Montag, 13. Oktober 2014

[Rezension] Filippo und die Weisheit der Schafe

von Paola Mastrocola
"Filippo ist ein Bilderbuch-Sohn: begabt, wissbegierig, liebenswert. Das BWL-Studium hat ihn bis zur Promotion nach Stanford gebracht. Seinen stolzen Eltern berichtet er oft per Skype von seinen Erfolgen.
Nur schade, dass das alles gar nicht stimmt. In Wahrheit hat Filippo nach einigen Semestern genug vom Leistungsdruck und den ehrgeizigen Karriereplänen seiner Mitstudenten. Er bricht das Studium ab und sucht sich heimlich ein neues Leben mit viel Zeit zum Nachdenken und Lesen. Er wird Schäfer.
Als Filippos Eltern vom Doppelleben ihres Sohnes erfahren, sind sie entsetzt. Sie brechen sofort auf, um ihn zur Rede zu stellen. Doch erst nach einer abenteuerlichen Reise durch mehrere Länder erfahren sie, warum ihr Sohn jemand ganz anderer geworden ist, als sie immer dachten. Und warum Filippo mit seiner gesamten Schafherde eine hochkarätige internationale Wirtschaftskonferenz im College von Oxford gestürmt hat ... "  



Filippo studiert in Standford und das sehr erfolgreich, so dass er gerade dabei ist seinen Doktortitel zu machen - das zumindest denkt seine Familie. In Wahrheit ist Fil schon seit drei Jahren nicht mehr an einer Uni um zu studieren, sondern widmet sich ganz seinen eigenen Wünschen vom Leben.
Als seine Familie, Information erhält, dass Fil mit einer Herde Schafe gesichtet wurde, kommen sie immer mehr hinter seine aufgebaute Fassade.
Alle Versuche Fil zu kontaktieren und ihn mit den neuen Erkenntnissen zu konfrontieren scheitern, da er alle Geräte - Telefon, Computer - abgestellt hat.
Angetrieben von der Sorge und der Frage "Was ist nur in ihn gefahren?" macht sich seine Familie auf die Suche nach ihm...


Ich finde der Titel springt sofort ins Auge, mich hat er sofort neugierig gemacht und auch das Cover finde ich absolut gelungen. Ich mag den Knäuel, dessen Faden sich rundherum spinnt, eine gute Symbolik für das ganze Chaos im Buch.^^


Die Thematik des Buches hat mich sofort angesprochen, es geht um Selbstfindung und um die Befreiung von den Erwartungen und Ansprüchen der allgemeinen Gesellschaft.
Die Thematik wurde hier in eine amüsante Geschichte verpackt, die mich berühren konnte, glücklich gemacht hat und vor allem mein Kopf zum rattern bringen konnte. ;)
Es ist ein schöndes Buch und ich denke, dass jeder Leser, hier eine gute Botschaft für sich selbst mitnehmen kann. Es ist in der Hinsicht also schon ein besonderes Buch, mit viel Aussagekraft.

Die Geschichte in ihrer Gesamtheit hat mir gut gefallen, Fil kommt aus einer recht wohlhabenden Familie, sein Vater ist in Italien ein angesehener Anwalt. Durch seinen Stand werden an Fil, gerade auch durch seine Familie, hohe Ansprüche gestellt, ebenfalls mal ein erfolgreicher Mann zu werden.
Seit seiner Kindheit wird Fil von einer Verpflichtung zur nächsten geschickt, sei es auch nur der Basketballverein. Entspannung und Ruhe hab es eigentlich nie und wurde auch nicht gerne gesehen, als Erwachsener nutzt er die Gelegenheit und zieht die Reißleine.
Er will sich von allen Verpflichtungen befreien und sich in deinem Alltag nur dem widmen, das ihn begeistert und interessiert.
Seinen Charakter begegnet man so richtig erst zum Ende des Buches, allerdings formt sich aus der Suche nach ihm, ein ziemlich gutes Bild.
Ich mochte Fil sehr und konnte ziemlich viel Verständnis für seine Person aufbringen, viele Aspekte von ihm waren für mich auch absolut nachvollziehbar. Dadurch empfand ich sogar ein stückweit Bewunderung für ihn.

Seine Familie hat mir ebenfalls gut gefallen, sie sind schon ein wenig gefangen in ihren Vorstellungen von einem guten Leben, aber man merkst schnell, dass da viel Sorge und Liebe hinter steckt.
Wen ich ganz toll fand war Fils Tante, Fils Tante ist einen ähnlichen Weg gegangen wie Fil und die beiden haben immer ein sehr inniges Verhältnis zueinander gehabt. Sie ist die einzige die sofort respektiert und auch die Wichtigkeit darin sieht, dass man sein Leben leben muss, so dass man glücklich wird.
In Fils Familie ist sie ein bisschen das schwarze Schaf eben weil sie ihre Chancen nicht genutzt hat und sich für ein viel bescheideneres Leben entschieden hat. Mir ist diese Frau sehr ans Herz gewachsen. :)
Aber auch Fils Eltern durchleben auf ihrer Reise, viele Einblicke, die ihre Welt erst einmal ein bisschen zerrüttet, für sie aber eine enorme Bedeutung hat.

Der Schreibstil des Buches ist wirklich sehr schön und es stecken viele kluge Worte zwischen den Seiten, an denen ich mich sehr erfreuen konnte. Ein Genuss. :)


Für mich ein unglaublich gutes Buch, das einen kritischen Blick auf die Gesellschaft und deren Erwartungen wirft ohne zu verurteilen. Klug, mutig und nachdenklich. Unglaublich schön, unbedingt lesen.
Ein MUSS!

Weitere Informationen: 
  • Broschiert: 384 Seiten
  • Verlag: carl's books (1. September 2014)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3570585409
  • ISBN-13: 978-3570585405
  

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen