Donnerstag, 28. Februar 2013

[Neuzugang] Ein kleiner Schinken. :)

Habe heute eines neues Buch bekommen, auf das ich vorab schon recht gespannt war. :)

Das Mädchen, das den Himmel berührte von Luca di Fulvio: 
"Wie wird ein junger Tagedieb, der seine Kindheit in einer Höhle verbracht hat, zu einem glühenden Verfechter der Freiheit? Wie wird ein jüdischer Betrüger zu einem berühmten Arzt? Und wie wird ein junges Mädchen ohne Perspektive zu einer einflussreichen Modeschöpferin?
Die Antwort liegt in Venedig. Denn dort, im Labyrinth der Gassen und Kanäle der geheimnisvollsten Lagune Europas, zwischen der Pracht San Marcos und dem Elend der Spelunken von Rialto findet sich das gesamte Panorama des Lebens."


Ein wunderschönes Cover und eine hoffentlich schöne Geschichte, verteilt auf über 900 Seiten, ich freue mich. :)

Mehr gibt es schon gar nicht mehr zu vermelden, derzeit habe ich leider eher weniger Neuzugänge. :< :D 

Freitag, 22. Februar 2013

[Rezension] Kyria & Reb: Die Rückkehr

von Andrea Schacht
"Kyria kehrt in ihre Heimatstadt und damit in das perfekt gesteuerte Überwachungssytem von New Europe zurück. Ein gefährliches Unternehmen, denn dort erwartet sie ein mörderisches Komplott. Hinter Kyria liegen vier Monate, in denen sie zum ersten Mal erlebt hat, was es bedeutet, frei zu sein – und in denen sie Reb, dem jungen Rebellen aus dem Untergrund, nähergekommen ist. Seit sie weiß, dass ihr Vater ermordet wurde, setzt sie alles daran, seinen Mörder zu finden. Schon bald muss sich Kyria verstecken, denn sie erfährt immer mehr über die wahren Drahtzieher in New Europe und ihre üblen Machenschaften. Da taucht Reb wieder auf, der ihr Herz erobert hat.." 



Kyria kehrt in ihre Heimatstadt zurück in der ihre Mutter unter einem schlimmen Verdacht steht, die sie klarzustellen gedenkt.
Doch vorerst taucht sie unter und lernt somit auch in ihrer Welt ein völlig anderes Leben kennen, sie arbeitet als einfache Verkäuferin in einer Bäckerei.
Doch dieses Leben ist nur von kurzer Dauer, sie muss an die Seite ihrer Mutter zurückkehren und dann gibt es für sie immer noch jede menge herauszufinden, wer hat ihren Vater ermordet und warum? Und wieso wird auch ihr nach dem Leben getrachtet? 
Für Kyria nicht einfach auf diese Fragen Antworten zu finden, zu mal sie sich in große Gefahr bringen muss um das Rätsel zu lösen, doch da muss sie nicht ganz alleine durch..


Das Cover sieht dem vom ersten Teil sehr ähnlich nur, dass hier andere Farben dominieren, die viel Wärme ausstrahlen und generell einfach ansprechender auf mich wirken. Fand den ersten Teil optisch schon wunderschön und der zweite Teil topt es noch einmal.
Ich mag auch die Schlichtheit mit dem die Reihe daherkommt, denn dadurch ist sie erst recht ein Eyecatcher. ;)


Das Buch schließt direkt an den ersten Teil an, vorher gibt es allerdings noch eine kurze Zusammenfassung vom ersten Teil, was ich persönlich ziemlich gut fand, denn so recht war mir nicht mehr alles im Gedächtnis.
So viel mir der Einstieg allerdings nicht allzu schwer und ich hab mich direkt gut zurechtgefunden wieder in diese Zukunftswelt einzutauchen.

Während der erste Teil rein inhaltlich und schriftlich schon auf einem hohen Niveau war, wird das im zweiten Teil noch weiter herausgearbeitet.
Es entwickelt sich ein ziemlich interessanter Plot und vor allem die Politik spielt darin eine tragende Rolle, die Machenschaften werden ergründet und am Ende sogar aufgeklärt.
Der Auorin ist es wirklich gelungen eine inhaltlich intelligente und äußerst spannende Geschichte weiterzuspinnen und seien wir ehrlich, meist sind Jugendbücher ja doch meist einfacher gestrickt. Fand das wie beim ersten Teil auch eine äußerst gelungene Abwechslung.

Zwischendurch fand ich es allerdings schon recht langatmig, vor allem spielen hier Wagenrennen eine recht große Rolle auch weil Reb sehr fixiert darauf ist Wagenlenker zu werden und er sich dem Training widmet, das waren dann stellen im Buch die mich nicht packen konnten und bei denen es mir nicht ganz so leicht viel am Ball zu bleiben..

Kyria und Reb waren hier wieder ein sehr süßes Paar, dessen Liebe nie das Hauptthema darstellt, was ich gut finde.
Vor allem Reb der im ersten Teil noch sehr mit sich zu kämpfen hatte, entwickelt sich hier sehr weiter und lernt den Umgang mit seinen Gefühlen besser zu meistern.
Dennoch konnte ich seine Handlungen teilweise nicht recht nachvollziehen und auch im nachhinein hab sie sich mir nicht erschlossen.

Neben den Charakteren aus dem ersten Teil wurde hier eine weitere Dame eingeführt, die ich sehr sympathisch fand. Xarina die Dame blickt genau wie Kyeia hinter die Fassade von NuYu und kümmert sich um die schwächeren.
Als sie Kyria kennenlernt wird sie in all den politischen Konflikten mitreingezogen und steht nicht nur Kyria tatkräftig zur Seite, eine tolle Freundin die man schnell ins Herz schließt.

Das Ende hat mich ein bisschen verwirrt, dachte eigentlich, dass die Reihe als Trilogie gedacht war, aber an sich ist die Reihe für mich nun abgeschlossen. Für mich lässt das Ende gar keine weitere Fortsetzung zu.
Zwar gibt es durchaus noch eine Frage die sich mir nicht ganz erschlossen hat, aber darauf lässt sich keinen weiter Teil aufbauen.


Auch wenn mir vieles am Buch sehr gut gefallen hat, gerade gegen Ende, so kommt auch der zweite Teil nicht ganz ohne Schwächen aus.
Super Buch.
Weitere Informationen: 
  • Gebundene Ausgabe: 352 Seiten
  • Verlag: Egmont INK; Auflage: 1 (10. Januar 2013)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3863960386
  • ISBN-13: 978-3863960384

Donnerstag, 21. Februar 2013

[Rezension] Er ist wieder da

von Timur Vermes
"Frühjahr 2011. Adolf Hitler erwacht auf einem leeren Grundstück in Berlin-Mitte. Ohne Krieg, ohne Partei, ohne Eva. Im tiefsten Frieden, unter Tausenden von Ausländern und Angela Merkel. 66 Jahre nach seinem vermeintlichen Ende strandet der Gröfaz in der Gegenwart und startet gegen jegliche Wahrscheinlichkeit eine neue Karriere - im Fernsehen. Dieser Hitler ist keine Witzfigur und gerade deshalb erschreckend real. Und das Land, auf das er trifft, ist es auch: zynisch, hemmungslos erfolgsgeil und auch trotz Jahrzehnten deutscher Demokratie vollkommen chancenlos gegenüber dem Demagogen und der Sucht nach Quoten, Klicks und "Gefällt mir"-Buttons."



Adolf Hitler erwacht im Jahre 2011, anfangs noch reichlich verwirrt streift er durch die Gegend und läuft in die Arme eines Kioskbesitzers.
Er hält Adolf für ein ausgezeichneten Komiker und bietet ihm Unterkunft an, durch den Kioskbesitzer kommt er in Kontakt mit einigen Produzenten, sein authentisches Auftreten als Adolf Hitler verschafft einen Platz in einer TV-Sendung und siehe da Hitler kommt bei den Menschen an..
Was ganz Deutschland für eine abwechslungsreiche und gut gemachte Comedy-Show hält ist für Hitler purer ernst.



Das Cover ist sehr schlicht gehalten, dennoch finde ich es mehr als gelungen. Hitler ist deutlich zu erkennen und gerade den Titel als Bart einzusetzen, finde ich ziemlich clever.



 Ich war schon recht gespannt auf das Buch, die Idee hat mich sehr angesprochen. Und irgendwie hat man sich ja schon mal die Frage gestellt würde man sich von Hitler heute auch noch so derartig manipulieren lassen?
Nun es sei gesagt im Buch passiert es, Hitler schlägt ein wie ein Leuchtfeuer. Während ganz Deutschland alles für einen Witz hält, ob nun geschmacklos oder nicht, sei dahin gestellt, aber Hitlers Absichten sind klar, er will Deutschland wieder auf den richtigen Weg bringen..
Erschreckend zu sehen, wie weit er damit kommt und wie die Menschen um ihn herum einfach nicht begreifen. Nun gut, damit, dass Hitler wirklich irgendwie wieder aufersteht kann man wohl auch nicht rechnen, aber er zieht die Hitler Nummer so authentisch und gradlinig durch, da sollte und kommt auch die Frage auf ob seine Absichten wirklich nur der Unterhaltung dienen, aber diese Stimmen verstummen auch wieder.

Nun ist das erschreckendste an dem ganzen Buch allerdings, dass man als Leser selbst nicht drumherum kommt eine gewisse Sympathie für diesen Mann zu empfinden, auch wenn man sich daran erinnert, dass es Hitler ist und er abscheuliches getan hat, gewinnt man diesen Mann irgendwie lieb. Er hat seine ganz eigene Art den Leser für sich zu gewinnen..

Aber letztendlich ist dieses Buch vor allem ein großes Vergnügen mit jede menge Humor, sei es durch Hitler der sich in unserer Welt Zeitweise etwas unbeholfen anstellt oder durch seinen kritischen Blick auf die heutige Politik und Gesellschaft, er bringt einiges auf eine witzige Art auf den Punkt (wenn auch etwas überspitzt), diese Momente laden nicht nur zum schmunzeln ein, sie bringt einem wirklich zum lachen und das passiert bei mir äußerst selten beim lesen eines Buches. :)

Ein gewisses Interesse und Wissen zu der aktuellen Politik und der Geschichte rund um Adolf Hitler sollte wahrscheinlich vorhanden sein um an diesem Buch wirklich Vergnügen finden zu können, denn das nimmt einen großen Raum ein, was vielleicht auch zu erwarten war.



Eine originelle Idee, die nicht an der Umsetzung gescheitert ist. Spaß ohne Ende auf eine anspruchsvolle und intelligente Weise.
Absolute Lesepflicht!
Weitere Informationen: 
  • Gebundene Ausgabe: 400 Seiten
  • Verlag: Eichborn Verlag; Auflage: 13 (8. Februar 2013)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3847905171
  • ISBN-13: 978-3847905172


[Neuzugang] Es geht weiter..

Hab gestern ein neues Buch bekommen, wie man dem Titel vielleicht entnehmen kann, handelt es sich um eine Fortsetzung und zwar um die Fortsetzung von Night School.
Dort ist ja kürzlich der zweite Teil erschienen und auch ich darf es mein eigen nennen, bin schon gespannt wie es weiter geht, der erste Teil hat mir ja gut gefallen. :)

Night School: Der den Zweifel sät von C. J. Daugherty:
"Allie in größter Gefahr: Liebe, Rätsel und Spannung pur. Nach einer atemlosen Verfolgungsjagd durch die düsteren Straßen Londons kehrt Allie zurück ins Internat. Hier warten neue Herausforderungen, denn von nun an ist sie vollwertiges Mitglied der geheimnisvollen "Night School". Doch ihre Gefühle für Carter und Sylvain spielen immer noch verrückt. Da erhält sie eines Nachts eine Nachricht von ihrem verschollen geglaubten Bruder. Und ihr wird zur Gewissheit, dass die "Night School" ein sehr dunkles Geheimnis hütet."



Mehr an Neuzugang gibt es nicht, irgendwie halte ich mich derzeit recht zurück, hab ja noch genug ungelesene Bücher in meinem Kämmerchen stehen und die Zahl möchte ich jetzt mal minimieren. :D
Aber manchmal muss dann doch ein Neuzugang her. :o


Dienstag, 19. Februar 2013

[Neuzugang] Wenn auch nicht auf Dauer..

mir ist langweilig und eigentlich gäbe es noch Rezensionen zu schreiben aber ich zeig euch lieber ein Buch, dass heute zum lesen bekommen habe.
Ich schätze mal einige von euch werden schon von gehört haben und gerne würde mich eure Meinung zu dem Buch interessieren insofern ihr es schon gelesen habt. :)

Er ist wieder da von Timur Vermes:
"Frühjahr 2011. Adolf Hitler erwacht auf einem leeren Grundstück in Berlin-Mitte. Ohne Krieg, ohne Partei, ohne Eva. Im tiefsten Frieden, unter Tausenden von Ausländern und Angela Merkel. 66 Jahre nach seinem vermeintlichen Ende strandet der Gröfaz in der Gegenwart und startet gegen jegliche Wahrscheinlichkeit eine neue Karriere - im Fernsehen. Dieser Hitler ist keine Witzfigur und gerade deshalb erschreckend real. Und das Land, auf das er trifft, ist es auch: zynisch, hemmungslos erfolgsgeil und auch trotz Jahrzehnten deutscher Demokratie vollkommen chancenlos gegenüber dem Demagogen und der Sucht nach Quoten, Klicks und "Gefällt mir"-Buttons."

Mein Freund hat mir das Buch ausgeliehen, er ist so lieb *_* - auch wenn er sich nebenbei gleich beschwert hat, dass ich ja noch so viele Bücher von ihm hätte, aber hey, wozu hat man denn einen lesenden Freund? Um sich seine Bücher stibitzen zu können, richtig. :)
Na ja damit er es nicht allzu lange vermisst und bald wieder bekommt, hab ich heute auch angefangen zu lesen, beabsichtige es auch morgen zu beenden, mal schauen. :)

So ich glaub jetzt schreibe ich noch ein bisschen an der Rezension zum vierten Band der "Das Lied von Eis und Feuer" - Reihe, mal gucken ob ich sie endlich mal fertig kriege..

Euch noch eine gute Nacht, vielleicht lest ihr ja noch ein bisschen? :)

Mittwoch, 13. Februar 2013

[Rezension] Selection

von Kiera Cass
"Die Chance deines Lebens? 35 perfekte Mädchen – und eine von ihnen wird erwählt. Sie wird Prinz Maxon, den Thronfolger des Staates Illeá, heiraten. Für die hübsche America Singer ist das die Chance, aus einer niedrigen Kaste in die oberste Schicht der Gesellschaft aufzusteigen und damit ihre Familie aus der Armut zu befreien.
Doch zu welchem Preis? Will sie vor den Augen des ganzen Landes mit den anderen Mädchen um die Gunst eines Prinzen konkurrieren, den sie gar nicht begehrt? Und will sie auf Aspen verzichten, ihre heimliche große Liebe?"




America ist eine fünf, im Kastensystem des Königreichs. Es hätte sie schlimmer treffen können und dennoch, weiß auch ihre Familie wie es ist am Hungertuch zu nagen.
Als die Königsfamilie zu einem Casting aufruft um eine Prinzessin für Prinz Maxon zu finden, und somit auch die zukünftige Königin von Illeá, ist Americas Familie erfreut über die Gelegenheit und ihre Mutter drängt sie dazu, sich zu bewerben. Denn wenn sie ausgewählt werden würde, würde das ihr aller Leben verändern.
Doch America hat ihren Prinzen schon gefunden und zwar in Aspen, er ist eine sechs, steht im Kastensystem somit noch unter ihr und eine Heirat wäre nicht leicht durchzusetzen. Dennoch lieben die beiden sich, wenn auch heimlich. Doch auch Aspen drängt sie zu dem Casting und macht aus der Verzweiflung heraus ihr nichts bieten zu können Schluss.
America wird tatsächlich eine der 35 Auserwählten die in den Palast ziehen dürfen, etwas womit niemand gerechnet hätte. 
Während sie am Anfang all das was auf sie zukommt nur sehr widerwillig hinnimmt, findet sie im Laufe der Zeit gefallen an dem Geschehen und auch an dem Prinzen selbst..


Dieses Cover ist ein echter Hingucker, es ist einfach nur wunderschön und ich hab teilweise Minuten damit verbracht immer mal wieder diesen Anblick zu genießen. 
Es wirkt sehr majestätisch und passt daher sehr gut zum Buch. Ach es ist einfach eine Augenweide, eine Augenweide, auf die das eigene Regal nicht verzichten soll. :>


 Ich war sehr gespannt auf dieses Buch, das äußere Schönheit eines Buches nicht immer gleich großen Lesespaß verspricht, ist mir schon das ein oder andere Mal aufgefallen, aber die Freude war sehr groß und ich bin recht unvoreingenommen an dieses Buch heran gegangen.

Der Einstieg viel mir ein bisschen schwer, was einfach daran lag, dass er mich nicht fesseln konnte und die Handlung einfach ein bisschen brauchte um an Fahrt zu gewinnen.
Wobei so richtig Fahrt kommt während des ganzen Lesens nicht auf, dennoch gerät man ab einen gewissen Zeitpunkt in einen Sog in dem man mit viel Spaß und Freude Americas weiteren Weg verfolgt.

Es wird vor allem der Alltag im Palast geschildert, wie es den Mädchen ergeht und was sie mit dem Prinzen erleben, wirklich spannende Momente kommen kaum auf, so gibt es zwar das ein oder andere Mal ein Angriff von Rebellen, doch bleiben diese ohne folgen und sie fallen auch kaum ins Gesicht.
Zuweilen hätte ich mir diesbezüglich einfach ein bisschen mehr gewünscht.

Dennoch hatte ich große Freude an dem Buch und das lag an der wachsenden Beziehung zwischen America und Maxon. 
Ich finde Maxon wahnsinnig toll, er ist charmant und humorvoll, zudem noch wahnsinnig lieb und fürsorglich. Stets bemüht die Mädchen und vor allem America glücklich zu machen, dabei stellt er sich zuweilen etwas unbeholfen an, denn für ihn ist der Umgang mit Mädchen etwas völlig neues, aber gerade das machte ihn nur noch anziehender. :)

Anfangs denkt America gar nicht daran sich näher auf ihn einzulassen und das macht sie ihm auch klar, schön zu sehen wie die beiden so offen miteinander umgegangen sind, spricht sehr für die beiden Charaktere aber auch für die Beziehung zueinander.
Und dennoch hofft man als Leser, dass zwischen den beiden mehr passieren will und irgendwie weiß man es ja auch.. ;)

America als Person war mir immer ein bisschen suspekt, eigentlich ist sie sehr sympathisch. Sie ist für andere da und sagt was sie denkt gerade heraus. Sie ist eine ehrliche Person und sehr liebevoll, dennoch war sie mir wohl einfach auch ein bisschen zu perfekt, ja das wird es gewesen sein.

Schade fand ich, als sich gegen Ende hin auch Aspen wieder mit ins Spiel gebracht hat, auch wenn man ihn nur kurz kennenlernt, war er mir einfach unsympathisch. 
Und eine erneute Dreiecks Beziehung hätte meiner Meinung nach auch nicht sein müssen, aber gut, das war wohl zu erwarten.

Der Schreibstil ist sehr einfach gehalten, wodurch sich das Buch zügig lesen lässt. Dem Ende fliegt man also rasch entgegen und man fragt sich dann schon wie es weiter gehen wird.



Ein Buch, das sicherlich nicht ohne Makel daher kommt, aber dennoch viel Freude mit sich bringt. Ich hoffe, dass einige Dinge im nächsten Teil weiter ausgführt werden und somit auch mal etwas Spannung ins Geschehen hineinkommt. :)
Super Buch.
 Weitere Informationen:
  • Gebundene Ausgabe: 368 Seiten
  • Verlag: Sauerländer; Auflage: 1., verb. Aufl. (11. Februar 2013)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3411811250
  • ISBN-13: 978-3411811250
 

Dienstag, 12. Februar 2013

[Rezension] Everlight: Das Buch der Unsterblichen

von Avery Williams
"Um für immer mit ihrer großen Liebe Cyrus zusammen zu sein, nahm Sera vor über 600 Jahren einen Trank, der ihre Seele von ihrem Körper löste und sie unsterblich machte. Aber nach Jahrhunderten in einem ewigen Kreislauf hat Sera genug – sie will fort. Doch Cyrus, einst liebenswert und charmant, kontrolliert inzwischen jeden Schritt, den sie macht. Und er wird alles tun, um zu verhindern, dass sie ihn verlässt."







Als Sera im Alter von 14 Jahren zum ersten Mal auf einen Maskenball darf ist die Freude groß, diese Freude nimmt ein schnelles Ende als sie in ein Handgemenge gerät und erstochen wird. Cyrus, ihr Begleiter und große Liebe, rettet sie, indem er ihr einen Trank einflößt, der löst ihre Seele vom Körper und macht ihre Seele unsterblich und diese flüchtet in einen anderen Körper.
Alle 10 Jahre muss sie sich einen neuen Körper suchen in den sie schlüpfen kann und einen Menschen somit des Lebens berauben.
Doch nach rund 600 Jahren ist sie es Leid, denn Cyrus hat sich in all den Jahren verändert und das nicht zum Guten, doch Sera will raus aus seinen Fängen..


Das Cover kommt jetzt nicht allzu spektakulär daher, es ist sehr einfach gehalten. Ein paar hübsche Blumen auf dunklem Grund, aber schön anzusehen ist es gerade dadurch allemal. :)


Als ich den Untertitel des Buches las war ich schon fast besorgt, klang das doch sehr nach Vampiren, doch diese sind hier nicht vorzufinden.
Und auch wenn dieses Buch ganz nach einem Fantasy Abenteuer klingt, so ist es das nicht unbedingt. Keine Magie hat Sera unsterblich gemacht sondern die Wissenschaft.

Das Buch beginnt im Jahre 1349, das Jahr in dem Sera unsterblich war, nach dem man erfährt wie das geschieht, wird der Leser in die Gegenwart geschmissen und sie befindet sich nun in Kailey. Nach und nach erfährt man dann auch was Sera und Cyrus in all den Jahren erlebt haben. Trotz der kürze des Buches, bekommt man einiges an Ereignissen zu bieten.
Zuweilen fand ich aber, dass gewisse Momente zu kurz kamen und diese noch weiter ausgeführt hätten sein sollen, war ein bisschen schade.

Wir haben Cyrus, der als Wissenschaftler tätig ist und einen Weg zur Unsterblichkeit findet. Ein begabter junger Mann, keine Frage doch menschlich gesehen ist er der reinste Albtraum.
Das bemerkt Sera allerdings erst später, den am Anfang sieht sie nur eines in ihm, den Mann ihrer Träume.
Diese Naivtät wird ihr die Ewigkeit zur Hölle machen, denn Cyrus ist wie besessen davon Macht über sie zu haben.
Er dominiert sie wo es nur geht und lässt sie nicht aus den Augen, er bestimmt ihr Leben.

Um von ihm wegzukommen, aber auch weil sie die Schuld leid ist ständig Menschen töten zu müssen für weitere 10 Jahre Hölle, will Sera all dem ein Ende setzen doch allzu leicht macht es Cyrus ihm nicht und so kommt es, dass sie erneut in ein neues Leben schlüpft.

Ein Leben das sie nie haben wollte und ein Leben das sie zu lieben beginnt, denn dort erfährt siezum ersten Mal wie es ist wirklich geliebt zu werden, durch Noah, der ein Teil ihres neuen Lebens wird.

Eine sehr süße Liebesgeschichte entwickelt sich dort, die man auch gerne verfolgt.

An sich liest man das Buch mit großer Freude, es ist spannend und fesselnd, hält einige Wendungen bereit und endet so wie man es sich nicht wünscht - mit einem Cliffhanger. ;)
Das Buch legt ein hohes Tempo vor, schreitet sehr schnell voran und verweilt nicht allzu lange an einem Ereignis, dennoch hat man nicht das Gefühl durch die Geschichte zu hetzen, man fließt ruhig dem Ende entgegen. :)
Die Sprache ist sehr angenehm zu lesen und verzaubert stellenweise durch die gewählten Worte, hat mir sehr viel Freude bereitet. 


Ein süßes Büchlein, dessen Idde zwar nicht unbedingt neu ist, aber durch die Umsetzung überzeugt. Der nächste Teil darf kommen - schnell! :)
Super Buch.

Weitere Informationen:
  • Gebundene Ausgabe: 240 Seiten
  • Verlag: Knaur HC (3. Dezember 2012)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3426653265
  • ISBN-13: 978-3426653265

 

Samstag, 9. Februar 2013

[TAG] 11 Fragen..

So gerade wurde ich von Selina getaggt und da ich langeweile habe, werde ich sie mir nun damit ein wenig vertreiben. :)

Regeln:
  • Regeln posten
  • Fragen beantworten
  • 11 neue Fragen stellen
  • 11 neue Leute taggen
  • Den getaggten Leuten Bescheid geben                  

 So ich denke die Regeln haben alle verstanden, kommen wir zu dem lustigen Teil - die Fragen. :)

Welche 5 Gegenstände würdest du auf eine einsame Insel mitnehmen?
  • Unmengen an Wasser
  • Reichlich Proviant
  • Einen Koffer voller Bücher
  • Meine Schwester
  • Meinen Freund
 Letzteres sind natürlich super Gegenstände, aber ich mag ja nicht vereinsamen. ;>    

Was ist deine Lieblingsjahreszeit und warum?
Hm, ich mag es weder zu kalt noch zu heiß, dafür liebe ich den Regen. Also mag ich den Sommer, wenn er ordentlich verregnet ist oder den Herbst, wenn der verregnet ist. Der Herbst ist insgesamt schöner, finde den irgendwie gemütlich von der ganzen Atmosphäre her, also nehme ich den Herbst. Obwohl ich im Sommer auch Geburtstag habe und es lecker Eis gibt. Sommer und Herbst, aber nur wenn der Sommer nicht zu heiß ist, japs. =) 

Welche Eissorte magst du am liebsten?
Also auf eine Sorte kann ich mich nicht festlegen. :) Ich liebe Schokoeis, ob nun die klassische Variante oder weiße Schokolade ist egal, am besten ist beides. :>
Dann könnte ich auch im Zitroneneis baden und mag das auch gerne in Kombination mit Schokoladen Eis und dann stehe ich noch auf etliche andere Fruchtsorbets, nur Stücke dürfen da keine drinnen sein. ^_^  

Wenn du ein Tier sein könntest - welches würdest du sein?
Puh, ich glaube das Leben als Hauskatze ist sehr entspannend, aber eigentlich stelle ich mir das Leben als Tier immer ein bisschen öde vor. Von daher die Eintagsfliege, allzu lange hat sie ja nicht zu leben. :D

Was ist deine Lieblingsband?
Sowas besitze ich nicht, höre nicht wirklich Musik.

Wie viele Bücher besitzt du ungefähr?
Uhm, hab jetzt schon länger nicht mehr gezählt aber um die 300 sollten es schon sein. Eigentlich gar nicht so viel, und dennoch hab ich eigentlich gar keinen Platz mehr für weitere. :D

Wie sieht dein perfekter Nachmittag aus?
Och da gibt es verschieden Varianten, der Nachmittag kann perfekt sein wenn ich mich ins Bett verkrieche und dort in eine andere Welt eintauche mit Hilfe des Lebens.
Er kann aber auch perfekt sein, wenn ich Familie um mich herum habe und wir Phase 10 spielen, gemüttlich zusammen essen und Spaß haben.
Und erst recht kann er perfekt sein, wenn ich bei meinem Freund bin und ihn einfach um mich herum habe. 
Kommt irgendwie auf meine Stimmung an, wonach mir gerade ist. :D 

Was ist dein "Lieblings-Beauty-Produkt"?
Wenn überhaupt, dann der Nagellack. Bin nicht so der Beauty-Typ, kann damit einfach nicht allzu viel anfangen. Ich bin ein komisches Mädchen. ;)

Welcher Film hat die beste Filmmusik?

Disney Filme haben die tollste Filmmusik, könnte mich da aber auf keinen bestimmen Film festlegen. Dazu liebe ich zu viele Lieder aus zu vielen verschiedenen Filmen. :D

Welche Sportart magst du am liebsten?

Badminton finde ich ziemlich cool, aber auch Volleyball oder Hockey hat auch was - heißt jetzt aber nicht, dass ich irgendwas davon auch wirklich aktiv betreibe. :D

In welche Länder möchtest du unbedingt mal reisen?

In jedes Land wo es einen Disney-Park zufinden gibt. Außerdem möchte ich mal nach England. :)

So das waren die 11 Fragen, war am Ende doch anstrengender als gedacht und jetzt muss ich mir auch noch selbst irgendwelche Fragen ausdenken, hoffentlich spielt mein Hirn da mit - bin ja ein bisschen einfallslos. ;D

  • Welches Buch hat dich zuletzt so richtig begeistert?
  • Hast du schon mal ein Buch geschenkt bekommen, dass dir so gar nicht gefallen hat?
  • Welches Genre ist am häufigsten in deinem Regal vertreten?
  • Hast du schon mal Bücher in die Mülltonne geworfen?
  • Welches Buch hat dich zuletzt enttäuscht?   
  • Bei welchem Buch hast du zuletzt Tränen vergossen?
  • Welches Buch hast du dir zuletzt gekauft?
  • Welches Buch hast du zuletzt auf deine Wunschliste gesetzt?
  • Und welches Buch davon verbannt, weil dich Rezensionen ect. nicht mehr davon überzeugen konnten?
  • Welches Buch muss unbedingt verfilmt werden?
  • Und was ist deiner Meinung nach die gelungenste Buchverfilmung?
 
So meine 11 Fragen widmen sich ganz dem Thema Buch. :) Jetzt müsste ich 11 von euch taggen, aber dazu bin ich ehrlich gesagt zu faul, wer Lust hat soll die Fragen beantworten und wer keine Lust hat, soll es lassen. :D

   
 

[Neuzugang] ohne Überschrift. :D

Hallo meine Lieben,

hab heute zwei neue Bücher bekommen  und die mag ich euch gerne zeigen. :) Ich schätze mal der Großteil von euch wird schon von ihnen gehört haben, vielleicht hab ihr sie ja auch schon gelesen. ;)

Selection von Kiera Cass:
"Die Chance deines Lebens? 35 perfekte Mädchen – und eine von ihnen wird erwählt. Sie wird Prinz Maxon, den Thronfolger des Staates Illeá, heiraten. Für die hübsche America Singer ist das die Chance, aus einer niedrigen Kaste in die oberste Schicht der Gesellschaft aufzusteigen und damit ihre Familie aus der Armut zu befreien.
Doch zu welchem Preis? Will sie vor den Augen des ganzen Landes mit den anderen Mädchen um die Gunst eines Prinzen konkurrieren, den sie gar nicht begehrt? Und will sie auf Aspen verzichten, ihre heimliche große Liebe?"



