Freitag, 3. August 2012

[Rezension] Ich fürchte mich nicht

von Tahereh Mafi
"Ihr Leben lang war Juliette einsam, eine Ausgestoßene – ein Monster. Ihre Berührung ist tödlich, man fürchtet sie, hat sie weggesperrt. Bis die Machthaber einer fast zerstörten Welt sich ihrer als Waffe bedienen möchten. Doch Juliette beschließt zu kämpfen – gegen die, die sie gefangen halten, gegen sich selbst, das Dunkel in ihr. An ihrer Seite ein Mann, zu dem sie sich unaufhaltsam hingezogen fühlt. Ihn zu berühren ist ihr sehnlichster Wunsch – und ihre größte Furcht.."

Inhalt:
Juliette ist schon seit geraumer Zeit eingesperrt, in dieser Zeit hat sie keinen Menschen gesehen oder gar gesprochen. Die Welt hält sie für ein Monster und sie sich selbst auch, Juliette hat eine Gabe; bei der bloßen Berührung kann sie ihren Mitmenschen Schmerz zufügen und ihm sogar den Tod bescheren.
Warner einer der Machthaber der Zeit, will sich diese Gabe zu nutzen machen. Um ihr Verhalten mit Menschen zu erproben, schickt er einen seiner Soldaten zu ihr in die Zelle, Adam.
Juliette kennt Adam bereits von früher, sie fühlt sich zu ihm hingezogen und er ist auf ihrer Seite. Zusammen wollen sie sich aus den Fängen Warners befreien..

Gestaltung:
Was soll ich zu diesem Cover sagen? Es ist unglaublich schön, derzeit mein liebstes überhaupt. Ich liebe das Kleid von dem Mädchen und wie es nach untenhin zu einem Wirrwarr zerfließt, außerdem ist das Mädchen wunderschön, vor allem die roten Haare. Hier gibt es einfach nichts was ich aussetzen könnte. :)

Meinung:
Ich bin ehrlich, dieses Buch hat mich von der ersten Seite gepackt. Schon von Beginn an merkte ich, dass dieser Schreibstil so anders und besonders ist, dass ich gefesselt war und mit zu Juliette in die Zelle hineingesogen wurde.
Der Schreibstil ist sehr poetisch, dennoch fliegt man nur so über die Seiten hinweg und es liest sich sehr flüssig. Mal ganz was neues waren auch die durchgestrichenen Sätze/Wörter , immer wenn Juliette etwas denkt, was sie verletzt, sie nicht wahrhaben mlchte und versucht zu verdrängen oder ähnliches.
Diese durchgestrichenen Zeilen fingen auch nicht an mich zu nerven, es gab meiner MEinung nach sehr viel über Juliette preis und man hat einen tieferen Einblick in ihre Gedankenwelt bekommen.

Juliette war für mich ein sehr sympathischer Charakter, sie ist stark und eine kämpferin, auch wenn sich diese erst im laufe der Handlung zeigt. Juliette lernt sich selbst zu akzeptieren und sie auf diesen Weg zu begleiten macht eine menge Spaß.

Ihre Beziehung zu Adam ist sehr tief, er gibt ihr etwas was sie noch nie zuvor erlebt hat und das ist die Nähe und Liebe eines Menschen. In ihrem bisherigen Leben wurde sie von allen als Monster bezeichnet und auch so behandelt, selbst ihre Eltern fürchteten sich vor ihrem eigenen Kind, Adam nicht. Er konnte ihr wahres ich erkennen, ein gutherziges Mädchen, das nie jemanden absichtlich verletzten würde und auch wenn er immer zu schüchtern war in Kontakt mit ihr zu treten, so verteidigte er sie vor den anderen und verliebte sich auch ihn sie.. :)

Was ich ein wenig schade fand war, dass die neue Zukunft hier ein wenig zu kurz kam, im Vordergrund steht klar die Liebesgeschichte. Ich hätte mir einfach gewünscht zu erfahren, wie genau es zu diesem Zustand gekommen ist und auch einen näheren Einblick in den Alltag der Menschen, zwar hat man durchaus einen Einblick der Waisenkinder erhalten, aber der war auch eher kurz. Aber ich denke das wird sich noch ändern von daher ist meine Freude auf den zweiten Teil sehr groß.

Fazit:
Ein Buch das von vorne bis hinten begeistert, kleine Schwächen sind vorhanden tun dem Buch alles im allem aber keinen Abbruch, der zweite Teil kann kommen, ich will wissen wie es weitergeht. :)
Genial - absolute Lesepflicht!


Weitere Informationen:
  • Gebundene Ausgabe: 320 Seiten
  • Verlag: Goldmann Verlag (23. Juli 2012)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3442313015
  • ISBN-13: 978-3442313013

Kommentare:

  1. Sehr schöne Rezi! :) Ich möchte das Buch auf jeden Fall bald mal lesen, da ich bislang fast nur gute Meinungen darüber gehört habe und es echt toll klingt :D

    AntwortenLöschen
  2. Dann hoffe ich, dass du bald dazu kommst. Mich würde deine Meinung dazu dann interessieren. :)

    AntwortenLöschen