Samstag, 2. Juni 2012

[Rezension] Nachricht von dir

von Guillaume Musso
"Als sich Madeline und Jonathan am Flughafen begegnen, denken sie nicht im Traum an ein Wiedersehen. Doch hat das Schicksal anderes mit ihnen geplant: Ihre Leben sind schon seit Langem miteinander verknüpft – genau wie tiefe Wunden aus der Vergangenheit, die sie nun mit aller Macht einholen."

Inhalt:
Zwischen Madeline und Jonathan scheint es keine Verbindung zu geben, doch als sie ausversehen ihre Handys vertauschen, stellt sich heraus, dass zwischen den beiden doch eine entscheidene Verbindung existiert.
Anstatt zuzusehen, dass sie ihr eigenes Handy zurück bekommen, graben sie in dem Leben des anderen rum und decken somit tiefe Geheimnisse des anderen aus die sie auf eine gefährliches Abenteuer entführt, das ihre Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft miteinander verknüpft.

Cover:
Das Cover stahlr für mich Sehnsucht aus, hier erwarte ich eine Liebesgeschichte mit Drama.. ;) Ich finde es ganz schön und ansprechend. :)

Meinung:
Dieses Buch hat mich echt überrascht, das was ich von dem Buch erwartet habe findet man hier zwar, aber auf eine ganz andere Art und Weise.
Wie ich beim Cover schon geschrieben habe, habe ich hier eine dramatische Liebesgeschichte erwartet im Stil von "Gut gegen Nordwind" ;D
Eine Liebesgeschichte findet man hier sehr wohl vor und dramatisch ist es auch, aber bei diesem Buch wird man mit in einen Thriller hinein geworfen. Für mich eine Entwicklung mit der ich so nicht gerechnet habe und wenn man mal davon absieht, dass die ganze Geschichte mehr als unglaubwürdig ist und total unrealistisch, dann ist es sogar ein ziemlich guter, voller überraschenden Wendungen und einer ordentlichen Portion Spannung.

Bis es aber so richtig in den Gang kommt, hat dieses Buch leider auch ein paar Stellen die sich ein bisschen wie Kaugummi hinziehen, sehr schade und das hat mir am Anfang auch ein bisschen den Spaß an dem Buch genommen, auch wenn man durch den ständigen Perspektivwechsel der Charaktere quasi zum weiter lesen gezwungen wird, weil der Autor es versteht die Perspektivwechsel gekonnt einzusetzen. Für den Leser ist es leider oftmals etwas gemein. ;)

Was ich an diesem Buch besonders toll fand waren die Zitate aus Büchern die jedes Kapitel eingeleitet haben. Es waren viele tolle Zitate dabei, die mich in gelesene Geschichten zurück geworfen haben oder neue Bücher auf meinen Wunschzettel befördert haben. :)
Eine wirklich tolle Idee, vor allem erscheinen sie alle irgendwie passend zu sein und vermitteln einem schon mal einen Eindruck von dem was einem im Kapitel erwartet und bei manchen spekuliert man was das zu heißen hat und am Ende versteht man es.
Ich hatte an den Zitaten sehr viel Freude, soweit, dass mir die Zitate mehr Freude bereitet haben als die Geschichte an sich würde ich bei weitem aber nicht gehen. ;D

Sprachlich fand ich das Buch jetzt nicht hervorragend, ich kenne keine weiteren Bücher des Autors, aber ich weiß doch, dass viele von ihm sehr begeistert bin, weshalb ich hier mehr erwartet habe, aber gut. :)
Es gelingt einfach nur sehr wenigen Autoren mit Worten Schönheit zu versprühen und genau das ist es was ich immer erhoffe, das war hier leider nicht der Fall.
Die Sprache war sehr direkt und einfach, weshalb sich das Buch fließend lesen ließ, so recht gelang es dem Autor auch nicht, Emotionen rüberzubringen.

Die Charaktere blieben für mich immer unnahbar. Das liegt vermutlich auch sehr an den Charakteren, die doch alle eine Fassade Aufrecht erhalten die es so gar nicht gibt..

Fazit:
Insgesamt betrachtet hat mir das Buch sehr gut gefallen, gegen Ende hin wurde es sogar zum Pageturner und die Spannung ließ mich nicht mehr los.
Perfekt ist es nicht, aber ich würde es auch dennoch empfehlen. :)
Super Buch.


Weitere Informationen:

  • Taschenbuch: 464 Seiten
  • Verlag: Pendo (März 2012)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3866123132
  • ISBN-13: 978-3866123137

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen