Donnerstag, 10. Januar 2013

[Rezension] Das Lied von Eis und Feuer 1: Die Herren von Winterfell

von George R. R. Martin
"Eddard Stark, der Herr von Winterfell, wird an den Hof seines Königs gerufen, um diesem als Berater und Vertrauter zur Seite zu stehen. Doch Intriganten, Meuchler und skrupellose Adlige scharen sich um den Thron, deren Einflüsterungen der schwache König nichts entgegenzusetzen hat. Während Eddard sich von mächtigen Feinden umringt sieht, steht sein Sohn, der zukünftige Herrscher des Nordens, einer uralten finsteren Macht gegenüber. Die Zukunft des Reiches hängt von den Herren von Winterfell ab!"




Inhalt
Eddard Stark ist der Herrscher über Winterfell, im Norden des Reiches fühlt er sich geborgen und zu hause und wahrscheinlich käme ihm auch nie in den Sinn Winterfell jemals zu verlassen.
Doch als der König und gleichzeitig enger Freund ihn darum bittet seine rechte Hand zu werden und mit ihm an den Hof zu kommen, kann er dies nicht ablehnen.
Zu dem gäbe es das Rätsel zu lösen wieso seine ehemalige rechte Hand verstorben ist. 
Eddards reise zum Hof spaltet seine ganze Familie, für den ganzen Stark-Clan beginnt eine neue Zeit..  

Gestaltung
Das Cover ist sehr schlicht, das gefällt mir ziemlich gut. Ich mag das Wappen, auf dem Wappen ist ein Schattenwolf zu sehen, das Wappen der Starks. 

Meinung
Lange war ich davon überzeugt, dass ich mit dieser Reihe nichts werde anfangen können. Aufgrund dessen, dass ich es einfach nicht sonderlich mag wenn komplett neue Welten erschaffen werden die voll von Fantasy sind.^^
Nun bot sich mir aber die Gelegenheit die Reihe lesen zu können und da sage ich dann auch nicht nein, immerhin ist die Reihe allseits beliebt. :)

Muss auch sagen, dass ich wirklich mehr als positiv überrascht bin von dem Buch, während ich dem Geschehen während des Prologs nur vom geringen Interesse gefolgt bin hat sich das schlagartig geändert, als der Autor anfing die Geschichte aus der Sicht der verschiedenen Charaktere zu erzählen.
Dadurch, dass sich hier eine große Truppe an Charakteren angesammelt hat, bin ich sehr froh drum. Mir hilft es immer sehr mir die Charaktere besser in Erinnerung zu behalten, wenn ich einen genaueren Bezug zu ihnen aufbauen kann.
Viele der Charaktere habe ich schnell ins Herz geschlossen, mal ganz unabhängig davon ob sie nun auf der "Guten" oder der "Bösen" Seite standen.

Alle (Haupt-)Charaktere sind sehr eigen und haben damit was interessantes an sich, ist auch so, dass sie alle in Erinnerung bleiben und sie auch alle gut herausgearbeitet sind. Hier sind wirklich viele individuelle Persönlichkeiten entstanden denen ordentlich Leben eingehaucht wurde, allein durch Worte. :)
Schön zu sehen, dass hier nicht alle schwarz und weiß gezeichnet wurden sind, alle Charaktere haben Fehler, die einen mehr die anderen weniger. Das führt dazu, dass man einen sehr authentischen Eindruck der Charaktere enthält.

Allein durch die Charaktere bringt das Buch schon viel mit sich, die Geschichte an sich unterstreicht es nur noch mal ordentlich.
Als ich drinnen war im Buch gab es keinen Moment in dem ich wieder hinausschlüpfen wollte oder konnte. ;)
Es war wundervoll spannend und das Buch lässt sich kaum aus der Hand legen, selbst wenn gerade nur wenig geschieht und kaum Spannung greifbar ist, bleibt man dran, denn auch die "ruhigen" Momente genießt man doch sehr.
Auf jeden Fall ein Buch, dass einem mit auf eine ereignisreiche Reise nimmt, in der man viele kleine und große Abenteuer erlebt. 
Dabei hat man aber nie das Gefühl, es wirkt zu sehr aufeinander gereiht oder ähnliches. :)

Auch war ich überrascht, dass in der Geschichte an sich gar nicht so viel Fantasy vorhanden ist, es spielt in einer anderen Welt und es ist öfters die Rede von Fabelwesen wie Drachen, doch begegnet man solchen Wesen in der Regel nicht, wenn man mal von den Schattenwölfen absieht. Die verhalten sich aber sehr wie normale Hunde, da nimmt man das gar nicht wirklich wahr. Gewinnt sie aber unglaublich lieb. ^_^

Alles in allem kann ich dieses Buch nur jedem ans Herz legen, es bereitet großes vergnügen und meiner Meinung nach passt hier wirklich alles - Schreibstil, Handlung und Charaktere. Trifft man nicht allzu häufig, dass wirklich alle Punkte sehr gut umgesetzt wurden sind. :)

Fazit
Ein großartiges Buch, das definitiv Lust auf mehr macht und ich bin mehr als froh darüber, dass ich nicht drauf warten muss mit dem zweiten Teil weiter zu machen - wäre ja kaum auszuhalten. :) 
Absolute Leseempfehlung!
Weitere Informationen:
  • Taschenbuch: 576 Seiten
  • Verlag: Blanvalet (14. Dezember 2010)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3442267749
  • ISBN-13: 978-3442267743





Kommentare:

  1. SChöne Rezi! Mir ging es anfangs wie dir ... so recht wollte ich nicht ran, alleine auch wegen dem Umfang der Reihe. Aber kaum angefangen zu lesen, war ich schlichtweg nur noch begeistert und bin mittlerweile schon bei Band 5. Und es bleibt so gut wie anfangs und auch der Fantasy-Teil nimmt kaum zu. Wünsche Dir weiterhin viel Spaß mit der Saga.
    LG Isabel

    AntwortenLöschen
  2. Ich lese ja in englisch also wäre ich bei den deutschen Büchern bei Teil 3 ^^
    Nya also im Englischen bin also gerade bei A Clash Of Kings und ich muss sagen, dass mich noch nie eine Reihe so in den Bann gezogen hat.
    Ich bevorzuge halt Englisch weil ich die Serie in Englisch sah und ich dann nur dachte "WTF ist Königsmund? King's Landing?"

    AntwortenLöschen
  3. Hey du Liebe

    Hast du mein Gewinnspiel schon gesehen? Vielleicht machst du ja mit oder vielleicht machst du sogar ein wenig Werbung dafür. Hier ist auf jeden Fall der Link dazu: http://samtpfotenmitkrallen.blogspot.ch/2013/01/wer-will-dieses-buch.html

    Auf jeden Fall ganz liebe Grüsse und ein schönes Wochenende
    Eponine

    AntwortenLöschen
  4. Meine Freunde reden ja schon die ganze Zeit über die Serie und dass ich sie mir unbedingt mal ansehen soll - ich glaube, die Bücher interessieren mich aber mehr ;-)
    Das schreit geradezu nach einem Kauf - und endlich wieder nach einer Bücherreihe im Regal!

    AntwortenLöschen