Mittwoch, 12. Juni 2013

[Rezension] Ein Jahr voller Wunder

von Karen Thompson Walker
"Das kalifornische Ehepaar Joel und Helen sitzt mit seiner Tochter Julia gerade am Frühstückstisch, als die Neuigkeit über sie hereinbricht: Die Erdrotation verlangsamt sich spürbar. Und auf einmal ist alles anders. Als sich Julia Hals über Kopf zum ersten Mal verliebt. Und Julias Vater mit dem Gedanken spielt, seine Frau für Julias Klavierlehrerin zu verlassen, die sich nicht von der allgemeinen Panik anstecken lässt. Und Julias Mutter gegen ihre Depressionen ankämpft. Was geschieht mit einer Familie, wenn sich plötzlich das Gefüge um sie herum verschiebt? Was könnte verhängnisvoller sein als der Zerfall einer Ehe? Was bewegender als die Gefühle eines verunsicherten Teenagers? Denn selbst wenn die Erde, wie manche voraussagen, vor ihrem Ende steht - das Leben muss doch weitergehen."


Julia sitzt an einem Tag wie jeden anderen mit ihren Eltern am Frühstückstisch, als die Nachricht, die Erdrotation verlangsamt sich, sie und ihre Familie erreicht.
Die Bevölkerung reagiert ängstlich und glauben der Weltuntergang sei nah. Doch die Regierung bemüht sich darum Ruhe zu bewahren und ermutigt, die Bevölkerung dazu, einfach normal weiter zu machen, doch an Normalität ist nicht mehr zu denken. 
Einige Menschen versuchen sich den immer längeren Tag anzupassen, sie werden als ausgestoßene betrachtet und auch wie welche behandelt. Zwar zählt Julias Familie nicht dazu, doch ihre Klavierlehrerin, mit der ihr Vater ein Verhältnis hat.
Immer mehr Ereignisse brechen über Julia herbei, die ohne die Verlangsamung nie passiert wären.. Und auch auf die Erde an sich, hinterlässt die Verlangsamung ihre Spuren.


Ich finde das Cover wirklich toll, Motiv und Farbgestaltung harmonieren wunderbar miteinander. Ich habe das Gefühl die Bedrohung und Veränderung darin spüren zu können, dennoch verleiht das Buch den Anflug von Hoffnung und Frieden.


Das Buch ist eines dieser Bücher, bei denen ich sofort wusste, dass ich es lieben werden und mal wieder hat mich mein Gefühl da nicht enttäuscht.

Wir lernen ein junges Mädchen kennen, dessen Welt völlig auf  den Kopf gestellt wird und nun damit klar kommen muss, mit den Veränderungen und deren Folgen klar zu kommen.
Diese Betreffen nicht nur ihr privates Leben sondern auch das Leben ganz allgemein auf der Erde, immer wieder gibt es vorblenden in die Zukunft, in denen man erfährt, was die Verlangsamung der Erdrotation für Auswirkungen auf die Natur hat. 
Mich hat das nicht gestört, da es immer nur Häppchenweise kam und da das Buch auch nur einen gewissen Zeitraum wiedergibt, fand ich es schon sehr schön auch was von den langfristigen Auswirkungen auf die Erde zu erfahren.
So fängt alles damit an, dass die Vögel anfangen zu sterben und es sich niemand wirklich erklären kann, natürliche Produkte tun sich schwer zu wachsen und gewisse Nahrungsmitteln werden zu Raritäten, für die man Unmengen an Preisen ausgeben muss um sie überhaupt kaufen zu können. Für und selbstverständliche und banale Dinge, werden selten und geraten immer mehr in Vergessenheit.

Für mich war das eine unvorstellbare, aber dadurch extrem faszinierende Situation, in das ich mich gerne habe hinabgleiten lassen, zwar war all das eine ziemlich erschreckende und grauenvolle Vorstellung, aber zum Glück gab es die Möglichkeit zurück in die Realität und somit auch zur Normalität zurückzukehren.

Fand auch, dass all die Katastrophen die nach und nach eintreten, gut belegt waren, weshalb all das glaubwürdig wirkte und nicht an den Haaren herbeigezogen.

Die Geschichte rund um Julia, wurde nach meinem empfinden gut konstruiert und war einfach durch und durch schlüssig. War schon sehr interessant zu sehen welche Veränderungen sich durch das ganze Szenario in ihrem privaten Umfeld ereignen und wie eines mit dem anderen zusammenhängt. Das fand ich wirklich toll, zu dem habe ich einfach gerne alles aus Julias Sicht betrachtet, sie ist ein sehr liebenswertes, kluges und neugieriges Mädchen.

Man lernt viele Personen kennen, denen alle das gleiche wiederfährt, nur sind die Auswirkungen dessen immer verschieden. 
Grobe Einblicke erhält man auch von ihnen und ihrem Leben, was das ganze irgendwie noch realistischer macht und natürlich auch vielseitiger.


Für mich war das ein absolut vergnügliches Leseerlebnis, intelligent und wirklich gut durchdacht und dennoch fehlte die emotionale Seite nicht - perfekt! :)
Absolute Lesepflicht!
 Weitere Informationen: 
Gebundene Ausgabe: 320 Seiten
Verlag: btb Verlag (13. Mai 2013)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3442753635
ISBN-13: 978-3442753635

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen