Dienstag, 31. Juli 2012

[Rezension] Vollendet

von Neal Shusterman
"Der 16-jährige Connor hat ständig Ärger. Risa lebt in einem überfüllten Waisenhaus. Lev ist das wohlbehütete Kind strenggläubiger Eltern. So unterschiedlich die drei auch sind, eines haben sie gemeinsam: Sie sind auf der Flucht. Vor einem Staat, in dem Eltern ihre Kinder im Alter von 13 bis 18 Jahren „umwandeln“ lassen können. Die Umwandlung ist schmerzfrei. Jeder Teil des Körpers lebt als Organspende in einem anderen Organismus weiter. Aber wenn jeder Teil von dir am Leben ist, nur eben in jemand anderem lebst du dann, oder bist du tot?"

Inhalt: 
Nach dem es zwischen Abtreibungsgegnern und Befürwortern zum Krieg kam, wurde die Charta des Lebens eingeführt. Nach diesem Gesetz ist es Eltern gestattet ihre Kinder im Alter von 13-18 für die Umwandlung freizugeben. Der gesamte Körper des freigegebenen Kindes, auch bekannt als Wandler, wird Stück für Stück auseinander genommen und zu 99,4% wiederverwertet.
Connor, Risa und Lev wurden aus den verschiedensten Gründen zu Wandlern, doch sie wollen ihr Leben nicht aufgeben und so ergreifen sie die Flucht..

Gestaltung: 
Das Cover ist sehr schlicht gehalten, auf einem metallischen Hintergrund sticht der Titel deutlich hervor, sogar Blutspuren sind vorzufinden. Nach beenden des Buches empfinde ich es als sehr passend. 

Meinung:
Nach dem ich den Klappentext zum Buch gelesen hatte, war mir klar, dass ich es unbedingt lesen musste. Die Thematik allein weißt sehr viel Potential auf und es sind zwei Themen - Abtreibung und Organspende -  die ich sowieso sehr interessant finde, sowie die Standpunkte von anderen dazu. 

Das Buch führt schon von Anfang an dazu, dass man sehr viel nachdenkt, so kamen mir Fragen auf wie, ist ein Jugendlicher wirklich weniger wert als ein ungeborenes? Wie kann man sowas mit seinem Gewissen vereinbaren? Was treibt Eltern dazu ihr Kind umwandeln zu lassen? Ab wann beginnt das Leben?
Teils Fragen die ich mir schon vorher gestellt habe die durch dieses Buch aber auch noch mal aus einer anderen Perspektive durchleuchtet werden.
Die Antworten muss jeder für sich selbst finden, hier gibt es kein richtig oder falsch, jeder hat einen Standpunkt und eine Meinung und das ist auch gut so. 
Dass es sich in diesem Buch allerdings zu so einem System entwickelt ist schrecklich..

Die Geschichte ist sehr gut durchdacht, die Spannung besteht von Anfang an und sie nimmt auch nicht ab. Man wird wirklich in das Buch hinein gesogen, man vertieft sich in die Geschichte, so dass man die Realität komplett ausblendet und mit Connor, Risa und Lev auf der Flucht ist und ums Überleben kämpft.
Die Charta des Lebens nimmt wahre Form und Gestalt für einen an und genau das führt dazu, dass man so gefesselt, gebannt ist und mit den Wandlern mitfiebert und leidet. Man wird zu einem von ihnen. 
Das zu schaffen ist eine Kunst für sich, ich bewundere es sehr, empfinde es bei dieser Geschichte als ebenso schrecklich.

Die Charaktere der Geschichte werden zu Freunden, denen man nur das beste wünscht. Sie sind alle sehr gut gezeichnet und der Autor lässt auch diese zum Leben erwecken, es sind kein 08/15 Figuren wie man sie überall findet, sie sind von Grund auf verschieden und einzigartig.
Ich habe selbst die "Bösen" ins Herz schließen können, einfach weil man die Chance hatte tief in sie hineinblicken zu können, so dass man die Figuren einfach lernt zu verstehen. 


Das Buch wurde auf eine sehr neutrale Art geschrieben, der Autor ergreift nicht Partei für eine Seite, die Geschichte wird im Perspektivewechsel erzählt, so bekommt man genauen Einblick in die derzeitige Situation, Gedankenwelt und Gefühlswelt der verschiedensten Personen.


Fazit:
Ein grandioses Buch, das voller Spannung und exzellenten Szenen ist, ein Buch das einen packt und nicht mehr loslässt, auch nicht dann, wenn der Buchdeckel bereits geschlossen wurde.. Ich kann es euch nur ans Herz legen, dieses Buch ist ein MUSS!
Grandios - absolute Lesepflicht!


Weitere Informationen:


  • Gebundene Ausgabe: 432 Seiten
  • Verlag: Bibliographisches Institut, Mannheim; Auflage: 1 (1. August 2012)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3411809922
  • ISBN-13: 978-3411809929

Kommentare:

  1. Mhmm, ich war am Samstag hier im Hugendubel .. sie hatten das Buch noch nicht. Irgendwie ist es erst als Kindle-Edition erschienen, echt strange. Aber da weiß ich ja, was ich mir direkt mal holen werde: dieses Buch! :D

    Liebe Grüße
    Marleen

    AntwortenLöschen
  2. Am Montag war ich bei mir in der Buchhandlung, da konnte ich es finden. Aber schon komisch.. :) Aber ja das Buch musst du dir kaufen, kaufen, kaufen!! Ich glaube es wird dir mehr als nur gefallen. :D

    AntwortenLöschen