Bin gespannt was mich erwarten wird, das Cover ist doch einfach nur ein Traum. Ich find auch den Buchrücken so toll anzusehen. Hach, ich hab eine schwäche für schön anzusehende Bücher. ^_^


Kyria & Reb - Die Rückkehr von Andrea Schacht:
"Kyria kehrt in ihre Heimatstadt und damit in das perfekt gesteuerte Überwachungssytem von New Europe zurück. Ein gefährliches Unternehmen, denn dort erwartet sie ein mörderisches Komplott. Hinter Kyria liegen vier Monate, in denen sie zum ersten Mal erlebt hat, was es bedeutet, frei zu sein – und in denen sie Reb, dem jungen Rebellen aus dem Untergrund, nähergekommen ist. Seit sie weiß, dass ihr Vater ermordet wurde, setzt sie alles daran, seinen Mörder zu finden. Schon bald muss sich Kyria verstecken, denn sie erfährt immer mehr über die wahren Drahtzieher in New Europe und ihre üblen Machenschaften. Da taucht Reb wieder auf, der ihr Herz erobert hat.." 

Den ersten Teil habe ich ganz gerne gelesen, auch wenn ich mich mit dem System ja nicht wirklich anfreunden könnte - zu anti-feministisch. Aber bin gespannt wie es weiter gehen wird. :)
 
So das waren die zwei neuen Schätze. :)

Schönes Wochenende wünsche ich euch. ♥


Mittwoch, 6. Februar 2013

[Rezension] Das Lied von Eis und Feuer 3: Der Thron der sieben Königreiche

von George R. R. Martin
"Nach dem Tod seines Vaters ist es an dem erst fünfzehnjährigen Robb Stark, die Herrschaft über Winterfell und damit über den ganzen Norden von Westeros anzutreten. Robb kämpft noch um die Anerkennung und den Respekt seiner Untertanen, da bricht im Reich ein Bürgerkrieg aus. Für Robb stellt sich allerdings kaum die Frage, auf welcher Seite er kämpfen wird, denn der junge König Joffrey Baratheon hält seine Schwestern als Geisel. Und während das Reich zerbricht, wächst im eisigen Norden eine viel größere Gefahr heran.."




Spoiler: Immer mehr Unruhen breiten sich aus, während die verschiedenen Parteien um den eisernen Thron kämpfen.
Eine schwierige und vor allem unsichere Zeit bricht über Westeros herbei, jeder kämpft um die Gunst der Lords um mit mehr Mann dazustehen und bekommen sie diese nicht, werden sie als Geiseln genommen und die niederen Bürger getötet.
Aber nicht nur der Kampf um die Krone lässt nichts gutes verheißen, auch hinter der Mauer lauert etwas gefährliches und die Nachtwache versucht sich Gehör zu schaffen, doch bei all dem Tumult, geht deren Einwand unter..


Auf dem Cover des dritten Bandes ist das Wappen der Graufreuds zu sehen, Theo Graufreud wurde einst als Geisel von Lord Eddard Stark nach Winterfell gebracht und plant nun seinen ganz eigenen Weg.
Er und seine Familie kommen in diesem Buch erstmals wirklich in Erscheinung und sind nicht ohne Bedeutung für die Geschichte, also eine passende Wahl. :)

 
Im dritten Teil, geht alles ein bisschen entspannter zu, die Zeichen stehen auf Krieg und Vorbereitungen werden auf allen Seiten getroffen, doch zum Aufbruch kommt es nicht.
Auch wenn ich mir hier stellenweise ein rascheres voranschreiten gewünscht hätte, mangelt es auch diesem Buch nicht an Spannung.
Das kommt auch vom ständig Perspektivwechsel auf die Charaktere, denn auch wenn Krieg herrscht, so haben sie alle mit ihren eigenen Problemen zu kämpfen.
Und diese verfolgt man doch sehr gerne und bangt natürlich mit seinen Lieblingscharakteren.

So befindet sich Arya immer noch auf der Flucht und bekommt hilfe von Yoren ein Mitglied der Nachtwache, er hat neue Männer für die Mauer angeworben und so schreitet sie, ausgegeben als Junge, mit ihm Richtung Norden wo sie auf Winterfell abgeliefert werden soll - doch so ganz erfolgt dies nicht planmäßig.. ;)

Auch Sansa wächst mir immer mehr ans Herz und auch wenn sie nur einen kleinen Teil einnimmt habe ich mich doch immer sehr gefreut. Ihr Schicksal tut mir wirklich sehr Leid. Trotz allem ist sie immer noch die Verlobte von König Joffrey und der freut sich über jede Gelegenheit in dem er ihr Schmerz zufügen kann.

Schade war es um meine Dany, denn die hat wirklich kaum Platz im Buch. Allerdings geht es bei ihr derzeit auch sehr ruhig vor, weshalb ich es dem Autor nicht mal besonders übel nehmen kann. Aber ich warte gespannt darauf ihren weiteren Weg verfolgen zu können und sie und ihre Drachen um den Thron kämpfen zu sehen. :)

Ein Charakter der sich hier sehr gut gemausert hat war Tyrion Lennister, er hat hier wirklich viel Raum bekommen sich zu entfalten und diesen auch genutzt. Ich mag den kleinen Gnom sehr gerne, auch wenn er ein Lennister ist, aber er ist auf seine ganz eigene Art der umgänglichste aber auch der gerissenste des Clans. Macht ihn sehr interessant. 

Auch neue Charaktere wären hier eingeführt und deren Sicht verfolgt man, zum Beispiel Theo Graufreud, bevor die Möglichkeit bestand aus seiner Sicht zu lesen, fand ich ihn eigentlich sehr sympathisch.
Doch er verfolgt seine eigenen Pläne und mittlerweile, kann ich ihn nur noch schwer einschätzen.

Die Geschichten um die einzelnen Charaktere fesseln also zu genüge, so dass man über den langen Stillstand im Krieg hinwegsehen kann. Und auch hier entfallten sie sich immer weiter, bin gespannt wo jeder einzelne von ihnen sich hinbewegen mag. :)



Eine Buchreihe, deren Sog man sich nicht mehr entziehen kann sobald man erst mal in diese Reihe hinabgetaucht ist. Es ist einfach ein Muss für jeden Fantasy Liebhaber. :)
Absolute Leseempfehlung!


Weitere Informationen:
  • Taschenbuch: 576 Seiten
  • Verlag: Blanvalet Taschenbuch Verlag (21. Juni 2011)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3442268222
  • ISBN-13: 978-3442268221

 

[Rezension] Demi Monde - Welt außer Kontrolle: Die Mission

von Rod Rees
"Ella Thomas hätte diesen Auftrag nie annehmen sollen. Aber für solche Gedanken ist es nun zu spät. Sie ist in einer Computersimulation gefangen und muss die Tochter des Präsidenten aus der virtuellen Welt der »Demi-Monde« retten. Die amerikanische Regierung entwarf diese Simulation einst als Trainingsgelände für Soldaten und schuf damit unwillentlich eine Falle, die immer mehr Menschen zum Verhängnis wird. Eigentlich ist Ella Jazz-Sängerin, doch nur sie konnte mit einer glaubhaften Tarnung in die Demi-Monde eingeschleust werden, und steht vor einer alternativen Realität, die ihre schlimmsten Albträume wahr werden 





Ella Thomas lässt sich auf eine gefährliche Mission ein, wie gefährlich ahnt sie jedoch erst als sie in die Demi Monde angelangt.
Die Demi Monde ist eine Computersimulation, die von der Regierung entworfen wurde um die Soldaten in eine möglichst authentische Kriegssituation versetzen zu können.
Doch die Simulation scheint sich verselbstständigt zu haben, die Bewohner der Demi Monde spielen nach ihren eigenen Regeln und somit ist nicht nur Ella und die Präsidenten Tochter, die Ella aus der Demi Monde befreien soll,  in größter Gefahr sondern auch die gesamte reale Welt..



Oberhalb des Covers sieht man eine Karte der Demi Monde, diese ist auch im Buch zu finden. Verleiht einem einen gut Blick wie die Welt aufgebaut ist.
Hier ist das Cover mehr in braun getränkt in natura ist es aber mehr in grün gehalten. Ich finde es auf jeden Fall sehr schön, auch wenn ich das Mädchen auf dem Cover, für Ella nicht passend finde.


Dies ist ein Buch bei dem man sich wirklich die Zeit nehmen muss um sich zurecht zu finden und bei dem man einfach auch offen sein muss, auch wenn es Anfangs alles ein bisschen konfus erscheint.
Eine große Hilfe ist es sich schon am Anfang die Glossar-Liste durchzulesen die hinten im Buch vorzufinden ist.
Zwar werden diese Begriffe auch im Laufe der Handlung erläutert, allerdings tauchen sie meist auch schon vorher in der Handlung auf und dann stutzt man doch erst mal sehr. ;)
Mit der Liste der Begriffe im Hinterkopf taucht man dann schon wesentlich leichter in das Buch hinein.

Die Handlung ist wirklich spannend und  fesselnd, die Demi Monde wird einem sehr bildhaft dargestellt und man lebt sich gemeinsam mit Ella sehr gut darin ein.
In der Demi Monde gibt es verschiedene Gebiete und alle fallen unter eine andere Regierung mit verschiedenen Ansichten. Eine hoch interessante Mischung kommt hier zusammen, aber all das ist auch sehr gefährlich.
Auch tauchen in der Demi Monde historische Personen auf die dem ganzen einfach einen gewissen Kick verleihen, denn es wurden etliche Tyrannen in die Demi Monde eingeschleust.
So haben wir in der Demi Monde Zustände die dem dritten Reich sehr Nahe kommen, mit einem Unterschied nicht Hitler ist der verantwortliche sondern Reinhard Heydrich. Laut Regierung war er nämlich der wahre Tyrann des dritten Reiches.

Für die Afroamerikanische Ella ist es natürlich nicht einfach in einer solchen Welt zu bestehen, schwarze werden in der Demi Monde als Shades bezeichnet und gelten als Abschaum.
Doch Ella hat Glück und sie muss sich nicht ganz alleine auf die unmöglich erscheinende Mission begeben, sie bekommt Hilfe von einem der Dupes (=Bewohner der Demi Monde) und zwischen ihnen entwickelt sich auch eine kleine Liebesgeschichte.
Die allerdings hält sich eher im Hintergrund, die Zustände der Demi Monde sind doch weiterhin im Vordergrund.
Die Präsidenten Tochter, Norma Williams, ausfindig zu machen gestaltet sich schon als schwierig, doch mit ihr wieder hinaus zu gelangen scheint ein Ding der Unmöglichkeit zu sein, zumindest dann wenn man mitten in einen Krieg gerät.. ;)

Das Ende des Buches ist sehr offen und lässt nicht allzu gutes erahnen, das steigert natürlich nur die Vorfreude auf den nächsten Teil und ich bin schon sehr gespannt darauf wie es weiter geht. Am liebsten würde ich jetzt schon weiterlesen können. :)

Der Schreibstil war sehr toll, die Sprache war nicht so einfach gehalten wie in so vielen anderen Büchern, aber man kam auch ohne Wörterbuch aus. ;)
Der Autor schafft es ohne große Hast die Geschichte zu erzählen und führt einen sehr tief in diese Welt hinein, an Spannung mangelt es diesem Buch nicht, die ist nämlich immer zu greifen Nahe und macht dieses Buch zu einem echten Genuss von dem man nicht mehr los kommt.


Dieses Buch ist wirklich mal was anderes und einfach unglaublich gut, wer Spannung liebt sollte sich dieses Buch nicht entgehen lassen. :)
Absolute Leseempfehlung!

Weitere Informationen: 

  • Taschenbuch: 608 Seiten
  • Verlag: Goldmann Verlag (21. Januar 2013)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3442475678
  • ISBN-13: 978-3442475674



Samstag, 2. Februar 2013

[Neuzugang] Zwei Bücher für Svenja. ^_^

Guten Abend meine Lieben,

hab mal wieder Lust euch meine Neuzugänge vorzustellen, wirklich viele sind es jetzt nicht, nur zwei. Aber Freude kommt da natürlich trotzdem auf. :)

Demi Monde: Welt außer Kontrolle von Rod Rees:
"Ella Thomas hätte diesen Auftrag nie annehmen sollen. Aber für solche Gedanken ist es nun zu spät. Sie ist in einer Computersimulation gefangen und muss die Tochter des Präsidenten aus der virtuellen Welt der »Demi-Monde« retten. Die amerikanische Regierung entwarf diese Simulation einst als Trainingsgelände für Soldaten und schuf damit unwillentlich eine Falle, die immer mehr Menschen zum Verhängnis wird. Eigentlich ist Ella Jazz-Sängerin, doch nur sie konnte mit einer glaubhaften Tarnung in die Demi-Monde eingeschleust werden, und steht vor einer alternativen Realität, die ihre schlimmsten Albträume wahr werden lässt"

Dieses Buch darf ich nun schon ein bisschen länger mein eigenen nennen, habe es auch schon gelesen und kann nur sagen, dass ich es liebe! 
Rezension folgt. :)


Wo Milch und Honig fließen von Grace McCleen: 
"Menschen aus Pfeifenputzern, Häuser aus Keksschachteln, Wattewolken und ein Spiegelsee. Die zehnjährige Judith hat sich in ihrem Zimmer eine kleine Welt geschaffen, ganz für sich allein. In der Schule wird sie gehänselt, weil sie anders ist, sich von der sündigen Welt fernhalten muss. Ihr streng religiöser Vater hat kein Ohr für ihre Nöte, die Mutter hat sie nie kennengelernt. Vielleicht, denkt Judith, wenn ich es hier drinnen schneien lasse, mit Rasierschaum, Watte und Daunenfedern, fällt am Montag die Schule aus. Als sie am nächsten Tag die Vorhänge öffnet, ist tatsächlich alles weiß. Judith hat ihr erstes Wunder bewirkt. Und damit fangen ihre Probleme erst richtig an."

Dieses schmucke Buch kam gestern bei mir an, ich freu mich schon sehr auf das Lesen. Klingt nämlich nach eines dieser Bücher die sich bei mir ins Herz brennen. :)


So das wars dann auch schon wieder von mir, zumindest für heute. ;)
Werde jetzt ein bisschen weiterlesen, aber da ich schon ziemlich müde bin werde ich wohl nicht allzu viel schaffen..
Euch noch einen schönen Abend. ♥

[Rezension] Das Lied von Eis und Feuer 2: Das Erbe von Winterfell

von George R. R. Martin
"Eddard Stark, der Lord von Winterfell, ist dem Ruf seines Königs und alten Freundes Robert Baratheon gefolgt und hat seine kalte Heimat im hohen Norden verlassen, um als Hand – als Roberts Berater und Stellvertreter – zu dienen. Eddard ist ein geradliniger, tapferer und aufrechter Mann, der sich jeder Gefahr mit dem Schwert entgegenstellen würde – doch die Ränke der Mächtigen bei Hof sind nichts, was man mit einem Schwert bekämpfen kann. Auch dann nicht, wenn man die Hand des Königs ist.."





Während Eddard Stark hinter einige Geheimnisse des Hofes kommt, wird König Robert von einem Keiler auf der Jagd angegriffen, auch wenn er ein echter Kämpfer ist erliegt er den schweren Verletzungen und stirbt.
Der Tod des Königs verändert das Leben auf dem Hofe komplett, Cersei setzt ihren Sohn Prinz Joffrey auf den Thron und Eddard wird des Hochverrats angeklagt.
Auch für seine beiden Töchter auf dem Hofe bedeutet das nichts gutes, während Sansa festgenommen wird, kann Arya fliehen.
Doch nicht nur auf dem Hofe machen sich Veränderungen breit. Robb Stark sowie Catherine, haben eine Armee aufgestellt um gegen den Lennisters in den Krieg zu ziehen und Eddard zu befreien und auch Roberts Brüder, wollen den Thron für sich beanspruchen..


Auf dem zweiten Teil ist das Wappen der Lennisters zu erkennen, der Löwe. Finde ich sehr passend, da die Lennisters und ihre Machenschaften hier schon sehr im Mittelpunkt stehen. 


Der erste Band konnte mich ja schon komplett überzeugen, somit waren meine Erwartungen an Band zwei natürlich hoch.
Diese konnte das Buch aber mühelos standhalten und wirklich anders habe ich es auch nicht erwartet. Ich würde sogar meinen, dass Band zwei den ersten übertroffen hat.

Das Buch knüpft am Ende des ersten Bandes an, in der englischen Fassung sind Band eins und zwei ja auch ein Buch.
Es rät sich also die Bücher zeitnah zu lesen, damit man auch noch drinnen im Geschehen ist.

Die Geschichte entwickelt sich schleunig weiter und man taucht immer tiefer in die Abgründe von Westeros hinein. Immer mehr findet man sich selbst in dieser Welt wieder, wird ein Teil zu ihr.
Ein solches Gefühl "vom mitten drinnen sein" zu erzeugen, schafft nicht jeder Autor doch hier, so scheint es, ging es leicht von der Hand.
Was natürlich auch enorm zu diesem Gefühl beiträgt ist, dass die ganze Umgebung sehr schön dargestellt wird. Mir ist diese Welt sehr detailliert vor dem inneren Auge erschienen. :)


Wie auch beim ersten Teil fällt mir die Erzählweise aus den verschiedenen Perspektiven der Charaktere sehr positiv auf, dadurch bekommt man einfach einen wirklich guten Draht zu ihnen und kann sich ein viel besseres Bild der einzelnen Protagonisten machen.
Im Band eins haben sich ja schon so meine Lieblingscharaktere gefestigt und dies wurde im zweiten Band nur verstärkt, das hängt auch viel mit den jeweiligen Entwicklung zusammen die sie durchleben.
Gerade bei Daenerys, Tochter des Hauses Targaryan,  geschieht sehr viel und ihre Person gewinnt unheimlich an Stärke.
So hat sie sich schnell zu meiner Lieblingsprotagonistin entwickelt und ich hab mich jedes mal aufs neue gefreut, wenn ich wieder von ihr Lesen durfte. :)


Aber es ist nicht nur so, dass die Charaktere Stärker werden, es gibt auch die, die zerbrechen. Sich aufgeben und dem ganzen Geschehen in ihrem Leben nicht mehr standhalten können. Sowas gehört dazu und    macht das ganze Buch irgendwie sympathisch, es können ja nicht nur starke Menschen existieren. Auch wenn es irgendwo auch schade um die Person ist. ;)



Wie auch bereits beim ersten Teil, begeistert dieses Buch durch Handlung, Charaktere und Schreibstil - sehr selten, dass alle drei Punkte herausstechen und zu begeistern wissen. :)
Absolute Leseempfehlung!


Weitere Informationen: 
  • Taschenbuch: 544 Seiten
  • Verlag: Blanvalet (14. März 2011)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3442267811
  • ISBN-13: 978-3442267811