Montag, 17. September 2012

[Rezension] Die Mechanik des Herzens

von Mathias Malzieu
"Am 16. April 1874 hat eine unnatürliche Kälte Edinburgh fest im Griff. Es ist der Tag, an dem ich auf die Welt komme. Das Erste, was ich sehe, ist Doktor Madeleine – eine Hebamme mit einer besonderen Leidenschaft: Sie repariert Leute. Sie tastet meine winzige Brust ab und wirkt beunruhigt: »Sein Herz ist hart, ich fürchte, es ist gefroren.« Sie stöbert auf einem Regal herum und nimmt verschiedene Uhren zur Hand. Mit einem Ohr lauscht sie meinem defekten Herzen, mit dem anderen dem Ticken der Uhren. »Diese hier!«, ruft sie plötzlich freudig und streicht zärtlich über eine alte Kuckucksuhr. Madeleine setzt mir die Uhr vorsichtig ein und zieht sie auf. »Tick, tack«, macht die Uhr. »Bubumm«, antwortet mein Herz. Ticktack. Bubumm. Ticktack. Bubumm. Jeden Morgen muss jetzt meine Uhr aufgezogen werden, sonst hat endgültig mein letztes Stündlein geschlagen. Und noch etwas muss ich bedenken: ich darf mich niemals verlieben, sonst könnte mein Uhrwerk verrückt spielen." 

Inhalt
Der kleine Jack ist ein ganz besonderer Junge, als er geboren wurde, setzte Doktor Madeleine ihm eine Uhr in die Brust um sein Herz so zum schlagen zu bringen. 
Madeleine erklärt ihm, dass sein Herz nur mit der Uhr schlagen kann und dass sein Herz schwächer ist als das von den anderen Menschen.
Deshalb darf Jack sich auch nie verlieben, die schönen Gefühle wird seine Uhr verkraften, doch wenn ihm sein Herz gebrochen wird, würde seine kleine Uhr das nicht überstehen - so Madeleine.
Doch Jack verliebt sich in die kleine Tänzer- und Sängerin, Acacia.
Doch als er sie wiedersehen will, kann er sie nicht finden. Erst einige Jahre später macht er sich auf die Suche nach seiner großen Liebe und findet sie..

Gestaltung
Ich finde das Cover ziemlich hübsch, es ist sehr träumerisch und spiegelt den Charme der früheren Jahre wieder. Außerdem sind Jack und Acacia einfach ein süßes Paar und zwei hübsche Persönchen, deren Darstellung finde ich recht gelungen. 

Meinung
Das Buch beinhaltet eine wirklich zauberhafte Geschichte, die als sehr süß empfand und die mich schlicht und einfach berühren konnte.
Außerdem geht das Buch meiner Meinung nach sehr tiefgründig mit dem Thema liebe um und mit dem was die Liebe mit unserem Herzen anstellt.

Auch die Charaktere haben mir sehr, sehr gefallen allen voran Acacia und Madeleine. Beide sehr starke Frauen die sehr unterschiedlich sind, die dennoch eine große Liebe zu Jack miteinander verbindet.
Madeleines Einfallsreichtum fand ich große klasse, mit den wertlosesten Dingen hat sie gebrochenen Menschen ihr Leben erleichtert. Sie war immer für alle da, insbesondere für Jack, den sie so geliebt hat als wäre er ihr eigenes Kind.
Dass ihre Liebe zu ihm sehr große war, erfährt man im späteren Verlauf, allerdings wirft es auch einen egoistischen Schatten auf Madeleine - meine Sympathie hat sie dadurch allerdings nicht verloren.

Auch Jack war mir sehr sympathisch und sein Leid, tat mir furchtbar Leid. Dennoch war sein Handeln an einigen Stellen einfach nur unverständlich, fand ich schade, denn dadurch hat er sich einiges verbaut..

Auch die etlichen Nebencharaktere sind in meinem Kopf vollkommen zum Leben erweckt, auch wenn man nicht viele Details über die einzelnen erfährt, so hat es der Autor dennoch geschafft ihnen allen eine eigene Persönlichkeit einzuflößen mit einem dazu passenden und unvergesslichem Aussehen.

Ein kleiner Kritikpunkt wäre für mich, dass sie die Handlung für mich, an manchen Stellen zu sehr in die Länge gezogen hat und das bei einer so geringen Anzahl an Seiten.
Doch im Endeffekt mildert das meine Begeisterung nicht im geringsten, was allerdings sehr zu meiner Begeisterung beigetragen hat, war der Schreibstil.

Der Schreibstil ist der kraftvoll und voller wundervollen, schönen und bildgewaltigen Passagen. Der Autor findet so wunderschöne Worte und setzt sie zu einem noch schöneren Satz zusammen.
Ich war begeistert von der Intensität die der Schreibstil verursacht und man hat beim lesen wirklich das Gefühl, die Worte kamen dem Autor aus der Seele gesprungen.

Besonders das Ende des Buches konnte mich begeistern und hat mich komplett gerührt. Ein wirklich schönes Buch, bei dem man einen kleinen Fehler gerne verzeiht.

Fazit
Ein Buch mit eigenem Herzschlag, das nicht durch eine Uhr angetrieben wird, sondern von der Liebe.
Genial - absolute Lesepflicht!


Weitere Informationen:

  • Broschiert: 192 Seiten
  • Verlag: carl's books (8. Juni 2012)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3570585085
  • ISBN-13: 978-3570585085

1 Kommentar: