Samstag, 16. Mai 2015

[Rezension] After truth

von Anna Todd
"Zutiefst verletzt hat Tessa ihre stürmische Beziehung zu Hardin beendet. Seit sie die Wahrheit über ihn erfahren hat, fühlt sie sich verraten und gedemütigt. Sie will ihr Leben zurück – ihr Leben vor Hardin. Doch da ist die Erinnerung an seine leidenschaftliche Liebe, seine Berührungen, die hungrigen Küsse. Ihr Verlangen nach dem unberechenbaren Mann mit den grünen Augen ist immer noch zu stark. Und sie weiß, dass er sie nicht einfach aufgeben wird. Aber kann er sich ändern? Können sie einander retten, oder wird der Sturm sie in die Tiefe reißen? "
Tessa hat sich von Hardin getrennt und diesmal endgültig, das zumindest versucht sie sich einzureden. 
Sie will ihr altes Leben zurück, ein stabiles Umfeld, das nicht immer und immer wieder aus den Fugen gerät. 
Und doch kann sie Hardin nicht vergessen und auch er scheint nicht loslassen zu können, immerzu versucht er ihr zu beweisen, dass er sie wirklich liebt und dass diese Wette, das dümmste war das er je getan hat...


Ich persönlich finde die Gestaltung der Reihe nicht allzu ansprechend, sie ist mir einfach zu dunkel und leider sieht man jeden Fingerabdruck auf dem Cover, durch die Beschichtung. Aber als Reihe passen sie natürlich gut zusammen. :)


Ich hätte dieses Buch nicht lesen sollen, dass ist mir während des Lesens deutlich klar geworden. Schon der erste Teil konnte mich nur mäßig überzeugen und dennoch war da dieser Reiz, der Reiz zu wissen, wie sich das ganze zwischen denen weiterentwickelt und was noch alles auf sie zukommen würde. 
Und dann war da ja auch wieder die Hoffung, dass es eventuell besser werden könnte.

Leider bestand dieses Buch wie der erste Teil schon, nur aus Drama. Tessa und Hardin stoßen aufeinander und entweder fliegen die Fetzen oder die Klamotten, es ist immer feurig zwischen ihnen und das meine ich absolut nicht positiv.
Ich tat mich wirklich schwer das Buch zu lesen, während der erste Teil bei mir noch einen Sog entwickelt hat, musste ich hier bei jeder Seite kämpfen und der Kampf war bei der Fülle wirklich lang. ;)
Ich hab mich einfach immerzu über die beiden aufgeregt, insbesondere über Hardin und ich muss wirklich sagen, dass ich es schon erschreckend finde, dass so ein Mann von vielen umschwärmt und angehimmelt wird.
Er ist aggressiv, gewalttätig und absolut außer Kontrolle wenn die Emotionen ihn überfordern, außerdem ist er wahnsinnig unfair Tessa gegenüber.
Ich fand es schon sehr dreist von ihm, dass er ihr Stellenweise Vorwürfe für die kleinsten Dinge macht, wenn man mal bedenkt, was er ihr alles angetan hat. Da kann ich nur den Kopf drüber schütteln und frage mich echt mit welchem Recht er das tut?

Und dann haben wir da natürlich Tessa und die gibt ihm natürlich auch noch recht wenn er vollkommen überreagiert und sich auf ihn einschießt. 
 Aber auch sonst war ich wahnsinnig genervt, Tessa ist unglaublich schwach und irgendwo kann ich das auch nachvollziehen, gerade wenn man immer wieder so bedrängt wird und nicht zu Ruhe kommen kann. Aber es kann doch nicht sein, dass sie nach nur wenigen Tagen meint, dass sie ja so viel mehr leiden würde als alle anderen mit Liebeskummer und dass sie ihn nie überwinden können würde - wenn man es nicht versucht und nicht wirklich will, dann sicherlich nicht, nein!
Mich nervt es einfach wie die Liebe der beide empor gehoben wird, weil sie ja so viel stärker ist als normal - ist sie nicht, sie ist nur wesentlich kranker als normal, ja!

Gott, das Bild einer Beziehung ist hier so verkorkst und falsch und ich kann einfach nicht verstehen wieso das so gefeiert wird und wieso das als eine so große Liebesgeschichte dargestellt wird. Ist es nicht, das ist eine ungesunde Beziehung die aus Sex und Abhängigkeit voneinander bestimmt wird und aus zwei Charakteren, die einfach nicht zusammen gehören und wenn sie sich lieben würden, dann würden sie sich für was bessere freigeben.  
Mich hat das ganze so genervt und aufgeregt und ich konnte das ganze absolut nicht ernst nehmen und hab eine regelrechte Wut entwickelt.

Wer in diesem Buch etwas neues erwartet ist hier falsch, es ist genau wie im ersten Teil. Ein reines hin und her mit viel Drama. Natürlich gibt es hier inhaltlich ein paar Entwicklungen und das Ende wartet auch wieder mit einem Moment auf, bei dem ich man am liebsten wieder dazu entschließen wollen würde den dritten Teil noch zu lesen, aber nein das werde ich definitiv nicht tun!


Eigentlich hab ich genau das bekommen was ich erwartet habe, aber das wollte ich einfach nicht. Mich hat dieses Buch reine nerven gekostet und ich hab mich regelrecht durch das Buch zwingen müssen. Die Charaktere sind für mich wirklich widerlich, insbesondere Hardin und verursachen wirklich Wut bei mir. Wer also ein Buch mit Aufregungspotenzial sucht, ist hier gold richtig. :D
Schlimmer gehts für mich fast nicht.
 
 Weitere Informationen:
  • Broschiert: 768 Seiten
  • Verlag: Heyne Verlag (14. April 2015)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3453491173
  • ISBN-13: 978-3453491175
 

Kommentare:

  1. Owei, hoffe Dein nächstes Buch gefällt Dir wieder besser ;-)
    Ganz liebe Grüße, Tanja ♡

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha, Tanja. ☺ Nach meinem bisherigen Urteil nach, definitiv. Da bin ich auch sehr froh drüber. :D

      Löschen
  2. Hey :)

    Ich habe aktuell "nur" das erste Buch gelesen - und dabei wird es wahrscheinlich auch bleiben. Vier Bücher mit "Entweder fliegen die Fetzen oder die Klamotten" (Ich habe bei diesem Satz eben laut auflachen müssen) drück ich wahrscheinlich auch nicht durch, das ist mir einfach zu anstrengend ... Wobei ich die Idee zu der Geschichte nicht grundsätzlich schlecht finde, würde man die permanenten Streiten-Lieben-Sex Szenen rausstreichen und sich etwas mehr auf die Handlung konzentrieren, könnte man da wirklich noch was rausholen. Aber was soll man auch erwarten von einer Fanfiction, die offensichtlich fast komplett unbearbeitet in ein Buch gepresst wurde (Ich hab mich auf Wattpad angemeldet, um ein bisschen zu vergleichen ;) ) ...

    Liebe Grüße
    Ascari

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Ascari,

      danke für deinen Kommentar und es freut mich, dass ich dich mit meinem einen Satz zum lachen bringen konnte. :D
      Ja, ich war vorab eigentlich auch sehr angetan und letztendlich war der Reiz nach dem ersten Teil, einen weiteren Versuch zu wagen, ja auch nicht ganz ohne Grund da. Aber die Umsetzung ist einfach bescheiden, aber ich gebe dir recht. Man merkt hier einfach zu sehr, dass es einer FanFiction entspringt - als Buch funktioniert es bei mir zumindest einfach nicht. Aber was solls. Wenn ich mal unbedingt das Ende wissen will gehe ich auf Wattpad, zwischen drinn, verpasst man ja eh nicht allzu viel. :P

      Löschen
  3. "entweder fliegen die Fetzen oder die Klamotten" - beste Zusammenfassung ever :D

    Mich hat Tessa in diesem Band viel mehr als aufgeregt als Hardin. Warum knutscht sie irgendwelche wildfremden Leute, nur weil Hardin sie mal wieder verletzt hat?
    Ich möchte zwar auch noch den nächsten Band lesen, weil ich denke, dass da noch einige spannenden Entwicklungen kommen, warum die Reihe so in den Himmel gelobt wird, kann ich mittlerweile aber nicht mehr nachvollziehen.

    LG Bücheraxt

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Verlag kann sich ja mal überlegen ob er nicht damit werben will. Ha. :)

      Ach ja, Tessa wird auch nie meine Lieblingsprotagonistin, aber Hardin finde ich aus vielerlei Gründen so unerträglich, weil er einfach schaden bei anderen verursacht immer und immer wieder und für mich einfach recht "gefährlich". Deshalb kann ich ihn nicht ausstehen. Tessa schadet vorallem sich selbst, das ist unglaublich traurig und nervig, von daher tut sie mir eher nur leid. :D
      Kannst mir dann ja erzählen, wie der dritte Teil ausging - bin dort auf jeden Fall auf die Rezensionen gespannt die werde ich mir definitiv durchlesen. :)

      Löschen
  4. Hallöchen,
    ich habe erst gestern, den versten Band gelesen und fand es gar nicht mal so schlecht, aber du hast natürlich Recht. "Entweder fliegen die Fetzen oder die Klamotten" ist wirklich nicht übertrieben und deshalb ist es auch sehr schade, dass dieses leichte Dahinlesen weg ist. Aber wie auch du es warst, bin ich irgendwie neugierig was nach dem ersten Band passiert.
    Ganz liebe Grüße
    Sara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey,

      ja hab deine Rezi gelesen, die deckt sich so ziemlich mit meinen Empfinden zu dem ersten Teil, aber beim zweiten war mir das dann irgendwie zu viel und hat nur noch genervt. :)
      Ich hoffe inständig, dir möge es da besser ergehen und dass auch der zweite Teil dich unterhält. Aber ja, die Neugier verstehe ich leider zu gut. :D

      Löschen
  5. Ich habe den ersten Teil geschenkt bekommen und war am Ende regelrecht wütend, da auf den letzten zwanzig Seiten, die ganze Geschichte kaputt gemacht wird, nur damit sich der Leser den zweiten Teil kauft. Ich war kurzzeitig wirklich am Überlegen diesen zu kaufen. Nachdem ich hier aber erfahren habe, dass es nur genauso weitergeht, wie schon im ersten Teil, werde ich das schön bleiben lassen. Das Buch gibt einem wirklich kein gutes Gefühl. Ich musste mich durchgehend darüber aufregen, wie dumm die beiden sich verhalten.

    AntwortenLöschen