Montag, 24. November 2014

[Neuzugang] Viele Bücher und es wären prinzipiell noch so viel mehr. :o

Hallo meine Lieben,

ich hatte zuletzt einen riesen Zuwachs an Büchern, da ich viele tolle gebrauchte Bücher ergattern konnte, die ebenfalls zu zeigen würde den Rahmen hier allerdings gerade mehr als nur sprängen (eventuell zeige ich die in einem Extra-Post ganz für sich), werde jetzt also nur die wirklich neuen Bücher vorstellen und auch das sind wirklich genug. :D


Dark Wonderland: Herzkönigin von Anita Howard: 
"Alyssa kann Blumen und Insekten flüstern hören, eine Gabe, die schon ihre Mutter um den Verstand brachte. Denn sie sind die Nachfahrinnen von Alice Liddell - besser bekannt als Alice im Wunderland. Als sich der Zustand ihrer Mutter verschlechtert, kann Alyssa ihr Erbe nicht mehr leugnen, sie muss jenen Fluch brechen, den Alice damals verschuldet hat. Durch einen Riss im Spiegel gelangt sie in das Reich, das so viel finsterer ist, als sie es aus den Büchern kennt, und zieht dabei ihren besten Freund und geheime Liebe Jeb mit sich. Auf der anderen Seite erwartet sie jedoch schon der zwielichtige und verführerische Morpheus, der sie auf ihrer Suche leitet. Aber wem kann sie wirklich trauen?"

Ich bin ja ein wirklich großer Fan von Alice in Wunderland, ich liebe alles was damit zu tun hat und so musste ich auch dieses Buch unbedingt haben und ich bin wirklich gespannt wie die Autorin die Idee umgesetzt hat. Zudem schaut das Buch einfach toll aus. :D


Endgame: Die Auserwählten von James Frey: 
"ENDGAME. Zwölf Meteoriten. Zwölf Spieler. Nur einer kommt durch.
Als zwölf Meteoriten nahezu gleichzeitig an unterschiedlichen Orten der Erde einschlagen, gibt es keinen Zweifel mehr: Die Zeit ist gekommen. ENDGAME hat begonnen! Jeder der Meteoriten überbringt eine Nachricht, die die zwölf Auserwählten entschlüsseln müssen und die sie schließlich an einem geheimnisvollen Ort zusammenführt. Dort stehen sie ihren Gegnern zum ersten Mal gegenüber. Ein Wettkampf auf Leben und Tod beginnt und eine rücksichtslose Jagd um den gesamten Globus. Die Spieler müssen zu allem bereit sein. Wird Arroganz Bescheidenheit schlagen? Klugheit Stärke übertreffen? Wird Gnadenlosigkeit am Ende siegen? Schönheit von Nutzen sein? Muss man ein guter Mensch sein, um zu überleben? ENDGAME wird es zeigen. Aber nur wer die Hinweise richtig deutet und die drei Schlüssel findet, geht als Gewinner hervor. Und nur seine Linie wird überleben, wenn die gesamte Menschheit vernichtet wird."  


Viele von euch haben es wahrscheinlich schon gelesen, ich bin wirklich neugierig auf das Buch, auch wenn die Idee sicherlich nicht die neueste ist. Dennoch kann auch ich mich von einem inszenirten Hype, beeinflusen lassen. :P
Bin gespannt wie es mir gefällt, bisher habe ich die unterschiedlichsten Meinungen dazu gelesen. :) 


Der Ozean am Ende der Straße von Neil Gaiman: 
"Es war nur ein Ententeich, ein Stück weit unterhalb des Bauernhofs. Und er war nicht besonders groß. Lettie Hempstock behauptete, es sei ein Ozean, aber ich wusste, das war Quatsch. Sie behauptete, man könne durch ihn in eine andere Welt gelangen. Und was dann geschah, hätte sich eigentlich niemals ereignen dürfen."

Dieses Buch war mir bisher noch gar nicht wirklich aufgefallen, dabei klingt diese Geschichte genau nach meinem Geschmack. Mag es ja unglaublich gern wenn Fantasie und Realität mit einer verschmelzen und so scheint es hier ja zu sein, freue mich unglaublich darauf es zu lesen. :)



Panic: Wer Angst hat ist raus von Lauren Oliver: 
"HEATHER hatte nie vor, an dem verbotenen Spiel für Schulabgänger teilzunehmen. Denn der Gewinn ist zwar hoch, aber der Einsatz auch, und sie ist keine Kämpferin. Doch schnell wird ihr klar, dass es nur den richtigen Grund braucht, um dabei sein zu wollen. Und dass Mut auch eine Frage von Notwendigkeit ist. DODGE war sich immer sicher, dass er bei Panic mitmachen würde. Er hat keine Angst, denn es gibt ein Geheimnis, das ihn durchs Spiel pushen wird. Aber um zu gewinnen, muss man auch seine Gegner kennen." 

Dies ist auch ein Buch auf das ich mich bereits unglaublich freue, die Thematik spricht mich unglaublich an und Lauren Oliver ist eine sehr hochgelobte Autorin, leider sind bei mir alle ihre Bücher die ich habe noch ungelesen, aber wird schon gefallen. :D


Faking it: Alles nur ein Spiel von Cora Carmack: 
"Max Miller hat ein Problem: Ihre Eltern haben sich zu einem Besuch angekündigt, und all die beschönigenden Halbwahrheiten, die sie ihnen über ihr Leben in Philadelphia erzählt hat, drohen aufzufliegen. Vor allem ihr Freund Mace ist mit seinen Tätowierungen alles andere als vorzeigbar. Da trifft Max den angehenden Schauspieler Cade und bittet ihn, sich ihren Eltern gegenüber als ihr Freund auszugeben. Doch Cade spielt seine Rolle zu gut, und Max weiß schon bald nicht mehr, wo ihr Spiel endet und wo echte Gefühle beginnen ..." 

Losing it hat mir persönlich ja ziemlich gut gefallen, so dass es für mich völlig klar war, dass ich den Nachfolger ebenfalls lesen möchte und nun habe ich ihn und freue mich schon sehr darauf. :) 


Der geheime Wunsch von Julia Weißer: 
"Gibt es ihn wirklich, den Weihnachtsmann?
Es ist der 22. Dezember.
Zwei Tage bis Weihnachten, aber bei Fill Snow, fast sechs Jahre alt, will einfach keine Weihnachtsstimmung aufkommen. Seit er gehört hat, dass es den Weihnachtsmann nicht geben soll, ist er voller Zweifel.
Aber Fill ist clever. Um die Wahrheit herauszufinden, hat er sich einen genialen Plan ausgedacht, um die Frage aller Fragen endgültig zu klären.
Ein zauberhaftes Weihnachtsmärchen für Erwachsene wie Kinder, zum Vorlesen, Selbstlesen und Verschenken." 


Dieses süße Buchlein habe ich von der Autorin bekommen, ich habe es auch schon gelesen und ich muss sagen, dass es wirklich eine schöne weihnachtliche Geschichte ist, die dafür sorgt, dass die Vorfreude steigt - mehr dazu in der Rezension. :)


Spinnenjagd: Elemental Assassin 3 von Jennifer Estep: 
"Gin Blanco serviert bekanntlich das beste Barbecue Ashlands. Nur wenige wissen von den anderen Talenten der Restaurantbesitzerin: Als Elementarmagierin kann Gin über Eis und Stein gebieten. Und das ist nicht ihr einziges Geheimnis ...
Als Auftragskillerin hat "die Spinne" Gin Blanco schon vielen Menschen das Licht ausgeblasen. Jetzt ist sie im vorzeitigen Ruhestand - wobei sie guten Freunden gerne noch den ein oder anderen Gefallen tut. Doch niemals wird sie ihren Frieden finden, solange Mab Monroe noch lebt, die gefährlichste und einflussreichste Frau Ashlands, die mit ihrer Feuermagie Gins Familie ermordete. Glücklicherweise steht ihr der absolut unwiderstehliche Owen Grayson bei ihrem Rachefeldzug zur Seite." 


Wieder ein neues Buch einer Reihe, Jennifer Estep gefällt mir unlaublich gut, freut mich also auch den dritten Teil der Assassin Reihe mein eigen nennen zu können. :)


Die Geschenke meiner Mutter von Cecilie Enger: 
"Schon lange fürchtete Cecilie sich vor diesem Tag: ihre an Alzheimer erkrankte Mutter kommt nicht mehr allein zurecht und muss ins Pflegeheim. Beim Ausräumen des Elternhauses findet die Tochter in einer Schublade ein Bündel Zettel, auf denen die Mutter über vierzig Jahre gewissenhaft alle Weihnachtsgeschenke notiert hat, die in der Familie ausgetauscht wurden. An diese umsichtig ausgewählten Gaben sind Cecilies Erinnerungen an geliebte Menschen geknüpft, deren Leben aus der Vergangenheit auftauchen ? und so erzählt der Roman die wechselvolle Geschichte einer bürgerlichen Familie über ein Jahrhundert." 

Das Cover finde ich unglaublich süß und auch die Geschichte spricht mich absolut an und ich freue mich schon bald auf dieses Buch zugreifen zu können. :) 


Amt für Mutmaßungen von Jenny Offill: 
"Ein verhängnisvolles Ehedrama ? blitzgescheit, hintergründig und berührend
Einst waren sie jung und schön, trunken vor Glück und sorglosem Übermut. Auf den Rausch des Verliebens folgte das gemeinsame Reifen, sich Annähern und Entfernen, sie heirateten, bekamen ein Kind. Ihre Liebesbriefe versahen sie mit dem Absender »Amt für Mutmaßungen«, hatten immer mehr Fragen und weniger Gewissheiten. Denn ganz allmählich, kaum wahrnehmbar, begann sich etwas zu ändern ? und plötzlich standen sie am Abgrund.
Bestechend klarsichtig und wunderbar poetisch zeichnet Jenny Offill das Porträt einer jungen Frau in New York, deren Denken um alltägliche Freuden und Sorgen kreist, um Schlafmangel, Treue, die Liebe zu ihrem Mann und ihrer Tochter, sich aber auch davonmacht in die fernen Sphären der Raumfahrt, Meeresforschung und antiken Philosophie."


Dieses Buch habe ich bereits gelesen und ich kann nur sagen; es mag vielleicht nicht so aussehen, aber dieses Buch ist wirklich ein ganz besonderes Buch. :) 


Taberna Libraria: Das Geheimnis von Pamunar von Dana S. Eliott: 
"Eine fremde Welt, ein dunkler Magier und ein verbotenes Buch - Die fantastische Geschichte um Corrie und Silvana geht weiter!
Corrie und Silvana konnten dem dunklen Magier Lamassar einen herben Rückschlag zufügen. Doch beide wissen, dass dieser nicht so schnell aufgeben wird. Also müssen sie das nächste Puzzlestück des Buches von Angwil so schnell wie möglich finden. Die Suche führt die beiden Frauen auf die abgelegene Insel Panumar. Aber Lamassar erwartet sie schon ?" 


Dieses Buch hatte ich heute überraschenderweise in der Post, ich selbst hatte nicht einmal auf dem Schirm, dass der zweite Teil bereits in den Startlöchern steht, umso erfreulicher, dass der Verlag für mich mitdenkt. :P

[Ankündigung] 24 Türchen - 24 Blogs



Ho, ho, ho,

die schönste Zeit des Jahres, Weihnachten, rückt immer näher, um in die richtige Stimmmung zu kommen oder sich die Wartezeit zu vertreiben, gibt es so viele Dinge denen man sich widmen kann: Plätzchen backen, den Weihnachtsmarkt besuchen, Geschenke für seine Liebsten besorgen... Oder aber man lässt sich von Tag zu Tag eine kleine Freude machen und zwar von einem Adventskalender.

Jeden Tag ein Türchen das es zu öffnen gilt, jeden Tag eine neue Überraschung die, die weihnachtliche Vorfreude zum Leben erweckt und mit jedem Tag und Türchen, kommt man Weihnachten immer ein bisschen näher.

In diesem Jahr gibt es einen Blogger Adventskalender, ganz unter dem Motto "24 Türchen - 24 Blogs" wollen wir Teilnehmer euch Weihnachten ebenfalls ein bisschen näher bringen und die Wartezeit versüßen.

An den 24 Tagen werden wir euch die Gelegenheit geben Weihnachten aus vielen verschiedenen Perspektiven kennenzulernen, euch zum DIY animieren und euch die wichtigsten Begleiter vor und in der Weihnachtszeit vorstellen.
Das und vieles mehr wird euch bei uns erwarten, zu dem wird es Türchen geben die euch die Möglichkeit bieten, Büchern ein neues Heim zu geben. ;)

Vom 1. bis zum 24. Dezember könnt ihr von Blog zu Blog gehen und so jeden Tag ein weiteres Türchen öffnen (einfach auf das entsprechende Türchen hier klicken (: ):


http://a-bookdemon.blogspot.de/http://l.facebook.com/l.php?u=http%3A%2F%2Fbookwormdreamers.blogspot.de%2F&h=qAQFRKNcZ&enc=AZOYZyqRX4nHCCNCocEfBVjmbeGjeWdaQ8GfoOQpv9x0l5Wmz5zmCYGXYtKQyebj0Kyl2PlqpAo4lrUkHC-AaRF127XOiLvqLA2L5X2SUk6xYJQY2YhzMBXvp_WXqnx0FN-Gu1JnYIJapXAqtnf7MbgC&s=1http://bookdibluempf.blogspot.de/http://babsleben.blogspot.de/http://vorzeig-bar.blogspot.de/http://birnchensbuecherwelt.blogspot.de/
http://vampir-addicts-beloved-books.blogspot.de/http://litis-fabelhafte-welt-der-buecher.blogspot.de/http://the-bookthief.blogspot.de/
http://www.buecherparadis.blogspot.de/http://missi100.blogspot.de/http://the-dreamerland.blogspot.co.at/
http://missfoxyreads.blogspot.de/http://page-after-page-online.blogspot.de/http://sweetscentstories.blogspot.de/
http://bucherwelten.webnode.com/http://schneefloeckchen.blogspot.de/http://buecherfresser.bplaced.net/wordpress/
http://fraeuleinbuecherwald.com/http://buchstabenleser.blogspot.de/http://lesemonsterchens-buchstabenzauber.blogspot.de/
http://buecherliebenunderleben.blogspot.de/http://www.yvonnes-lesewelt.de/http://reatabook.com/


Falls ein Türchen mal nicht funktionieren sollte hier die Liste aller Teilnehmer:

Tag 1. - Annabel Helbing: http://a-bookdemon.blogspot.de/
Tag 2. - Anna Bookworm und Nadja Bookworm: http://bookwormdreamers.blogspot.de/
Tag 3. - Natascha Ha: http://bookdibluempf.blogspot.de/
Tag 4. - Babs: http://babsleben.blogspot.de/
Tag 5. - Nimue: http://vorzeig-bar.blogspot.de/
Tag 6. - Nicola von birnchens Bücherwelt: http://birnchensbuecherwelt.blogspot.de/
Tag 7. - Maike: www.be-brave-read-books.blogspot.de
Tag 8. - Litis: http://litis-fabelhafte-welt-der-buecher.blogspot.de/
Tag 9. - Svenja (Ich): http://the-bookthief.blogspot.de/
Tag 10. - Bücherpraradies: http://www.buecherparadis.blogspot.de
Tag 11. - BookLady: http://missi100.blogspot.de/
Tag 12. - July von thedreamerLand: http://the-dreamerland.blogspot.co.at/
Tag 13. - Jule von Miss Foxy reads: http://missfoxyreads.blogspot.de/
Tag 14. - Ebru: http://page-after-page-online.blogspot.de/
Tag 15. - Natalie von SweetScentStories: http://sweetscentstories.blogspot.de/
Tag 16. - Annikas Bücherwelt: http://bucherwelten.webnode.com/
Tag 17. - Yagmur: http://schneefloeckchen.blogspot.de/
Tag 18. - Die Bücherfresser: http://www.buecherfresser.de
Tag 19. - Fräulein Bücherwald: http://fraeuleinbuecherwald.com/
Tag 20. - Jessica: http://buchstabenleser.blogspot.de/
Tag 21. - Dani von Lesemonsterchens Buchstabenzauber: http://lesemonsterchens-buchstabenzauber.blogspot.de/
Tag 22. - Kathy von Bücher lieben und erleben: http://buecherliebenunderleben.blogspot.de/
Tag 23. - Yvonnes Lesewelt: http://www.yvonnes-lesewelt.de/
Tag 24. - Mona und Fabienne von rEAT a book : http://reatabook.com/


Wir laden euch herzlich dazu ein, die Türchen des Adventskalender zu öffnen und wünschen euch viel Freude dabei!♥

[Rezension] Das Glück der Worte

von Sonia Laredo
"Brianda lebt für die Bücher. Doch dem Verlag, für den sie arbeitet, geht es nicht gut, und eines Tages wird ihr überraschend die Kündigung ausgesprochen. Am Boden zerstört, beschließt sie zu verreisen. Irgendwo in den spanischen Bergen, auf dem Weg nach Santiago de Compostela, fällt ihr ein Schild ins Auge: »Nachfolger für Antiquariat gesucht«. Brianda glaubt an einen Wink des Schicksals, denn die Bücher haben sie noch nie enttäuscht! So landet sie mitten im verwunschenen Dörfchen Nuba ... und wird zur Heldin ihrer eigenen abenteuerlichen Geschichte, an deren Ende bisher ungekannte Erfüllung auf sie wartet." 



Nachdem Brianda, eine leidenschaftliche Lektorin, ihren Job verliert, beschließt sie kurzerhand auf Reisen zu gehen.
Sie fährt quer durchs spanische Land, auf dem Weg entdeckt sie ein Schild, auf dem ein Buchladenbesitzer einen Nachfolger für seine Buchhandlung sucht.
Getrieben von ihrer Liebe zu den Büchern und der Lust nach etwas Neuem, sucht sie diese Buchhandlung auf und stellt sich vor.
Der Besitzer gibt ihr die Chance sich zu beweisen, es entwickelt sich eine freundschaftliche Beziehung zu den alten Kerl und Brianda lernt die neue Arbeit schnell zu lieben.
Auch privat wird ihre Welt von dort an, völlig auf den Kopf gestellt und Brianda wird von einer neuen Erfahrung in die nächste geschmissen und findet bei dem Chaos ihr großes Glück..


Das Cover ist voller Wärme, mir gefällt es unglaublich gut, da es zum träumen einlädt.


Das erste was mir an diesem Buch auffiel war, die wunderschöne Sprache mit der die Autorin, die Geschichte erzählt.
Der Schreibstil ist voller Wärme und Poesie und wirkte auf mich insgesamt sehr farbenprächtig.
Sehr einfühlsam und voller Liebe werden die Worte gekonnt, in Szene gesetzt.

Auf die Geschichte konnte sich das aber leider nur bedingt auswirken. Gerade zu Anfang fiel es mir schwer mich von der Handlung selbst, einnehmen zu lassen. Was eventuell auch daran lag. dass Brianda nach ihrer Kündigung sehr spontan agiert, das aber einfach ein bisschen zu viel des Guten war, um auf mich authentisch wirken zu können.
Zudem passte diese Spontaneität überhaupt nicht zu dem Bild das man vorab von Brianda erhält, sie wirkt von Anfang an eher wie ein graues Mäuschen.

Allerdings legt sich das auch nachdem Brianda, dann endlich wieder heimisch wird und sie sich in Nuba einlebt und dort einen Alltag aufbaut. Zu diesem Zeitpunkt entwickelte sich das Buch dann immer mehr nach meinem Geschmack.

Als Leser ist man wie Brianda umgeben von Büchern und das lädt natürlich zum wohlfühlen ein, auch werden literarische Werke gekonnt in Szene gesetzt.
Ich mag es generell sehr gerne wenn Bücher in einem Buch präsent sind und in diesem Buch sind sie wirklich außerordentlich gut vertreten. Nicht nur werden immer wieder Bücher erwähnt, auch spricht Brianda Buchtipps an Kunden aus, je nach Persönlichkeit.
Das fand ich wirklich sehr schön zu verfolgen, insbesondere die Erläuterungen dazu und es macht natürlich Lust die Bücher zu lesen, vor allem wenn sie einer Person empfohlen wurden, der man charakterlich ähnlich ist. :)

Auch die Geschichte entwickelt sich in eine gute Richtung, Brianda wird durch eine aufregende und verführerische Nacht schwanger und macht dadurch eine enorme Entwicklung durch.
Vor allem mochte ich aber auch die inhaltlichen Aspekte die dadurch ins Rollen gebracht werden, damit bekommt die doch sehr ruhige Geschichte ein bisschen mehr Leid hinzugefügt, so dass die Geschichte auf der emotionalen Ebene beim Leser hier gewinnt.

Brianda hat mich hier wirklich sehr überzeugen können, ihre Gefühle werden gut dargestellt, wirken aber nicht zu übertrieben und auch sonst war das einfach eine interessante Wendung mit der ich gar nicht gerechnet hätte.

Am schönsten fand ich allerdings die Freundschaft die sich zwischen Brianda und dem Buchhandlungsbesitzer entwickelt hat. Die beiden sind rein vom Alter weit auseinander, dadurch entwickelt sich eine sehr familiäre Beziehung zwischen den beiden, die aber auch von Eifersucht heimgesucht wird, die Beziehung hatte für mich sehr viel Tiefe und es war schön zu sehen wie sie sich stets weiterentwickelte. :)

Ein warmes und liebevolles Buch über die Liebe; zu Freunden, zu Büchern und zum eigenen Kind. Wirklich sehr schön trotz anfänglichen Schwierigkeiten.
Lesenswert mit schöner Sprache.
Weitere Informationen: 
  • Broschiert: 384 Seiten
  • Verlag: Deutsche Verlags-Anstalt (27. Oktober 2014)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3421046344
  • ISBN-13: 978-3421046345

Montag, 10. November 2014

[Rezension] Was bleibt wenn du gehst

von Amy Silver
"Freunde. Für immer?
In der Uni waren sie unzertrennlich, doch das ist lange her. Viele Jahre später erreicht Andrew, Lilah, Natalie und Dan eine überrasschende Einladung. Jen, die fünfte im Bund, lädt sie in ihr Haus nach Südfrankreich ein. Das Haus, in dem sie alle einen goldenen Sommer verbrachten - bevor die Tragödie sie auseinanderriss. Der Schnee fällt immer dichter. Abgeschnitten von der Außenwelt müssen die fünf sich lange vergrabenen Gefühlen stellen: Schuld, Trauer, unerwiderte Liebe, zerbrochene Freundschaft.
Nur nach und nach kommt ans Licht, was damals wirklich geschah." 




Fünf Freunde, die durch ein schicksalhaftes Ereignis voneinander getrennt werden, werden Jahre später von einer unter ihnen wieder zusammengeführt.
Jen, die Person die sich am allermeisten von den anderen distanziert hat, lädt die alte Gruppe in ihr Haus nach Frankreich ein.
Das Haus in dem die Geister der Vergangenheit wohnen.
Doch nicht nur die gestaltetdie Zusammenkunft schwierig, auch all die unausgesprochenen Worte, die zwischen ihnen stehen; Wut und Schuld, Worte und Gefühle vor denen alle weggelaufen sind...


Das Buch bedient sich einer Gestaltung, die es derzeit in Massen zu sehen gibt - ich persönlich mag diese Art von Gestaltung gerne, weshalb das Cover bei mir großen Anklang findet. :)


Die Geschichte hat mich vorab schon sehr neugierig gemacht und ich war gespannt, in welche genaue Richtung das Buch gehen wird.
Gleich zu Anfang hat mir der Aufbau schon sehr zugesagt, während wir zusammen mit den Protagonisten in der Gegenwart sind, wird die Vergangenheit durch Briefe und Emails, Häppchenweise offenbart.

Diese Art die Geschichte zu erzählen, mochte ich sehr gerne, zu einem bin ich wirklich ein Fan davon Briefe mit in das Geschehen zu integrieren und zu anderen wurde dadurch der Lesefluss nicht gestört.
Mit dem hatte ich nämlich zu Anfang eh kleinere Schwierigkeiten, die Perspektive wechselt zwischen den Protagonisten hin und her, der Wechsel wird nur nicht ausreichend gekennzeichnet. Allerdings ist diese Schwierigkeit auch nur von kurzer Dauer gewesen.

Zudem hat diese Art des Erzählens den Vorteil, dass ich als Leserin gute Einblicke in das Leben jeder einzelnen Person bekommen hat, das wiederum ist nicht nur interessant sondern auch wichtig für den Roman.
Zum einen sind die Beziehungen unter den Protagonisten recht komplex und immer von beiden Seiten zu betrachten, da jeder von ihnen eine andere Wahrnehmung gewisser Situationen hat. Zudem erfährt man dadurch, wie sehr jeder einzelne von diesem einen Erlebnis beeinflusst wurde und wie sehr das Leben eigentlich von den Vorstellungen und Wünschen jedes einzelnen abgewichen ist.

Das große Ereignis wurde ziemlich schnell gelüftet und man konnte es sich auch von Anfang an denken, zuerst fand ich das recht überraschend, man merkt aber schnell, dass dieses Ereignis zwar sehr prägend war, aber nicht den Fokus der Geschichte einnimmt. Eher sind es die Gefühle jedes einzelnen und das was zwischen den Protagonisten steht und einen Weg zu finden, eventuell wieder zueinander zu finden.

Was die einzelnen Charaktere betrifft, so mochte ich alle sehr gerne, auch wenn es bei einigen auch mal etwas länger dauern konnte damit sich das eingestellt hat. Bei Natalie war es zum Beispiel der Fall, aber sie hat es auch nicht wirklich leicht und eigentlich kann man ihr, diese verbitterte Art die sie an den Tag legt, nicht wirklich verübeln, weil alle Gefühle hier einfach sehr authentisch sind und man alles einfach auch nachvollziehen kann.
Schön fand ich auch, dass ich seit langem mal wieder eine sehr tiefe Verbundenheit zu den Charakteren gespürt habe, ich habe mich wie eine Freundin gefühlt und sah mich ebenfalls als Gast in dem kleinen Häuschen in Frankreich. Die Charaktere haben mich also wirklich für sich einnehmen können.
Mir hat die gesamte Konstellation einfach gefallen, so viel Leid und Schmerz und dennoch auch so viel Trauer über den Verlust der Freundschaft und eine Verbundenheit die einfach niemals enden wird, das war schon recht intim.

Das Buch ist in drei Teile aufgeteilt, die alle zu verschiedenen Zeitpunkten spielen, so dass es durchaus große Sprünge in der Zeit gibt. Prinzipiell hat mir das gefallen, weil auch nichts in den Lücken verloren geht, aber der Cut kam meiner Meinung nach auch mal an einer unpassenden Stelle.


Ein Buch das mir sehr gefallen hat und dessen Charaktere mich wirklich mit ins Geschehen gezogen haben. Ein Buch das viel zu schnell endet! :)
Perfekt zum wohlfühlen!
Weitere Informationen: 
  • Taschenbuch: 448 Seiten
  • Verlag: rororo; Auflage: 3 (1. September 2014)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3499268523
  • ISBN-13: 978-3499268526
  

Freitag, 7. November 2014

[Rezension] Die Bienen

von Laline Paull
"Flora 717 ist eine Säuberungsbiene aus der untersten Kaste im Bienenkorb. Ausgestattet mit Fähigkeiten, die ihren Rang weit überschreiten, steigt sie schnell auf und darf sogar an der Seite der Königin leben. Alles scheint perfekt. Doch ohne es zu wollen, gebiert Flora eines Tages ein Ei. Ein Umstand, der allein der Königin vorbehalten ist und bei Missachtung schwer bestraft wird. Es beginnt ein Wettlauf um Zeit, Nahrung und Geschicklichkeit, um ihr Leben und das ihres geliebten Kindes zu bewahren. Laline Paull inszeniert gekonnt einen Roman über Aufstieg, Liebe und Gerechtigkeit."  

Flora 717 ist eine Hygienearbeiterin, eine Biene der untersten Klasse. Flora allerdings, besitzt Fähigkeiten die weit über denen ihrer Sippe hinuas gehen und so steigt sie immer höher in der Rangordnung und darf Aufgaben übernehmen, die nicht in ihren Aufgabebereich fallen.
Als Flora allerdings ein Ei legt, ein Privilieg das nur der Königin allein gestattet ist, überschreitet sie alle Grenzen. 
Dadurch ist nicht nur ihr Ei in Gefahr sondern auch sie selbst, aus Liebe zu dem Ei, versucht sie alles um ihr Geheimnis für sich zu behalten, doch schnell wird klar, dass das schwieriger ist als gedacht.
Schnell ahnt der Bienenstock, dass etwas nicht stimmt um die Quelle des Übels zu finden schrecken die zuständigen Bienen vor nichts zurück...


Das Cover gefällt mir sehr gut auch wenn es digital leider nicht ganz die gleiche Wirkung erzielt wie real. Real fühlt es sich nämlich toll an und die Wabe mit der Biene ist ausgeschnitten, so dass man direkt unter den Schutzumschlag blickt, nimmt man den dann ganz ab eröffnet sich noch mal ein ganz anderes Bild, sehr schön. :)


Auf diese Geschichte war ich unglaublich gespannt, die Idee empfand ich als wahnsinnig originell und ich war neugierig darauf ob das Konzept funktionieren wird.
Ich bin froh sagen zu können, dass es funktionier hat und zwar ziemlich gut.

Die Geschichte wird aus Floras Sicht erzählt und das war schon einmal ein recht einzigartiges Erlebnis, das man ja seltener erlesen darf. ;)
Flora har mit gut gefallen und auch das Leben der Bienen wurde gut dargestellt.
Inwiefern das nun realistisch ist weiß ich nicht, bin kein Bienenkenner, auf mich wirkte vieles allerdings sehr authentisch, auch wenn das ganze ein paar menschliche Züge angenommen hat. 

Ob nun realistisch oder nicht, die Darstellung des Bienenschwarms hat mir gut gefallen, weil er hart und gnadenlos ist und nur die Norm überhaupt zugelassen ist. Abweichungen werden als Gefahr angesehen.
Prinzipiell kann man im ganzen Buch gute Paralellen zu unserer Gesellschaft ziehen, so dass es insgesamt auch ein gesellschaftkritsches Buch ist.

Die Bienen leben in einem Schwarm und sind natürlich nicht mit einem Menschen gleichzusetzen, weshalb hier auch keine ausgeprägten Charakteren vorhanden sind, Flora ist recht ungewöhnlich, daduch, dass sie ihrer Sippe entwächst und gänzlich eigene Erfahrung macht, die nicht für sie bestimmt sind. Dadurch hebt sie sich zwar von den anderen Bienen ab, aber insgesamt ist das nur ein minimaler Unterschied, denn letztendlich wird auch sie nur von ihren Instinkten geleitet.
Das empfand ich keineswegs als negativ, zumal es mich dabei umso mehr überrasche, wie sehr ich dennoch an ihrem Schicksal und auch das vieler anderen Bienen mitfiebernkonnte und wie sehr ich sie in mein Herz schließen konnte. 

Die Geschichte hat zuweilen ein kleines Manko, den stellenweise ist das Buch recht langatmig und einige der Ereignisse wiederholen sich zudem auch, das ist wohl dem rutinierten Bienen-Alltag anzulasten, das war aber auch das einzige was ich zu bemängeln hätte.
Gerade gegen Ende gewinnt das Buch dann auch an Spannung und liefert noch einmal tolle Ideen ab und rundet die Geschichte perfekt ab, so dass ich insgesamt sehr zufrieden war.

Der Schreibstil hat mir auch gut gefallen, er ist anspruchsvoller als üblich, erzählt die Geschichte auf eine ruhige und wenig emotionale Weise, was ich hier äußerst passend fand. :)


Eine Geschichte von Liebe und Schmerz, verpackt in einer einzigartigen Sichtweise, sehr originell und sehr zu empfehlen. :)
Einzigartiges Leseerlebnis.
 
 
 Weitere Informationen: 
  • Gebundene Ausgabe: 346 Seiten
  • Verlag: Tropen-Verlag Label von Klett-Cotta; Auflage: 2., Aufl. (17. Oktober 2014)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3608501479
  • ISBN-13: 978-3608501476