Dienstag, 23. September 2014

[Rezension] Wild Cards 01 - Das Spiel der Spiele

von George R. R. Martin & Co.
"America's next SUPERHERO!
Seit sich in den Vierzigerjahren das Wild-Card-Virus ausgebreitet hat und Menschen mutieren lässt, gibt es neben den normalen Menschen auch Joker und Asse. Joker weisen lediglich körperliche Veränderungen auf, während Asse besondere Superkräfte besitzen. Da ist zum Beispiel Jonathan Hive, der sich in einen Wespenschwarm verwandeln kann, oder Lohengrin, der eine undurchdringliche Rüstung heraufbeschwört. Doch wer ist Amerikas größter Held? Diese Frage soll American Hero, die neueste Casting Show im Fernsehen, endlich klären. Für die Kandidaten geht es um Ruhm und um so viel Geld, dass sie beinahe zu spät erkennen, was wahre Helden ausmacht."



Seit einigen Jahrzehnten schon, gib es die Wild Cards. Jetzt folgt nun endlich die erste Castingshow in Amerika, die zumindest einen von ihnen alle Türen öffnen soll "Americas next Superhero".
Etliche Asse und Jokers nehmen am Casting teil, doch nur die besten landen auch wirklich in der Show.
Während in Amerika sich alles um die neueste Unterhaltungshow dreht, herrscht in Ägypten allerdings ein ernster und bedrohlicher Zustand, nämlich Krieg.
Schon bald müssen die Teilnehmer der Show sich die Frage stellen, was macht einen Helden überhaupt aus?..


Die Gestaltung an sich gefällt mir sehr und empfinde ich auch als passend für das Buch, nur mit der Wahl der abgebildeten Figur bin ich persönlich weniger zufrieden, auch wenn ich sie durchaus mag, für mich gab es aber wichtigere und einprägsamere Charaktere in diesem Teil. :)


Wer dieses Buch vorwiegend wegen George R. R. Martin lesen will, der sollte sich bewusst machen, dass dieses Buch von einer Vielzahl Autoren geschrieben wurde und George R. R. Martin selbst nur ein Kapitel zu diesem Teil beiträgt.
Mir persönlich hat die Beschreibung des Buches wirklich sehr zugesagt und ich fand es interessant zu sehen wie die einzelnen Kapitel der verschiedenen Autoren miteinander fungieren und wie gut sie vor allem auch harmonieren.
Insgesamt hat mir das Zusammenspiel wirklich gut gefallen, denn ganz so einfach ist es sicherlich nicht, denn trotz dessen, dass alles sehr stimmig war ist es durchaus bemerkbar, dass hier nicht nur ein Schreiberling am Werk war.

Die Geschichte selbst hat mir ebenfalls sehr gut gefallen und konnte mich auch schnell packen, gerade die verschiedenen Charaktere und deren Fähigkeiten stechen klar hervor und machen einfach viel Spaß.
Einzige was hier schade ist, ist dass viele Charaktere nicht bei mir haften bleiben konnten, da ihnen nur sehr wenig Raum zu Verfügung stand. Das war an sich auch okay, aber gerade wenn diese dann mit wirklich tollen Fähigkeiten ausgestattet waren, hätte ich mir schon gewünscht sie mehr in Action erleben zu können und auch mehr über die Person zu erfahren.

Die Charaktere die für diesen Teil dann aber von Bedeutung waren kamen dann auch sehr gut zur Geltung und ich war vor allem von den weiblichen Heldinnen sehr angetan. Die hatten nämlich echt Stil und konnten insgesamt die für mich interessantesten Fähigkeiten vorweisen, hat mich sehr erfreut. :)

Die gesamte Geschichte bietet ein tolles Paket an Unterhaltung und Spannung, sehr interessant fand ich dann auch den ernsten Umschwung den das Buch dann nahm, hier kam es dann zwar zuweilen auch zu langatmigen Phasen, diese fielen für mich aber kaum ins Gewicht. Denn bis auf diese einzelnen Momente ist Spannung und Unterhaltung stets gegeben.
Ansonsten nahm das Buch bei diesem Umschwung nicht nur eine recht nachdenkliche Stimmung an, über das was Heldentum eigentlich ausmacht, sondern das Buch nimmt auch Bezug zur Realität, wodurch mich das ganze nur noch mehr gefesselt hat.


Für mich bot dieses Buch eine nahezu perfekte Mischung aus all dem was ein gutes Buch unteranderem auch ausmacht. Eine sehr unterhaltsame und actionreiche Handlung und eine wirklich tolle Schar an Protagonisten, mit einmaligen und äußerst interessanten Fähigkeiten, die man unbedingt näher kennenlernen will. Für mich ein Must-Read, aber sicherlich auch nicht jedem sein.
Absolute Lesepflicht!
 Weitere Information: 
  • Broschiert: 544 Seiten
  • Verlag: Penhaligon Verlag (25. August 2014)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3764531274
  • ISBN-13: 978-3764531270
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen