Sonntag, 9. September 2012

[Rezension] Night School: Du darfst keinem trauen

von C.J. Daughert
"Wenn nichts ist, wie es scheint, wem kannst du dann vertrauen? Das spurlose Verschwinden ihres Bruders hat Allie aus dem Gleichgewicht gebracht. Sie rebelliert und ihre Eltern schicken sie auf das Internat Cimmeria, wo nicht einmal Handys erlaubt sind. Schon bald findet sie Zugang zu einer Clique und wird von zwei Jungen, die unterschiedlicher nicht sein könnten, umworben. Auf Cimmeria häufen sich eigenartige Vorfälle, und als ein Mord geschieht, gerät Allie selbst unter Verdacht. 
Auf der Suche nach dem wahren Mörder stößt sie zufällig auf eine mysteriöse Verbindung ihrer Mutter zur Schule und gerät selbst in Lebensgefahr. Kann sie überhaupt noch irgendjemandem trauen?"  


Inhalt
Seit dem Allies Bruder verschwunden ist, hat sie sich um 180 Grad gewandelt, sie missachtet sämtliche Regeln, nicht nur die ihrer Eltern sondern auch die des Gesetzes. 
Doch dann reicht es ihren Eltern, jegliches Verständnis braucht Allie von ihnen nicht mehr erwarten und so schicken sie Allie in ein Internat.
Allies Begeisterung hält sich in grenzen, doch als sie dort ankommt findet sie es gar nicht mehr so übel. In Jo findet sie schnell eine neue Freundin und Sylvain macht ihr von Anfang an schöne Augen.
Doch diese Schule ist alles andere als gewöhnlich, lauter Geheimnisse die sich dort verbergen und wer etwas herausfindet schwebt in großer Gefahr.
Als dann eine Schülerin ermordet wird, steht Allies Leben auch hier wieder auf dem Kopf, wer hat das Mädchen umgebracht? Wem kann Allie trauen?

Gestaltung
Das Cover wirkt sehr düster und dadurch gleichzeitig geheimnisvoll. Man hat das Gefühl hier hat man es mit einer paranormalen Geschichte zu tun, dies ist jedoch nicht der Fall.

Meinung
Ich war sehr gespannt auf dieses Buch, es gab dazu einige sehr lobende Pressestimmen, dadurch ist die Freude und die Neugierde auf das Buch gleich noch mal enorm gewachsen und ich kann nur sagen, ich bin nicht enttäuscht. :)
Das Buch hat mich von Anfang an für sich eingenommen, es beginnt damit, dass man Allie kennenlernt in ihrem Umfeld. Sie ist eine kleine Rebellin und auch sofort gibt es Anzeichen dafür, dass ihr Verhalten etwas mit ihrem Bruder zu tun hat, wo man nur erfährt, dass sein Zimmer verwaist ist.
Sofort ist man am Rätseln, was mit ihrem Bruder geschehen sein mag und inwiefern dies für die Geschichte relevant sein wird. Kurz und knapp, ich war sofort Feuer und Flamme.

Auch Allie selbst war mir sofort sympathisch, zwar hat sie sich sehr daneben benommen, doch ich wusste, dass es etwas gab was ihr in der Seele brennt, weshalb sie mir einfach nur Leid tat.
Meine Sympathie für sie klang im Laufe der Handlung keineswegs ab, sie ist sehr vielseitig und ziemlich gut herausgearbeitet.
Teilweise kommt sie einem sehr naiv vor, doch im anderen Moment ist sie eben genau dies nicht sie hinterfragt und lässt sich nicht so leicht mit einer Ausrede verstummen.
Sie ist von außen eine sehr starke Persönlichkeit, doch im inneren sieht das in gewissen Situationen ganz anders aus, doch von außenhin bewahrt sie einen kühlen Kopf und das hilft ihr in so manch einer gefährlichen Situation.

Zu den anderen Charakteren lässt sich nur sagen, dass sie eine lange Zeit sehr undurchsichtig bleiben, doch dies ist wichtig für die Geschichte, denn nur so befindet man sich in der gleichen Situation wie Allie und kann absolut nicht einschätzen wer Freund und wer Feind ist.
Ich fand es wahnsinnig toll, ich wusste wirklich nicht was ich von den einzelnen Charakteren halten sollte, bei einigen hatte ich schon ein mieses Gefühl, während ich von dem wahren Gesicht anderer wirklich überrumpelt wurde.
Anders ging es Allie sicherlich auch nicht und das war großartig, man konnte somit genausten in sie und ihre Situation hineintauchen.

Es ist sehr interessant den Lauf  der Geschichte zu folgen, der immer mysteriöser und geheimnisvoller wird. Viele Fragen werden schon im ersten viertel aufgeworfen und man kann die Antworten kaum abwarten, so dass es einem auch kaum möglich ist das Buch aus der Hand zu legen.

Der Autorin ist es wirklich gelungen eine unglaubliche und ständig greifbare Spannung zu erzeugen, auf eine sehr mysteriöse Art und Weise. So hatte ich ständig das Gefühl in einem Fantasy Buch zu stecken obwohl dies hier überhaupt nicht der Fall ist, dennoch musste ich mich immer wieder erst daran erinnern, und somit konnte ich meine Spekulationen meistens auch wieder über Bord werfen. ;)

Tatsächlich ist es der Autorin gelungen mich bis zum Schluss im Dunkeln tappen zu lassen, das ist ja doch eher selten, dass ein Autor das schafft. :)

 Der Schreibstil war sehr Spannungs fördernd, dadurch dass es der Autorin gelungen ist aus allem und jedem ein Rätsel zu machen, ansonsten ließ sich das Buch sehr zügig lesen und der Schreibstil war sehr einfach gehalten. :)

Fazit
Dieses Buch kann man nicht in Worte fassen, man muss es lesen um es zu erleben! :)
Genial - absolute Lesepflicht!
  Weitere Informationen:
  • Gebundene Ausgabe: 464 Seiten
  • Verlag: Oetinger (Juli 2012)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3789133264
  • ISBN-13: 978-3789133268

Kommentare:

  1. Noch nie davon gehört.. Muss ich aber glaub echt lesen!
    Falls du neue Bücher suchst wäre vielleicht meine Büchertauschbörse etwas für dich?
    Ich bin immer happy Leute zu finden, die genauso verrückt nach Büchern sind wie ich!
    xoxo
    Carlin

    AntwortenLöschen
  2. Ja es lohnt sich definitiv. :)

    Naja ich kann mich so schwer von meinen Büchern trennen, die Idee finde ich aber super. :)

    Liebe Grüße
    Svenja

    AntwortenLöschen
  3. Hey,
    eine tolle Rezension zu dem Buch. Es scheint wirklich sehr gut zu sein und ich bin auch schon länger am Überlegen, ob ich es mir mal anschaffen soll. Aber ich habe noch so viele andere Bücher^^
    Erebos finde ich bisher übrigens wirklich super ;) Wenn es so bleibt, wird es auch ne gute Rezension :)
    Grüße, KQ

    kaugummiqueen.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja es ist toll, wenn die Bücher mal weniger werden, sollte es gekauft werden. :D

      Oh, ich bin gespannt - sehr! :D

      Löschen
  4. Avenja! Jetzt gib dem Buch doch nicht noch die volle Punktzahl, es lacht mich bereits jedesmal an, sobald ich in seiner Nähe bin >.<

    Wird bald gelesen. Svenja 1 Marleen 0 ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, es will wohl unbedingt zu dir. :D
      Wenn ein Buch sie schon so an einen heranwirft, dann sollte man auch mal nachgeben. :>

      Löschen
  5. Ein Award wartet auf dich =)

    http://seitenakrobatin.blogspot.de/2012/09/award-nummer-5-d.html

    LG Silke

    AntwortenLöschen
  6. Das Buch hat mir auch sehr gut gefallen! Mir ging es so wie dir: bis zum Schluss hatte ich keine Ahnung was abgeht und wer der Mörder ist. Das fand ich auch super. Auf die weiteren Bände bin ich sehr gespannt. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja ich bin auch schon sehr gespannt was im nächsten Band auf einem zu kommt. :)

      Löschen