Montag, 31. August 2015

[Rezension] Der kleinste Kuss der Welt

von Mathias Malzieu
"Der kleinste Kuss der Welt. Ein grelles Licht, und dann nichts. Sie war fort. Als wäre ihr Mund ein magischer Schalter – wenn man ihn umlegt, löst sie sich in Luft auf. Ich hörte sie davongehen, hörte ihre Schritte verklingen. Sie war also gar nicht verschwunden, sie war bloß unsichtbar geworden! Wir hatten einander den kleinsten Kuss der Welt gegeben, und sie hatte sich verflüchtigt, abrupt wie ein Stromausfall. Ich musste sie unbedingt wiederfinden.”


  • Preis: 12,99€
  • Einband: Broschiert
  • Seitenanzahl: 144
  • Verlag: Carl's books
  • Übersetzer/in: Sonja Finck
  • ISBN: 978-3-570-58547-4



Ein deprimierter Erfinder tauscht den kleinsten Kuss der Welt, mit einer Frau aus, die danach unsichtbar wird. Nur kurz hat er sie erblickt und dann war sie auch schon weg unsichtbar und fortgegangen.
Doch er kann die unsichtbare Frau nicht vergessen und so ist er  entschlossen, sie zu finden. Seine Apothekerin vermittelt ihn an einen pensionierten Privatdetektiv der einen Hang für unkonventionelle Fälle hat. Und tatsächlich scheint der Detektiv genau das richtige Hilfsmittel zu haben, einen Papageien der unglaublich talentiert darin ist schöne Frauen zu finden, doch ein paar Informationen benötigt er schon, ob das wenige was der Erfinder von seiner unbekannten Liebe weiß, ausreicht?


Ich liebe das Cover, aber ich finde sowieso, dass die Bücher von Malzieu einzigartig gestaltet sind und optisch wahre Hingucker sind und ich bin so glücklich, dass sie dem Stil treu bleiben, so passen sie einfach perfekt zueinander. :)


Der kleinste Kuss der Welt wurde von mir mit wahnsinnig viel Sehnsucht erwartet.
Ich liebe Mathias Malzieu, für mich ist er einfach der besonderste und raffinierteste Autor überhaupt. Was er mit Worten zum Leben erweckt ist einzigartig, einmalig und einfach kraftvoll. Für mich sind seine Bücher Genuss pur und auch mit diesem Werk konnte er mich wieder komplett für sich einnehmen.

Die Geschichte an und für sich ist unglaublich süß, ein Mann der den kleinsten Kuss der Welt verloren hat und nun auf der Suche nach ihm und seiner Schenkerin ist, allein die Idee ist einfach fantasievoll und einzigartig für mich.
Ich fand die Geschichte toll, es gibt viele Besonderheiten zu entdecken und sie sprudelt nur so vor ungewöhnlichen Details. Es finden sich Details die einen staunen lassen, die einen unterhalten und die einfach nur herrlich verrückt sind, so dass die Vorstellung, zumindest bei mir, einige kleine Lacher verursacht hat.
Es sind einfach verschrobene Ideen und Details die hier in eine märchenhafte Kulisse integriert werden und das ganze zu etwas besonderem machen.

Die Geschichte ist an und für sich sehr schnell erzählt, das ist wohl der einzige Kritikpunkt, den ich jemals an Malzieu haben werde: Seine Bücher sind viel zu kurz. Und dennoch wird alles gesagt, alles erlebt und man hat nicht das Gefühl irgendwas zu verpassen, aber man möchte einach mehr und mehr lesen, weil so viel Schönheit hier drinnen steckt.
Es ist einfach alles was einzigartig ist; die Idee, die Figuren und auch der Erzählstil.

Das Buch ist reine Poesie, es ist wunderschön geschrieben und ich persönlich lese seine Bücher immer sehr langsam um wirklich alles mitzubekommen. Hier gibt es keine verschwendeten Worte, jedes Wort sollte gelesen und gehört werden, weil einfach jede Zeile nur vor Kraft und Schönheit sprüht und dazu noch nachdenklich stimmen kann.

Ich habe das Gefühl die Bücher werden mit viel Hingabe und Liebe geschrieben, das merkt man nicht nur an den vielen kleinen Details sondern insbesondere an den Figuren.
Sie benötigen keine großartigen Beschreibungen, sie sind besonders und das zeigt sich bei ihnen einfach durch die Art zu Handeln und durch ihre Geschichten die sie mitbringen. In diesem Buch hat mir besonders die Unsichtbare Frau gefallen, sie ist eine reine Seele, sie hat nur das Problem zu verschwinden wenn sie sich verliebt hat.
Sie ist einfach zauberhaft und auch wenn eigentlich ein Geheimnis um ihre Identität gemacht wird (oder auch nicht) war mir sehr früh klar wer sie ist, aber das ist nicht schlimm denn es geht hier nicht darum herauszufinden wer sie ist, sondern es geht darum die Liebe zu finden und zu halten und was dafür wichtig ist. Und dass Malzieu das in so eine abstruse und merkwürdige Geschichte packt, die vor Besonderheiten nur so sprüht, macht es so einzigartig und zu einem ganz besonderen Leseereignis.


Ein einzigartiges Buch über die Liebe darüber sie zu verlieren, sie zu finden und zu bewahren. Erzählt auf eine Weise wie es nur Malzieu kann, es ist ein richtiges Märchen, mit vielen Details die es zu entdecken und genießen gilt. Für mich eines dieser Bücher, die man sich bloß nicht entgehen lassen sollte, denn dieses Buch ist eine kostbare Perle, die nicht nur unterhält sondern so viel mehr zu bieten hat. ♥
Liest es und liebt es!



Sonntag, 30. August 2015

[Neuzugang] Eine Woche voller Bücher. ^_^

Hallo meine Lieben,

bevor ich wieder etliche Bücher ansammel werde ich von nun an versuchen mal jeden Sonntag bzw. jeden zweiten Sonntag zu posten. Je nach dem wie es sich denn nun rentiert oder eben nicht, das soll aber zumindest vermeiden, dass sich wieder Berge an Neuzugängen bei mir einnisten. ;)
Für eine Woche sind es diesmal recht viele geworden, aber wen stört denn bitte das? :D

Da mir die Aufstellung vom letzten Neuzugangspost gut gefallen hat, werde ich sie von nun an so beibehalten und dieses ewige kopieren von Klappentexten finde ich generell sehr mühsam. :)

__________________________________________________________________________________



Der kleinste Kuss der Welt ist schon seit der Vorschau von Carl' books auf meiner Wunschliste, ich liebe Malzieu er schreibt ganz besondere Bücher, voller Fantasie, Poesie und Tiefgang. Ich liebe, liebe, liebe es und musste dieses Buch auch gleich zur Hand nehmen und anfangen zu lesen und auch optisch sind seine Bücher jedes Mal einzigartig. ♥
Der Junge der mit dem Herzen sah, habe ich von Kay zugeschickt bekommen, er hat das Buch überraschend vom Verlag erhalten und weder er noch Steffi können sich inhaltlich damit identifizieren, ich umso mehr. Erst mal hat dieses Buch diese wundervolle Besonderheit, dass es sich um ein Buch aus Kindersicht handelt, wofür ich eine Schwäche habe und auch sonst, klingt es einfach wunderschön. ^_^
Für alle Tage die noch kommen ist ein ziemlich kleines Buch, was mich überrascht hat, aber umso schöner ist es irgendwie. Ich liebe das Cover und auch inhatlich spricht mich das Buch sehr an, auch wenn es wohl mehr als traurig zugehen wird. :)




The Bone Season: Die Denkerfürsten ist der zweite Teil der Reihe und ich bin so froh ihn zu haben, freu mich schon gewaltig drauf, muss aber gestehen, dass ich den ersten Teil noch gar nicht gelesen habe. Aber es klingt so gut und ich weiß, dass ich es lieben werde. :D
Waterfall wurde in letzter Zeit ziemlich vernichtet, ich selbst bin dennoch sehr optimistisch, schon den ersten Teil fanden viele schlecht, ich hingegen mochte es und glaube auch weiterhin, dass mir der zweite Teil gut gefallen wird. Optimistisch bis zum bitteren Ende. :D
Du neben mir und zwischen uns die ganze Welt habe ich schon vor ein paar Monaten in Empfang nehmen dürfen, zeigen darf ich es euch aber erst seit kurzem - bisher hab ich es nur immer vergessen. :) Gelesen ist das Buch schon und die Rezi wird euch pünktlich zum 17. September erreichen und ich kann nur sagen, behaltet dieses Buch im Auge es ist so wundervoll. ♥




Etta und Otto und Russel und James hat schon mit seiner englischen Ausgabe seine Aufmerksamkeit aus sich gezogen, dennocht hat es mich überrascht wie schnell die deutsche Ausgabe nun erschienen ist. Ich freu mich auf die Geschichte und bin ganz gespannt wie sie auf mich wirken wird.
Bis ans Ende der Geschichte ist der neueste Roman von Jodi Picoult und hat mich von seiner Idee her, absolut angesprochen. Ich freu mich drauf es zu lesen und liebe das Cover. :)
Das Bildnis des Dorian Gray habe ich, in einer anderen Ausgabe, aus dem Bücherschrank gefischt, es ist eines der Klassiker die ich absolut haben möchte und lesen will, aber ich bin absolut froh, dass ich es dort gefunden habe. ^_^

__________________________________________________________________________________

So das waren sie, meine neuen Bücher die ich euch noch zeigen wollte. :) Bin auf sie alle sehr gespannt und freue mich, dass es mal wieder einen Zuwachs an "normalen" Romanen gab und die Jugendliteratur ein bisschen weniger ausfiel. Muss nämlich auch einfach mal sein. :)

Wenn ihr auf die Titel klickt, dann kommt ihr zu der jeweiligen Verlagsseite zum Buch, gerne würde ich die Bilder mit dem Link versehen, hab bisher aber noch nicht herausgefunden wie, also wenn mir das jemand erklären kann und mag, dann würde ich mich unheimlich freuen. ^_^

Mittwoch, 26. August 2015

[TAG] 100 Jugendbücher, die man gelesen habe "sollte". :D

Hallo meine Liebe,

endlich hab ich mal wieder die Gelegenheit bekommen an einem Tag teilzunehmen und zwar hat mich die liebe Kathi für den 100 Jugendbücher, die man gelesen haben sollte TAG getaggt. Eigentlich ist er ja schon recht alt, aber zur Zeit habe ich ihn wieder öfters durch die Blogger-Szene fliegen sehen und nun ist er auch bei mir gelandet. :)

Ich persönlich hatte jetzt nicht die Muße mir hübsche Grafiken zu zaubern wie viele anderen also habe ich es ganz klassisch mit Paint gemacht und es sind einfache Häkchen und Kreuze geworden. Die Kreuze stehen für ungelesen und die Häkchen für gelesen, abgebrochen bzw. unterbrochen etc. einfach weil ich da nicht extra unterscheiden wollte, sie aber auch nicht als ungelesen durchgehen lassen wollte. xD

_____________________________________________________________________________________


Die Tribute von Panem ist gelsen fand ich jetzt aber nur okay, die Filme hype ich da allerdings genauso sehr wie die meisten anderen. :D
Harry Potter und ich sind nicht die besten Freunde, ich habe zwar noch vor alle Bücher zu lesen, habe es aber bisher nur bei den ersten dreien geschafft. Ich find die Reihe einfach nicht so anziehend. :)
Das Schicksal ist ein mieser Verräter, hab ich sehr gemocht auch wenn ich das Buch nie in den Himmel loben würde.
Die Biss Reihe habe ich früher ganz, ganz doll geliebt, ich war voll das Fangirl und total fanatisch und hatte mit der Reihe eine wirklich schöne Zeit. Heute würde ich die Bücher wohl anders lesen und betrachten, aber damals waren sie mein ein und alles. :)
Tote Mädchen lügen nicht, habe ich auch vor vielen Jahren gelesen und fand Idee und Umsetzung ziemlich toll.
Die Bücherdiebin hab ich natürlich gelesen und auch wenn ich das Buch sehr gemocht habe, muss ich mal eröffnen, dass mein Blog nicht nach dem Buch benannt ist. :D
Die Welle habe ich in der Schule gelesen und fands von der Thematik ziemlich interessant, erinnere mich sonst aber nicht mehr wirklich daran.
Anne Franks Tagebuch habe ich vor vielen, vielen Jahren gelesen. Da war ich sogar noch in der Grundschule, da wurde das Thema im dänisch Unterricht kurz angerissen und irgendwie wollte ich dann ihre ganze Geschichte kennen. Ziemlich früh und zu einem späteren Zeitpunkt hab ich es auch noch mal gelesen und vieles ganz anders gesehen - klar. :)

Erklärung zu den SuB Büchern:
Die SuB Bücher tun mir ganz schön leid, alle sprechen sie mich inhaltlich an, aber bisher hab ich es noch nicht geschafft sie zu lesen, aber gut zumindes Plötzlich Fee hab ich erst seit kurzem. :D 
Die Bestimmung wird von denen aber noch als erstes erlöst werden, will endlich mal die Filme sehen. :)



Erebos hab ich im letzten Jahr gelesen und konnte mich leider gar nicht begeistern, hab es dann auch irgendwann abgebrochen, dabei war ich schon ziemlich weit, aber es hat einfach Zeit geraubt die ich mit anderen Büchern verbringen wollte. 
Der kleine Prinz ist so zauberhaft und es ist nicht zeitintensiv das Buch zu lesen, aber es gibt einen so viel mit. Für mich ein Must-Read definitiv. :)
Das also ist mein Leben fand ich unglaublich gut und ergreifend.
Bevor ich sterbe habe ich gelesen als ich noch ziemlich jung war, damals hat es mir gut gefallen, vor allem wegen dem wie es geschrieben wurde. Ich sage nur das Ende. :'(
Die Verratenen von Ursula Poznanski war dann mein zweiter Versuch mit ihr und der ist vollkommen geglückt eine tolle Reihe, nur das Ende hat für mich hier ein bisschen geschwächelt.
Numbers hab ich noch nicht vollständig gelesen und ausgerechnet der hier abgebildete erste Teil fehlt mir noch. :D Aber mittlerweile habe ich ihn zumindest und freue mich drauf ihn zu lesen. :)
House of Night habe ich ganz zu Anfang gerne gelesen, auch wenn ich immer Kritik am Schreibstil hatte, irgendwann wurde mir das ganze dann aber zu doof, mit dem fünften Teil habe ich die Reihe für mich beendet. :)
Wie viel Leben passt in eine Tüte? hab ich wirklich gerne gelesen, es ist eine tolle und berührende Geschichte. 

Erklärung zu den SuB Büchern:
Hier die SuB Bücher sind ziemlich bunt gemischt, ich sammel Klassiker und einige habe ich schon gelesen, aber da ich dafür die richtige Stimmung benötige hat es Stolz und Vorurteil noch nicht geschafft gelesen zu werden. Die unendliche Geschichte habe ich nur wegen meinem Freund auf dem SuB, er hat das Buch als Kind geliebt und drängt mich da auch immer mal wieder, es doch endlich zu lesen. Und beim Rest hat sich einfach immer ein anderes Buch vorgedrängelt. :)



Der Märchenerzähler ist schon lange, lange gelesen und meine Liebe zu Antonia Michaelis nahm mit diesem Buch seinen Anfang, von daher ist es für mich ein ganz besonderes Buch mit einem hohen Stellenwert. :)
Die Auswahl mochte ich im Gegensatz zu vielen anderen sehr gerne ich fand die ganze Idee und Stimmung toll, nur im dritten Teil ist der Funke dann nicht mehr so ganz übergesprungen, aber aufgeben will ich das Ende der Reihe noch nicht. :)
Wir beide, irgendwann ist ein locker, leichter Jugendroman der mir gut gefallen hat, sehr süß.
Eragon ist mit auch so einer, den ersten Teil habe ich so verschlungen und geliebt und beim zweiten Teil war auf einmal alles dahin und ich kam nicht mehr rein in die Geschichte, hab den schon paar mal wieder von vorn eingefangen, aber es hat nicht mit uns beiden funktioniert. :(

Erklärung zu den SuB Büchern:
Herr der Diebe habe ich erst vor kurzem mal aus dem örtlichen Bücherschrank gefischt, einfach weil ich generell die ganzen Kinderbuch-Klassiker der heutigen Zeit mal lesen möchte und der für mich schon dazu gehört. :D
Momo ist wieder so ein Buch das mein Freund als Kind geliebt hat und mich deswegen drängt es zu lesen. Wenigsten hat es schon mal den Weg auf meinen SuB geschafft.
Ashes hab ich mir nur gekauft, weil es in der Bloggerwelt so gelobt wurden ist, inhaltlich spricht es mich zwar an, aber auch nicht megamäßig, vielleicht liegt es deswegen noch auf dem SuB? 
Daughter of Smoke and Bone ist ein Buch, dass eigentlich gar nicht mehr auf dem SuB liegen dürfte und Beastly will ich Aufgrund der Disney Challenge noch in diesem Jahr vom SuB befreien. :)



Eine wie Alaska hab ja vor kurzem auf meinem Blog thematisiert und für ziemlich überbewertet empfunden.
Der Joker ist von der Idee mega toll, konnte mich in seiner Umsetzung aber nicht fesseln.
Finding Sky war für mich der totale Flop
Kyria & Reb war an und für sich ganz gut, mir persönlich aber viel zu Anti-Feministisch, einer Feministin fällt das auf. :D
Night School ist unglaublich toll und muss unbedingt bald weiterglesen werden. x)

Erklärung zu den SuB Büchern:
Diesmal sind es nur zwei und mir bleibt auch nicht allzu viel dazu zu sagen. Die Auserwählten will ich eigentlich schon längst gelesen haben, auch wegen der Filme, sobald ich den letzten Teil mal habe, wird das hoffentlich umgesetzt. Unearthly war ein Spontankauf (ja wegen dem Cover) die Lust es zu lesen, hatte ich bisher aber nicht unbedingt. :>



Ich fürchte mich nicht ist vom Schreibstil unglaublich speziell und das macht die Reihe so einzigartig für mich, ich liebe sie und auch optisch ist sie mein absolutes Highlight. :)
Wunder ist von außen ein recht unscheinbares Buch aber in dem Buch steckt so viel Liebe und Herz und ich hab es wirklich geliebt, vor allem sind da so schöne Sätze enthalten. ♥
Sofies Welt ist eigentlich genau meins und dennoch hab ich es bisher noch nicht geschafft es zu beenden, trotz mehrern Versuchen. :< 

Erklärung zu dem SuB Buch:
Titel und Cover sind wunderschön und ich möchte es unbedingt lesen, aber bei diesem Buch fehlte mir bisher auch einfach die passende Gelegenheit, bisher hatten andere Bücher immer Vorrang. :/ Einfach zu wenig Zeit bei der Fülle an Büchern, die ich gerne lesen möchte - kennt ihr oder? :)
_____________________________________________________________________________

So das wars, ganz schön viel Arbeit. :D
Von den 100 Büchern habe ich gerade mal 28 Bücher gelesen, kann gar nicht einschätzen ob das viel oder wenig ist, für mich fühlt es sich zumindest nach wenig an.
Wenn ich mich nicht verzählt habe, befinden sich genau 19 Bücher von den 100 noch auf meinen SuB, was nur einen kleinen Bruchteil von meinem wirklichen SuB betrifft, also erachte ich auch das als ziemlich wenig. ^^

Jetzt seid ihr gefragt, ich persönlich mag es immer nich bestimmte Personen zu taggen, wer ihn machen möchte darf sich den Tag gerne hier mitnehmen, hier findet ihr die Vorlage dafür. :)
Und ansonsten möchte ich euch bitten, dass ihr mir einfach mal meine SuB Bücher schmackhaft macht, welches Buch muss ich unbedingt bald mal lesen? :)
Und was ist eure Meinung zu den Büchern die ich schon gelesen habe, könnt ihr mir zustimmen oder seid ihr gänzlich anderer Meinung? 

Dienstag, 25. August 2015

[Gemeinsam Lesen] #11

Hallo meine Lieben,

eventuell ist es dem ein oder anderen aufgefallen, aber es ist schon ein bisschen länger her bei mir, dass ich an dieser Aktion teilgenommen habe. Irgendwie hab ich es zuletzt immer versäumt, aber heute möchte ich euch unbedingt zeigen mit welchem Buch ich gerade meine Lesezeit bestreite. :)



1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du? Ich lese derzeit Sternendiamant von Sarah Lilian Waldherr, im Rahmen einer Leserunde. Ich bin derzeit bei ca. 63% hab also den Großteil schon gelesen. :)

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
"Nach dem Erlebnis mit dem Zentrion hatten wir begonnen, Angriff und Verteidigung in der Magie zu üben."

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?

Hach, ich habe dieses Buch für eine Leserunde auf Lovelybooks gewonnen und bin so, so froh darüber. In letzter Zeit habe ich immer Schwierigkeiten Bücher zu finden die mich wirklich packen, in letzter Zeit hatte ich mit wenigen Ausnahmen eher Enttäuschungen zur Hand und dieses Buch vergnügt mich einfach so sehr. :)
Es ist fantasievoll und wirklich süß und auch wenn die typischen Stereotypen vorhanden sind, hat es einfach einen ganz eigenen und besonderen Charme. Ich nehme mir mal heraus, dass es von der Leichtigkeit und den vielen außergewöhnlichen, teils kindlichen, Ideen ein bisschen mit Kerstin Giers Büchern zu vergleichen. :)
Es ist für mich absolut lesenswert und ich mag es nur empfehlen. ^_^

4. Wenn ihr das letzte Buch was ihr gelesen habt umschreiben könntet, was würdet ihr ändern?

Mein letztes Buch war Die 100 von Kass Morgan, letztendlich hat mir das Buch wirklich gut gefallen und ich hab nicht wirklich was zu beanstanden, aber es häte gerne länger sein dürfen, damit auch mehr eigentliche Handlung vorhanden ist. Aber das ist das einzige und das erwartet mich ja hoffentlich auch im nächsten Teil. :D

Montag, 24. August 2015

[Rezension] Die 100

von Kass Morgan
"Seit einem vernichtenden Atomkrieg lebt die Menschheit auf Raumschiffen. 300 Jahre lang hat niemand mehr die Erde betreten. Doch nun sollen 100 jugendliche Straftäter das Unmögliche wagen: zurückkehren und herausfinden, ob ein Leben auf dem blauen Planeten wieder möglich ist. Doch was die idealistische Clarke, der geheimnisvolle Bellamy und die anderen Verurteilten nach ihrer Ankunft vorfinden, raubt ihnen den Atem. Ein tödliches Abenteuer beginnt, auf das sie kein Training der Welt hätte vorbereiten können ... ”

  • Preis: 12,99€
  • Einband: Broschiert
  • Seitenanzahl: 329
  • Verlag: Heyne fliegt
  • Übersetzer/in: Michael Pfingstl
  • ISBN: 978-3-453-26949-1


Nach einem Atomkrieg leben die Menschen auf einem Raumschiff, doch der Sauerstoff wird immer knapper und so schickt die Regierung 100 kriminelle Jugendliche wieder zurück auf die Erde.
Dort sollen sie sicherstellen, dass das Leben auf der Erde nach rund 300 Jahren wieder möglich ist.
Allerdings ist nicht nur das neue Leben auf der Erde eine Umstellung für sich, sondern die 100 Jugendliche müssen lernen mit sich klarzukommen und nicht jeder von ihnen war wegen einer Lapalie weggesperrt. Und so trägt jeder sein Geheimnis mit sich herum..


An und für sich mag ich das Cover sehr gerne, weil es halt den Bezug zur Serie zeigt. Wenn man aber bedenkt, dass das Buch und die Serie nur die Grundidee gemein haben und viele der dort abgebildetetn Charaktere gar nicht vorhanden sind im Buch, ist es vielleicht nicht ganz passend. ;)


Ich muss ja gleich vorweg gestehen, dass ich hier mal eine seltene Ausnahme gemacht habe und die Serie vor dem Buch angefangen habe zu schauen, so dass ich mich zwar bemühe keine Vergleiche zu ziehen aber ich mir sicher bin, dass sie passieren werden. :D
Lustigerweise bin ich erst durch die Serie auf dieses Buch aufmerksam geworden und da die Idee einfach wahnsinnig gut klingt in meinen Ohren wollte ich es unbedingt lesen. Durch die Serie hatte ich dann natürlich ein gewisses Bild von den Charakteren und dennoch habe ich mich beim Lesen bemüht, mich nicht davon beeinflussen zu lassen.
Und da ich auch vorab schon wusste, dass das Buch in eine ganz andere Richtung geht als die Serie war ich darauf eingestellt beides voneinander zu trennen, aber wie das so ist gelingt das nicht zu 100%.

Das Buch an sich, hat mich von der Idee her wirklich begeistern können, es ist eine ganz tolle Dystopie und Anfangs hatte ich ein bisschen Angst vor den Science-Fiction einflüssen, aber die haben mich gar nicht gestört bzw. traten sie auch nur sehr geringfügig auf.

Ganz schnell beim lesen merkt man, dass der erste Teil der Reihe eher eine Einleitung darstellt und vor allem dazu dient, den Charakteren näher zu kommen. Man soll verstehen warum sie zu den kriminellen gehören etc.
Das nimmt wahnsinnig viel Raum ein und im Fordergrund stehen da vier Protagonisten Wells, Clarke und Bellamy sind auf der Erde und sollen das Überleben "testen", während Glass es geschafft hat sich kurz vor Abflug auf dem Raumschiff zu verstecken.
Ich finde es ganz toll, dass es mit Glass jemanden gibt der weiterhin oben bleibt und die Geschehnisse von dort auch weiter thematisiert sind. Zumal es da auch einige Geheimnisse zu entdecken gibt, die wichtig für die gesamte Situation ist. :)

Glass Sichtweise mochte ich auch am liebsten, ich fand ihren Charakter einfach sehr sympathisch und auch ihre Geschichte unglaublich toll mit allen Hintergründen die sich entwickelt haben und fand die dann auch sehr dramatisch. Leider fand ich ihren Teil dann recht klein und hier muss ich einfach mal erwähnen wie schade ich es eigentlich finde, dass sie keinen Platz in der Serie bekommen hat! Aber das ist keine Kritik ans Buch, eher ein Pluspunkt, dass es einen so wundervollen Charakter beinhaltet. :)

Aber auch die anderen Sichtweisen und Hintergrundsgeschichten, die anhand von Flashbacks erzählt werden, konnten mich wirklich begeistern und fesseln und ich muss sagen, dass die Seiten wirklich schnell dahin geflogen sind.
Die Charaktere sind alle präsent und auch ziemlich gut herausgearbeitet und man kommt ihnen wirklich nah, ein Aspekt, der mir immer unheimlich wichtig ist und was gut darüber hinweg hilft, dass Handlungsmäßig gar nicht soo viel passiert.
Witzigerweise gibt es sowohl Clarke, Bellamy und Wells in der Serie aber den Kern ihres Wesen wurde auch da nicht übernommen, was ich sehr schade finde weil ich sie in der Serie alle ziemlich unsympathisch finde. Wieder ein Vergleich und noch ein Pluspunkt fürs Buch. :D


Für mich ein toller Auftakt, der die Lust auf mehr wirklich steigert und ich freue mich darauf die Charaktere in dieser Form und Konstellation wieder erleben zu dürfen. Ein aussagekräftigeres Schlussfazit ist es aber immer noch zu sagen, dass ich das Buch der Serie vorziehe. :D
[4,5] Großes Abenteuer, tolle Charaktere

Sonntag, 23. August 2015

[Neuzugang] Ich hab mal wieder zu lange gewartet! :o

Hallo meine Lieben,

ich sollte wirklich häufiger daran denken euch meine Neuzugänge vorzustellen, vor allem weil ich weiß, dass die meisten solche Posts eh lieben. :D
Aber häufig habe ich das Gefühl es lohnt sich noch nicht und dann warte ich lieber noch und irgendwann ist es dann doch wesentlich mehr als ich gedacht habe.

Es sind wieder sowohl eBooks als auch Prints bei mir eingezogen, ja mein Reader bekommt ordentlich Futter und gerade in Bezug auf die Bücher, die es nur als eBook gibt bin ich echt froh ihn zu haben. ♥
Anfangen werde ich jetzt aber erst mal mit den Prints, werde dieses Mal aber die Klappentexte weglassen, einfach weil mir das für den Moment zu viel Arbeit ist und ich heute meinen faulen Tag habe. :D





Solitaire von Alice Oseman habe ich bei der Blogger Aktion zum Buch gewonnen, ihr glaubt gar nicht wie glücklich ich darüber war, denn das Buch wurde vor einigen Monaten schon auf Twitter beworben und ich hab mich gleich verliebt in das was mich hier erwarten wird und auch das Cover ist so wunderschön. :)

Das Juwel: Die Gabe von Amy Ewing ist auch schon ewig ein Must-Have, schon als es nur im englischen Raum umherging hab ich mich in das Cover verliebt und auch die Idee mag ich unglaublich gerne. :) 
Da war schnell klar, dass dieses Buch bei mir einziehen muss, sobald es erschienen ist und bei dem Cover musste auch dringend das Print her. :D

Night School: Denn Wahrheit musst du suchen von C. J. Daugherty musste bei mir einziehen, schon lange will ich die restlichen Teile der Night School Reihe, mein eigenen nennen, aber die Anschaffung wurde immer nach hinten geschoben, weil es andere Bücher gab die den Vortritt bekamen. Nun habe ich den dritten Teil der Reihe als ME bekommen und für 5€ sage ich bestimmt nicht nein zu einem wirklichen Wunschbuch. :)



  
Afterworlds: Die Welten zwischen uns von Scott Westerfeld habe ich glücklicherweise vom Verlag bekommen können, die Idee hinter dem Buch ist so unglaublich genial. In diesem Buch befinden sich quasi zwei Geschichten auf einmal und ich bin sehr gespannt, ob es sich dennoch wie eins liest oder doch wie zwei. Bin sehr gespannt und freu mich schon gar drauf. :)

Bad Romeo & Broken Juliet: Wohin du auch gehst von Leisa Rayven dieses Buch habe ich auf Was liest du? für eine Leserunde gewonnen und hab mich sehr gefreut, denn irgendwie reizt es mich sehr, selber gekfauft hätte ich es mir in naher Zukunft aber sicher nicht.^^
Und zum Cover muss ich mal ein schockierendes Geständnis machen, ich weiß, dass nahezu jeder es unglaublich toll findet aber ich finde es einfach nur hässlich. :p

Das Lied der Träumerin von Tanya Stewner habe ich von einer Bloggerin bekommen und zwar von Kathy das fand ich unglaublich lieb und nett und ich hab mich sehr gefreut, denn auch wenn es in diesem Buch viel um Musik zu gehen scheint und ich kein Musik Fan bin, klingt das ganze rundherum nach einem Buch das voll meinen Geschmack trifft. Ich bin gespannt. :)




Morgen ist es vorbei von Kathrin Weßling ist eine Sammlung an Kurzgeschichten über den Liebeskummer. Da ich von Kathrin Weßling bereits Drüberleben gelesen habe und es unheimlich geliebt habe, wurde ich auch auf dieses Buch sehr neugierig. Dann hatte ich das große Glück es für die Leserunde auf LB zu gewinnen, worüber ich mich sehr gefreut habe und ich stecke auch schon mitten drin im Buch. :)

Am Anfang war das Ende von Stefan Casta dieses Buch hat mich kurz nach erscheinen sehr neugierig gemacht, jetzt habe ich es kürzlich bei Anna auf dem Blog gewonnen und mich sehr gefreut. Auch wenn die Rezensionen eher durschnittlich sind, freue ich mich darauf mir mein eigenes Bild davon machen zu können. :)

Hier könnte ich zur Welt kommen von Marjorie Celona bei Was liest du? gibt es ja das Prämiensystem, kürzlich wurden neue rein gestellt und während ich einige gute verpasst habe, konte ich wenigstens das hier ergattern. Ich liebe das Cover und es ist schon vor einiger Zeit auf meiner Wunschliste gewandert. Freu mich sehr darauf. :)

Theo: Antworten aus dem Kinderzimmer von Daniel Glattauer habe ich ebenfalls für meine Punkte bei Was liest du? eingetauscht. Das war weit vor den neuen Prämien. Bei diesem Buch habe ich länger überlegt, ich weiß, dass ich das Buch unbedingt haben wollte nachdem ich Gut gegen Nordwind gelesen habe, die Idee ist einfach süß hinter dem Buch und das finde ich auch heute noch, von daher hab ich es mir einfach mal gegönnt. Hat mich ja nichts gekostet. :)



Mit den Prints sind wir nun durch, kommen wir also zu den eBooks, auch hier sind es ein paar geworden, vor allem muss ich ja mal sagen, dass diese eBook Deals echt gemein sein können, ich glaube da werde ich noch ganz häufig schwach werden.. :D



Shadow Falls Camp: Geboren um Mitternacht von C. C. Hunter  gibt es seit kurzem für nur 3,99€ und da ich mir die ganze Reihe eh als eBook holen will, hab ich da natürlich gleich zugeschlagen. Wer kann schon dieser Verlockung widerstehen? :)

Plötzlich Fee: Sommernacht von Julie Kagawa ist schon ewig auf meiner Wunschliste, aber irgendwie hab ich es mir bisher noch nie gegönnt. Eigentlich wollte ich sie immer als Printausgabe haben, da ich sie optisch so schön finde, aber bei 3,99€ sag ich wirklich nicht nein und in meinem Regal hab ich eh keinen wirklichen Platz mehr. ;)

Royal: Ein Leben aus Glas von Valentina Fast hatte ich mir gleich vorbestellt, als ich es entdeckt hatte. Es sieht nicht nur wunderschön aus, es klingt auch so und auch wenn ich es bisher noch nicht geschafft habe das Buch zu lesen, musste ich mir den zweiten Teil auch gleich vorbestellen. :)



Feenherz: Göttin wider Willen von Cornelia Zogg derzeit gibt es das Buch ja noch für 99cent und das ist ein Preis bei dem man ruhig mal was ausprobieren kann, zumal ich das Buch eh schon im Auge hatte und neugierig war. Finde auch das Cover so wunderschön. :)

Sternendiamant: Die Legende des Juwelenkönigs habe ich ebenfalls bei Lovelybooks gewonnen für eine Leserunde. Worüber ich sehr froh war, denn ansonsten hätte ich es mir wohl früher oder später selbst kaufen müssen, das Oetinger 34 Programm hat mich mit seinen ebooks only nämlich ganz schön neugierig gemacht. :) Angefangen mit dem Buch habe ich schon und auch wenn ich noch nicht weit bin, liest es sich bisher wirklich gut. :)

Liebe hat kein Gewicht von Nancy Salchow habe ich mir vor ein paar Tagen geladen, da gab es das noch gratis, heute habe ich gesehen, dass das Buch 99cent kostet, was ja auch kein Preis ist. Ich finde das Cover auf jeden Fall sehr schön und auch inhaltlich klingt es gut, auch wenn ich ein bisschen Angst habe, dass es für mich in die falsche Richtung geht. Aber wie gesagt, das wäre kein Beinbruch, da ich das Buch noch gratis ergattert habe. :)

     

Freitag, 21. August 2015

[Rezension] Together forever 2: Zweite Chancen

von Monica Murphy
"Die Geschichte um Faible und Drew geht weiter ...
Wenn ich Faible doch nur überreden könnte, mir eine zweite Chance zu geben! Dann würden sie und ich uns beide nicht mehr so verloren fühlen. Wir könnten zusammenfinden. Für immer.”







  • Preis: 8,99€
  • Einband: Taschenbuch
  • Seitenanzahl: 368
  • Verlag: Heyne
  • Übersetzer/in: Evelin Sudakowa-Blasberg
  • ISBN:  978-3-453-41854-7



Drew hat Faible verlassen, während sie wütend und traurig zugleich ist versucht er seine Probleme mit Hilfe einer Therapie zu verarbeiten. Doch Faible kann er nicht vergessen, er will sie zurück gewinnen doch noch lebt er in dem festen Glauben, dass sie viel zu gut für ihn ist. Und die Angst vor ihrer Reaktion ist ebenfalls vorhanden.
Doch auch Faible kann Drew nichts vergessen und auch wenn sie wütend ist, will auch sie ihn zurück. Als sie einen neuen Job annimmt, trifft sie dort zufällig auf Drew...


Ein typisches New Adult Cover, wobei ich sagen muss, dass mir dieses hier deutlich weniger gefällt als das vom ersten Teil, zwar wirkt sie sehr verliebt aber ihn mag ich nicht leiden und es stört mich, dass er so abgehackt ist. :D


Der erste Teil der Reihe hat mich wirklich sehr gut unterhalten können und ich war unglaublich neugierig wie es mit den beiden weitergeht und was für eine Rolle Drews Stiefmutter hier übernehmen wird.

Drew und Faible haben mir wirklich wieder gut gefallen, beide Charaktere sind einfach unheimlich sympathisch und mir gefällt es immer noch sehr, dass gerade Drews Problematiken alles andere als konventionell sind. Dadurch stechen sie allein schon für mich hervor, weil ihm etwas wiederfahren ist was generell eher weiblichen Protagonisten zugeschrieben wird, nämlich sexueller Missbrauch.
Die Vorfälle aus seiner Vergangenheit sind wieder sehr präsent, aber man merkt deutlich, dass die Therapie, der man auch häufiger als Leser beiwohnen darf, seinen Umgang damit verändert hat und es ein bisschen einfacher hat werden lassen - auch wenn es natürlich immer schwierige Phasen gibt.

Auch Faible hat von Haus aus Balast und auch das wird hier wieder sehr deutlich geschildert, schön fand ich, dass sie in der Hinsicht eine wichtige Lektion lernt. Darauf möchte ich nicht weiter eingehen, weil das doch seine Zeit braucht und ich niemanden etwas vorweg nehmen möchte. :)

In diesem Teil finden die beiden recht schnell wieder zueinander und es entsteht hier auch kein größeres hin und her wie in anderen Bücher. Viel mehr geht es darum herauszufinden wie sie als Paar funktionieren können mit all den Erlebnissen die jeder von ihnen hatte.
Und es geht darum verlorenes Vertrauen wieder aufzubauen und sich einander zu beweisen, dass es wirklich Liebe ist.
Mich hat es gefreut, dass es also sehr schnell zu einem miteinander kam und nicht immer wieder zu einem entfernen voneinander. Das stört mich nämlich doch häufiger bei Büchern.

Aber insgesamt fand ich die Handlung eher dahin plätschernd.
Für mich war der ganze Prozess einfach nicht so mitreißend wie gewünscht, dabei ist das alles schon sehr interessant und bietet generell einen großen Wert an Unterhaltung und generell liebe ich Geschichten die sich einfach nur auf die Entwicklung zwischen den Charakteren konzentrieren, aber hier hat es mich zwar unterhalten, es war jetzt aber auch kein unvergessliches Leseabenteuer. Und im Vergleich zum ersten Teil empfand ich diesen Band dann doch als ein bisschen schwächer.
Zwar kam es zum Ende hin noch mal zu einem wirklich guten Finale, der ein bisschen Thrill mit ins Geschehen brachte, aber das hat mein Gefühl zum Buch auch nicht mehr großartig verbessern können.

Schön fand ich, dass man hier den Charakter des drittens Teils schon mal ein bisschen kennenlernen konnte, auch wenn ich persönlich es schöner gefunden hätte, wenn er ein bisschen präsenter gewesen wäre, damit man schon einmal ein besseres Gefühl für Collin bekommt. Dennoch muss ich sagen, dass er mich sehr neugierig gemacht hat und ich mich dadurch auch auf den weiteren Teil freue. :)


Im großen und ganzen ist dieses Buch unterhaltend und es gibt auch die schönen Momente, in denen mir bewusst wurde wie gern ich Faible und Drew habe, aber insgesamt war der zweite Teil für mich nicht mehr als solide.
Schwächer als sein Vorgänger.