Mittwoch, 28. August 2013

[Rezension] Metamorphose am Rande des Himmels

von Mathias Malzieu
"Ich heiße Tom »Häma-Tom« Cloudman. Man sagt, ich sei der schlechteste Stuntman aller Zeiten. Ganz falsch ist das nicht. Ich bin außergewöhnlich ungeschickt und laufe ständig überall gegen. Ich beneide die Vögel um ihre Freiheit, vielleicht schaue ich zu oft zu ihnen hoch. Schon auf dem Schulhof zog ich Rollschuhe an, um fliegen zu üben. Ich raste auf einem alten Skateboard das Schuldach hinunter und wedelte dabei heftig mit Pappflügeln. Aber ich flog nicht hoch, sondern immer nur auf die Nase. Nachts klettere ich eine Leiter hoch, öffne eine knarrende Falltür und bin auf dem Dach. Ich traue meinen Augen kaum. Eine gigantische Voliere! Ein Federnpalast! Alle erdenklichen Rottöne entflammen die Nacht. Eine Frauengestalt sitzt auf einer Schaukel: Ein hautenger Federanzug schmiegt sich an ihren Körper. Ich verspüre den unwiderstehlichen Drang, sie zu berühren. Die Vogelfrau streckt die Arme seitlich aus, geht in die Knie, drückt das Kreuz durch und stößt sich vom Boden ab. Sie schlägt elegant mit den Flügeln. Die Vogelfrau kreist einmal über mir, dann kommt sie wieder zu mir herabgeschwebt: »Möchten Sie fliegen lernen, Tom Cloudman?«"


Tom Cloudman ist, so sagt man, der schlechteste Stuntman aller Zeiten, sein Ruf ist ihm egal, er lebt für den Moment in dem er abhebt, ein kurzer Augenblick des Fliegens. 
Als bei Tom Cloudman dann ein Tumor gefunden wird, sind die Momente des Fliegens vorüber. Die Rote Beete, wir er seinen Tumor nennt, hat schon einen großteil seines Körpers für sich eingenommen von nun an muss er sich mit dem Krankenhaus Dasein zufrieden geben. Doch Tom kann sich nicht vom Traum des Fliegens verabschieden, er streift Nachts durchs Krankenhaus und klaut Federn aus den Kopfkissen anderer Patienten aus denen er sich dann Flügel bastelt.
Als er bei einer seiner nächtlichen Spaziergänge aufs Dach geht, trifft er auf Endorphina, die Vogelfrau. Sie macht ihm ein unwiderstehliches Angebot und Tom ist sofort gewillt es anzunehmen ohne die Bedingungen zu kennen..


Es ist ein wirklich schönes Cover, es strahlt genau das Wesen dieses Buches aus. Es ist zauberhaft ein bisschen düster und tragisch und wunderschön. Hab mich sofort verliebt als ich das Cover erblickte. :D


Der ein oder andere hat vielleicht meine Rezension von "Die Mechanik des Herzens" gelesen vom selbigen Autor.  Daraus ging deutlich hervor, wie begeistert ich von der Besonderheit des Buches war, nun, sein neuestes Werk steht dem im nichts nach.

Ich bin mit Freuden an dieses Buch heran gegangen und wurde auch schnell wieder von diesem gewissen Zauber umhüllt, den Malzieu mit in seine Bücher hineinfließen lässt. Er erschafft eine wunderbare Atmosphäre und Umgebung von ganz besonderer Besonderheit. Man könnte das ganze wirklich mit einem schaurig schönen Tim Burton Film vergleichen, einfach alles sehr einzigartig. :)

Ich muss sagen, im direkten Vergleich hat mir Die Mechanik des Herzens ein bisschen besser gefallen. 
Dennoch ist dieses Werk wieder sonderbar auf seine Weise und es fehlt nichts von dem was das angemerkte Buch ausgemacht hat - die Handlung selbst hat mir nur minimal weniger gefallen. ;)

Das Buch sticht heraus mit einer wunderschönen und fantasievollen Geschichte, die das Herz tief berührt. Es ist wirklich eine schräge Geschichte, ein Mann der die Möglichkeit bekommt zum Vogel zu werden und sich dann in seine Vogelfrau (halb Mensch, halb Vogel) verliebt.
Dabei schleicht die ganze Geschichte so still daher und umhüllt einen komplett. Der Autor schafft es wirklich eine umfangreiche Geschichte mit wenigen Worten aufleben zu lassen und die wenigen Seiten kommen einen gar nicht so wenig vor. :)

Dabei sticht wieder sein wunderbarer Schreibstil hervor, wahre Kunst, mit Worten erschaffen, allein deswegen lohnen sich diese Bücher schon. Weil man so viel durch das was er schreibt für sich mitnehmen kann, es verbirgt sich meist auch viel mehr hinter einer Zeile, als sie auszusagen vermag.
Ich mag es unglaublich gerne mich seinem Schreibstil hinzugeben, seine Worte setzen wundervolle Bilder frei.. 


Selten kommen Bücher so skurril, schön, märchenhaft und sprachgewaltig daher, ich kann es einfach nur jedem Leser ans Herz legen. ♥
Absolute Lesepflicht!

 Weitere Informationen:
  • Broschiert: 160 Seiten
  • Verlag: carl's books (26. August 2013)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3570585204
  • ISBN-13: 978-3570585207

 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen