) .
2. Noch nie probiert - Frozen Joghurt.
3. Erst wenn man bloggt, merkt man wie viele Leseratten es gibt. ;)
4. Mir geht es gut.
5. Was mal Laster waren sind heute immer noch welche.
6.  Regen riecht für mich nach Sommer.
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf mein Telefon , morgen habe ich ich gehe dem Fußball aus dem Weg geplant und Sonntag möchte ich endlich mal wieder richtig ausschlafen !

So eigentlich wollte ich heute noch eine Rezi für euch veröffentlichen, aber ich kann mich grad nicht so richtig für das schreiben begeistern. :D

Ich wünsche euch einen tollen Abend - ob nun mit Fußball oder ohne. :)

Liebe Grüße
Svenja

Donnerstag, 7. Juni 2012

[Rezension] Feennacht

"Schlafen, trainieren, Kreaturen töten - Leilas Leben ist perfekt. Bis zu dem Tag, an dem sich die Fee Vanora aus ihrem Kristallkäfig und somit aus dem ihr auferlegten Bann befreit. Auf Rache sinnend, wird Vanora zu einer Bedrohung für die Welt der Menschen. Der Einzige, der Leila im Kampf gegen Vanora helfen kann, ist ausgerechnet ebenfalls vom Volk der Feen.
Der unwiderstehliche Luthias. Ihm hat Leila ihre seltenen Niederlagen zu verdanken.
Luthias lässt keine Gelegenheit aus, Frauen zu erobern und lebt auch sonst die hinterlistige Art seines Volkes mit Genuss aus. Obwohl sich Leila nicht in die Schlange seiner Verehrerinnen einreihen will und ihm keinesfalls zu trauen ist fällt es ihr zunehmend schwerer, sich seinem Charme zu entziehen. Nich ahnend, dass Luthias in der Tat seine eigenen Plänen verfolgt, lässt sie immer mehr Nähe zu..."



Inhalt:
Leilas Aufgabe ist es die magische Welt von unserer fernzuhalten und alle Kreaturen die nicht hier her gehören zu töten.
Doch auch Leila ist kein Mensch und hat ihre Fähigkeiten die immer wieder zum Vorschein kommen, die sich aber versucht zu unterdrücken.
Als die Fee Vanora sich aus dem Käfig befreit, in den Leila sie einst eingesperrt hat, ist nicht nur ihr Leben in Gefahr sondern die gesamte Menschenwelt.
Sie muss ihr wahres ich erkennen um gewinnen zu können, doch sie ist nicht allein Luthias, ebenfalls eine Fee ist da ihr zu helfen..


Gestaltung:
Das Cover sagt mir jetzt nicht unbedingt zu, ich mag diese Bücher mit halbnackten Männern drauf einfach nicht leiden. Was ich schön finde ist der Schriftzug vom Titel und, dass das Buch sehr in rot gehalten wurde. Aber ansonsten reizt es mich absolut nicht und ich würde im Buchhandel nicht danach greifen, es spricht mich nicht an.


Meinung:
Bücher in denen Feen auftauchen sind ja derzeit irgendwie überall und wie viele Leseratten, lese auch ich derzeit sehr gerne von ihnen.
Besonders reizt es mich, wenn Feen nicht immer als die lieben Wesen dargestellt werden.
Hier haben wir Vanora die, die Welt ins Chaos stürzen möchte. Die Geschichte ist interessant, dennoch beinhaltet sie nicht wirklich etwas besonderes und neues. Was ich sehr schade fand, für mich ist es wichtig, dass man ein Thema neuerfindet, wenn man sich an etwas ranwagt wovon es schon so viele Bücher gibt - das habe ich hier ein bisschen vermisst. ;)
Außerdem gibt es einiges was mir einfach nicht logisch erschien, sowas finde ich in der Regel sehr nervig. Da stellt sich mir schon die Frage was die Autorin sich dabei gedacht hat und wie sie sich diese Ungereimtheiten erklärt. :)
Vom Schreibstil her fand ich das Buch für ein Erstlingswerk ziemlich gelungen, der Autorin ist es gelungen Spannung aufzubauen und diese auch mehr oder minder zu halten.
Was mir weniger gut gefallen hat war, dass das größte Augenmerk auf die Liebe von Leila und Luthias lag. Ich hatte da doch mehr Action erwartet, auch wenn ich eher weniger darauf stehe hat sie mir hier gefehlt..^^
Auch hätte ich mir gewünscht, dass man mehr von der Umgebung erfährt, hier ist es der Autorin nicht gelungen die Umgebung aufleben zu lassen.
Ich finde es immer sehr wichtig, dass man die Umgebung vor sich hat, besonders wenn es sich um eine magische Welt handelt, ohne dabei zu viel beschrieben zu bekommen. :)


Die Charaktere waren ganz gut ausgearbeitet, konnten mich jetzt aber nicht unbedingt packen. Luthias war mir Beispielsweise nicht sympathisch, was einfach daran liegt, dass ich mit diesem Typ Mann nicht klar komme und einfach alles andere als anziehend finde.


Fazit:
Dennoch ist es eine solides Buch, bei dem man es nicht als Zeitverschwendung ansieht es gelesen zu haben. Es ist okay, mehr aber leider auch nicht. :)
Hab schon besseres gelesen, aber okay



Weitere Informationen:

  • Broschiert: 208 Seiten
  • Verlag: Sieben-Verlag (Mai 2012)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3864430577
  • ISBN-13: 978-3864430572

Dienstag, 5. Juni 2012

[Rezension] Ich gegen dich

von Jenny Downham
"Als Mickey erfährt, dass Tom, Sohn reicher Eltern, seine fünfzehnjährige Schwester Karyn vergewaltigt haben soll, will er sich rächen. Da kommt ihm der Flirt mit Toms Schwester Ellie mehr als gelegen. Als Liebe daraus wird, muss er sich entscheiden, auf wessen Seite er steht: Hält er zu Karyn, dem Opfer, zu seiner Mutter, einer Alkoholikerin und seiner kleinen Schwester Holly, oder gibt er der Liebe eine Chance? Und auch Elli stürzt die Beziehung zu Mickey in einen Gewissenskonflikt: Soll sie ihren Bruder weiter schützen oder auspacken? Und was wird dann aus ihrer Familie?" 


Inhalt:

In Mickeys Familie gab es schon immer Schwierigkeiten, Armut, Abhängigkeit all das ist für Tom Alltag. Als seine 15-jährige Schwester, Karyn, dann von dem 18-jährigen Jungen, Tom, aus gutem Hause vergewaltigt wird, weiß niemand von ihnen mit der Situation umzugehen.
Tom wehrt sich gegen die Vorwürfe von Karyn und auch seine Schwester, Ellie, die Hauptzeugin hält zu ihm und erklärt, dass eine Vergewaltigung nie vorgefallen ist.
Mickey beschließt sich zu rächen und will Ellie verführen. Doch dann verliebt er sich tatsächlich in sie und damit nehmen die Probleme kein Ende..

Cover:
Das Buch wurde ja neu aufgelegt und hat ein neues Cover bekommen, ich bin der Meinung, dass dies eine gute Entscheidung war. Dieses Cover gefällt mir wesentlich besser. :)

Meinung:
Ich war sehr gespannt auf das Buch von "bevor ich sterbe" war ich absolut begeistert, weshalb ich mich sehr auf das zweite Buch der Autorin gefreut habe. Daher waren meine Erwartungen auch recht hoch angesiedelt.
Mich hat das Buch sehr begeistern können, ich schätze es sehr, dass die Autorin sich immer an solch ernste Themen wagt worüber man so eher nicht spricht. Außerdem beleuchtet sie solche Ereignisse immer aus einer anderen Sichtweise aus der man es selbst tun würde.
Ich fand das Buch sehr schockierend und berührend. Ich konnte mich sehr gut in die verschiedensten Personen hineinfühlen und deren Handeln auch verstehen, wenn es mir auch nicht immer gefiel.
Wie verhält man sich wenn der eigene Bruder einer Vergewaltigung beschuldigt wird und man die Wahrheit kennt? Wie fühlt man seinen Bruder gegenüber?
Wie soll man sich seiner Schwester gegenüber Verhalten, wenn sie vergewaligt worden ist?

Mit all dem setzt sich dieses Buch auseinander und bleibt dabei durchgegehnd authentisch. Zwischen all diesen schwierigen Themen die im Buch behandelt wird, gelingt es der Autorin ausgezeichnet eine wunderschöne Liebesgeschichte miteinzubinden, die ein wenig Hoffnung in das Buch hineinfließen lässt.

Fazit:
Ich war begeistert von dem Buch und kann es nur wärmsten empfehlen. Wer "Bevor ich sterbe" geliebt hat, wird dieses Buch ebenso lieben. :)
Genial - absolute Lesepflicht!


Weitere Informationen:
  • Broschiert: 384 Seiten
  • Verlag: cbt (26. März 2012)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3570161382
  • ISBN-13: 978-3570161388

Samstag, 2. Juni 2012

[Rezension] Nachricht von dir

von Guillaume Musso
"Als sich Madeline und Jonathan am Flughafen begegnen, denken sie nicht im Traum an ein Wiedersehen. Doch hat das Schicksal anderes mit ihnen geplant: Ihre Leben sind schon seit Langem miteinander verknüpft – genau wie tiefe Wunden aus der Vergangenheit, die sie nun mit aller Macht einholen."

Inhalt:
Zwischen Madeline und Jonathan scheint es keine Verbindung zu geben, doch als sie ausversehen ihre Handys vertauschen, stellt sich heraus, dass zwischen den beiden doch eine entscheidene Verbindung existiert.
Anstatt zuzusehen, dass sie ihr eigenes Handy zurück bekommen, graben sie in dem Leben des anderen rum und decken somit tiefe Geheimnisse des anderen aus die sie auf eine gefährliches Abenteuer entführt, das ihre Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft miteinander verknüpft.

Cover:
Das Cover stahlr für mich Sehnsucht aus, hier erwarte ich eine Liebesgeschichte mit Drama.. ;) Ich finde es ganz schön und ansprechend. :)

Meinung:
Dieses Buch hat mich echt überrascht, das was ich von dem Buch erwartet habe findet man hier zwar, aber auf eine ganz andere Art und Weise.
Wie ich beim Cover schon geschrieben habe, habe ich hier eine dramatische Liebesgeschichte erwartet im Stil von "Gut gegen Nordwind" ;D
Eine Liebesgeschichte findet man hier sehr wohl vor und dramatisch ist es auch, aber bei diesem Buch wird man mit in einen Thriller hinein geworfen. Für mich eine Entwicklung mit der ich so nicht gerechnet habe und wenn man mal davon absieht, dass die ganze Geschichte mehr als unglaubwürdig ist und total unrealistisch, dann ist es sogar ein ziemlich guter, voller überraschenden Wendungen und einer ordentlichen Portion Spannung.

Bis es aber so richtig in den Gang kommt, hat dieses Buch leider auch ein paar Stellen die sich ein bisschen wie Kaugummi hinziehen, sehr schade und das hat mir am Anfang auch ein bisschen den Spaß an dem Buch genommen, auch wenn man durch den ständigen Perspektivwechsel der Charaktere quasi zum weiter lesen gezwungen wird, weil der Autor es versteht die Perspektivwechsel gekonnt einzusetzen. Für den Leser ist es leider oftmals etwas gemein. ;)

Was ich an diesem Buch besonders toll fand waren die Zitate aus Büchern die jedes Kapitel eingeleitet haben. Es waren viele tolle Zitate dabei, die mich in gelesene Geschichten zurück geworfen haben oder neue Bücher auf meinen Wunschzettel befördert haben. :)
Eine wirklich tolle Idee, vor allem erscheinen sie alle irgendwie passend zu sein und vermitteln einem schon mal einen Eindruck von dem was einem im Kapitel erwartet und bei manchen spekuliert man was das zu heißen hat und am Ende versteht man es.
Ich hatte an den Zitaten sehr viel Freude, soweit, dass mir die Zitate mehr Freude bereitet haben als die Geschichte an sich würde ich bei weitem aber nicht gehen. ;D

Sprachlich fand ich das Buch jetzt nicht hervorragend, ich kenne keine weiteren Bücher des Autors, aber ich weiß doch, dass viele von ihm sehr begeistert bin, weshalb ich hier mehr erwartet habe, aber gut. :)
Es gelingt einfach nur sehr wenigen Autoren mit Worten Schönheit zu versprühen und genau das ist es was ich immer erhoffe, das war hier leider nicht der Fall.
Die Sprache war sehr direkt und einfach, weshalb sich das Buch fließend lesen ließ, so recht gelang es dem Autor auch nicht, Emotionen rüberzubringen.

Die Charaktere blieben für mich immer unnahbar. Das liegt vermutlich auch sehr an den Charakteren, die doch alle eine Fassade Aufrecht erhalten die es so gar nicht gibt..

Fazit:
Insgesamt betrachtet hat mir das Buch sehr gut gefallen, gegen Ende hin wurde es sogar zum Pageturner und die Spannung ließ mich nicht mehr los.
Perfekt ist es nicht, aber ich würde es auch dennoch empfehlen. :)
Super Buch.


Weitere Informationen:

  • Taschenbuch: 464 Seiten
  • Verlag: Pendo (März 2012)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3866123132
  • ISBN-13: 978-3866123137

[Neuzugang] Es gäbe mal wieder was zu vermelden. ;)

Hallo meine Lieben,

habe euch ja nun schon etwas länger nicht mehr mit einem Neuzugang-Post beglückt. Das liegt zu einem daran, dass mir die Lust gefehlt hat und ich auch warten wollte bis ich ein bisschen was zum präsentieren habe. ;)

Zu einem habe ich auf Lovelybooks eine signierte (!!) Ausgabe von Du oder der Rest der Welt von Simone Elkeles gewonnen. Ich war ganz aus dem Häuschen, den ersten Teil werde ich mir vor dem lesen aber zulegen, auch wenn es so scheint, als könne man sie unabhängig voneinander lesen. :)

"Das Letzte, was Carlos Fuentes will, als er zu seinem Bruder Alex zieht, ist, es diesem gleichzutun. Denn weder ist Carlos bereit, auf sein Image als »Bad Guy« zu verzichten, noch mag er sich wie Alex und dessen Freundin Brittany in eine feste Beziehung begeben. Und schon gar nicht will Carlos sich auf seine Mitschülerin Kiara einlassen, denn sie ist das exakte Gegenteil der Mädchen, auf die er bislang abfuhr. Auch Kiara hat alles andere im Sinn, als mit einem arroganten Latino-Macho wie Carlos anzubandeln. Und doch ziehen sich Kiara und Carlos magisch an." 


Dann haben sich bei mir noch ein paar Bücher zum Welttag des Buches zusammengefunden. Mittlerweile besitze ich 9. Bücher von dieser Aktion und ich liebe sie, da sie für mich einfach was besonderes darstellen. :)


Zu einem habe ich Schneewittchen muss Sterben von Nele Neuhauser auf einem Blog gewonnen. Mit dabei war auch noch "Die Sünde der Engel" das ist nun schon das dritte mal, dass ich dieses Buch auf einem Blog gewonnen habe, eines habe ich für mich behalten, ein zweites habe ich meiner Mutter geschenkt und das dritte werde ich sicherlich auch an den Mann bringen können und jemanden eine Freude machen. :)


"Sulzbach im Taunus: An einem regnerischen Novemberabend wird eine Frau von einer Brücke auf die Straße gestoßen. Die Ermittlungen führen Pia Kirchhoff und Oliver von Bodenstein in die Vergangenheit: Vor vielen Jahren verschwanden in dem kleinen Taunusort Altenhain zwei Mädchen. Ein Indizienprozess brachte den mutmaßlichen Täter hinter Gitter. Nun ist er in seinen Heimatort zurückgekehrt. Als erneut ein Mädchen vermisst wird, beginnt im Dorf eine Hexenjagd."

Mit dabei waren auch ganz viele Lesezeichen und Postkarten, hätte ich eine funktionierende Kamera würde ich es euch zeigen, war sehr liebevoll zusammen gestellt und eine tolle Brosche war auch dabei. *_*



Suite Francaise von Irene Nemiovsky habe ich ebenfalls bei einem Blog Gewinnspiel gewonnen und habe mich sehr darüber gefreut.
Bei Blog Gewinnspielen habe ich ja eigentlich kaum Glück, außer es handelt sich um Bücher für den Welttag des Buches, da trifft es mich irgendwie öfters. :)



"Sommer 1940: Die deutsche Armee steht vor Paris. Voller Panik packen die Menschen ihre letzten Habseligkeiten zusammen und fliehen. Angesichts der existentiellen Bedrohung zeigen sie ihren wahren Charakter."


Dann wurde noch About a boy von Nick Hornby von einer Userin auf Lovelybooks verlost. Gewonnen habe ich dort nicht, aber sie war dennoch so freundlich mir ein Exemplar zu schicken, anscheinend hat da jemand gemerkt wie heiß ich auf dieses Buch bin, der Film gehört zu meinen Lieblingsfilmen schlecht hin. :)

"Kinder sind so ungefähr das letzte, was sich Will Freeman, 36 Jahre alt und überzeugter Single, wünscht. Er lebt bequem von den Tantiemen eines Weihnachtsliedes, das sein Vater 1938 komponiert hat. Eines Tages führt ihn das Schicksal mit dem 12jährigen Marcus zusammen, der gerade ziemliche Probleme hat und unter der Trennung seiner Eltern leidet."


Dann werde ich mal wieder bei einer Leserunde auf Lovelybooks teilnehmen und zwar bei Schnitt von Marc Raabe, nachdem ich den Trailer zum Buch gesehen habe wollte ich unbedingt dabei sein. :)

"Ein kleiner Junge beobachtet einen grausamen Mord. Und er vergisst. Dreißig Jahre lang. Bis seine Freundin in die Hände eines gefährlichen Psychopathen gerät. Nur wenn er sich erinnert,kann er sie retten. Doch das ist sein eigenes Todesurteil."



Und heute kam dann noch mal Post vom Insel-Verlag und von Blanvalet. :)

Blackout: Morgen ist es zu spät von Marc Elsberg


"An einem kalten Februartag brechen in Europa alle Stromnetze zusammen. Der totale Blackout. Der italienische Informatiker Piero Manzano vermutet einen Hackerangriff und versucht, zu den Behörden durchzudringen – erfolglos. Als Europol-Kommissar Bollard ihm endlich zuhört, werden dubiose E-Mails auf seinem Computer gefunden. Selbst unter Verdacht wird Manzano eins klar: Ihr Gegner ist ebenso raffiniert wie gnadenlos. Unterdessen liegt Europa im Dunkeln, und die Menschen stehen vor ihrer größten Herausforderung: Überleben."

Die Shakespeare-Schwestern von Eleanor Brown

"Rosalind, Bianca und Cordelia: Die drei Schwestern von ihrem exzentrischen Vater liebevoll nach Shakespeare-Figuren benannt verbindet die Liebe zum Lesen. Darüber hinaus könnten sie jedoch unterschiedlicher nicht sein: Rose, die Vernünftige, die den Mann ihrer Träume gefunden hat, aber dem Abenteuer der großen Liebe nicht traut, Bean, die in New York ein Leben in Glanz und Glamour führt, und Cordy, das Nesthäkchen, das nicht erwachsen werden will und ziellos durch Amerika vagabundiert. Eines Sommers kehren Rose, Bean und Cordy nach Hause zurück, in die öde Kleinstadt im Mittleren Westen. Die anfängliche Freude über das Wiedersehen währt nur kurz, denn nicht nur das Temperament der Schwestern, auch deren unterschiedliche Lebensvorstellungen prallen aufeinander. Und als nach und nach die wohlgehüteten Probleme der jungen Frauen ans Tageslicht kommen, wird die familiäre Harmonie auf eine harte Probe gestellt." 


Würde euch was davon interessieren? :)