Mittwoch, 23. März 2016

[Rezension] Ziemlich gute Gründe, am Leben zu bleiben





  • Preis: 18,90€
  • Einband: Gebunden
  • Seitenanzahl: 304
  • Verlag: DTV Verlag
  • Autor/in: Matt Haig
  • Übersetzer/in: Sophie Zeitz
  • ISBN: 978-3-423-28071-6






Ein Buch, das es eigentlich nicht geben dürfte. Denn als Matt Haig 24 Jahre alt ist, ergreift eine unsichtbare aber dennch so spürbare Krankheit von ihm Besitz - Depression.
Eine Krankheit die nur schwer loslässt und schwer zu begreifen ist, Matt Haig schildert nicht nur seinen eigenen Weg der Depression er ermutigt seinen Leser auch dabei, nimmt ihn an die Hand und vermittelt vor allem: Du bist nicht allein..


Ich liebe dieses Cover, dieser Blick in den Abgrund, der Mensch der an der Klippe steht, ich empfinde es als ein gutes Sinnbild für die Depression und doch ist da der bunte und fröhliche Titel, der Hoffnung verleiht. Insgesamt fühlt es sich einfach sehr passend an.


"Ziemlich gute Gründe am Leben zu bleiben" ist ein Buch das ich schon länger verfolge, seit dem mich Matt Haig mit "Ich und die Menschen" vollkommen verzaubert hat, verfolge ich ihn in den sozialen Netzwerken, als dieses Buch in der englischen Originalausgabe erschien war jede menge los auf Twitter und viele Menschen feierten ihn und dieses Buch, weil gerade Betroffene sich erstmals verstanden fühlten - so viele Aussagen.
Ich wurde sehr neugierig und hab dringend gehofft, dass dieses Buch bald auf deutsch erscheinen wird und nun ist es da und ich habs bekommen, gelesen und mit jeder Seite geliebt.
Gerne möchte ich euch auch den Buchtrailer zeigen, weil ich den für dieses Buch besonders gelungen empfinde und allein da schon Gänsehaut bekam.





Dieses Buch ist eine sehr tolle Mischung aus Biografie, Ratgeber und Sachbuch. Wobei die sachliche Ebene weitaus geringer ausfällt als der Rest, was ich persönlich ganz wunderbar finde, denn über die Fakten der Depression kann ich mich zu genüge informieren, was mich bewegt hat war zu erfahren wie Matt Haig sich gefühlt hat und teils heute noch fühlt und wie er es geschafft hat zu überleben.
Dieser Part nimmt viel Raum ein in diesem Buch und es ist sehr erhellend ihn und seinen Weg zu verfolgen, wie viel Kraft es ihm gekostet hat und welches Licht ihm daraus helfen konnte.

Depression ist immer ein schwieriges Thema, es ist immer noch eine Krankheit die unverstanden ist, es fällt vielen schwer sich in Betroffene hineinzuversetzen und so glaube ich, ist dieses Buch nicht nur ganz wundervoll für eben die, die sich durch dieses Buch nicht mehr allein fühlen sondern auch für die, die ganz und gar nicht betroffen sind von der Thematik.
Denn Matt Haig weißt sehr geschickt aber ohne zu urteilen darauf auf wie die Gesellschaft, Betroffene betrachtet und beim Lesen hat sich bei mir vollkommene Zustimmung verbreitet.

Nicht nur Depressionen sind Thematik, sondern auch Angststörung, weil die häufig miteinander einher gehen und das war der Punkt worin ich mich persönlich zu großten Teilen wieder finden konnte.
Denn ich bin ganz ehrlich ein Mensch der in Laufe seines Lebens viele Ängste entwickelt hat und es gibt teils ganz normale Situationen in denen ich heillos überfordert bin und mit der Angst in mir nicht klar komme. Das ist ein Zustand, der mich in bestimmten Zeiten meines Lebens ganz schön aufgefressen hat und auch wenn ich zur heutigen Zeit wesentlich besser damit umgehen kann und nicht mehr völlig zerbreche, so ist es trotzallem ein häufiger Begleiter, der in meinem Bauch sitzt und die Wände einschlägt.. Heutzutage habe ich das mehr oder minder akzeptiert und hab wie Matt Haig bei seiner Depression viele kleine Heilmittel für mich gefunden, aber manchmal ist es trotzallem schwer.
Und auch hier konnte mir Matt Haig das Gefühl geben, dass jemand mich versteht und ich glaube das ist etwas sehr wertvolles, was das Buch dem Leser sowieso bietet. Als Leser fühlt man sich verstanden, auch wenn man sich vielleicht gar nicht als depressiv wahrnimmt oder ist, aber die meisten Menschen erleben zumindest Mal eine Kriese in der kurzzeitige Depressionen nicht ungewöhnlich sind, von daher glaube ich wirklich, dass dieses Buch eine menge Menschen helfen kann. Bei mir hat es etwas bewegt, sei es nur mich selbst noch ein stückchen mehr verstehen zu können und auch zu sehen, dass es nicht nur mir allein so ergeht.. :)

Zudem ist dieses Buch ganz wunderbar geschrieben und es steckt viel nützliches drinnen, während des Lesens hab ich das dringende Bedürfnis gehabt alles was besonders hervorsticht mit Textmarker zu unterstreichen, etwas was ich noch nie gespürt habe und ich hab es tatsächlich getan. Mein Buch ist voll von Sticky Notes und von innen ganz bunt, weil es einfach zu viel gibt bei dem ich das Gefühl habe immer schnell zurückkehren zu wollen, es steckt viel wertvolles drinnen und ich bin mir ziemlich sicher, dass ich sehr häufig nach diesem Buch greifen werde um genau diese Stellen noch einmal zu lesen.


Matt Haig hat ein sehr persönliches und mutiges Buch geschrieben, das bei mir sehr viele Spuren hinterlassen hat und denen werde ich sicherlich immer und immer wieder folgen. Es ist ein wichtiges Buch, für Betroffene und für die, die es nicht sind. Weil es nicht nur erklärt was Depressionen sind, sondern auch wie sie sich anfühlen und das sehr bildlich, so dass sich jeder darin hineinverstzen kann.

Kommentare:

  1. Hallo Svenja! :)
    Das Buch steht auf meiner Leseliste GANZ OBEN und ich freue mich, dass dein Fazit so positiv ist. Den Trailer kannte ich noch gar nicht - er ist aber tatsächlich richtug gelungen! Kennst du denn auch schon das kleine Büchlein "Die Menschen von A bis Z" von Matt Haig?

    Schöne Wochenmitte und viele LG,
    Nana ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey. :)
      Ja, ich glaub ich hab bisher auch nur Begeisterung in Verbindung zu dem Buch gelesen. Von daher hoffe ich, dass es dir auch so gefallen wird. :)
      Meist sind Buchtrailer nicht nach meinem Geschmack, weshalb ich mich weniger mit ihnen auseinandersetze, aber ja dieser ist besonders toll.
      Ne, auch wenn ich Ich und die Menschen liebe hab ich erst letzten Monat gesehen, dass es dieses Buch gibt. Hab von daher ganz bald vor es mir zu kaufen, weil das reinlesen mir schon seehr zugesagt hat. :)

      Liebe Grüße
      Svenja

      Löschen
  2. Huhu Svenja,
    ich werde das Buch auch in Kürze lesen. Nach deiner tollen Rezension freue ich mich noch viel mehr darauf!
    Liebe Grüße, Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Petra,

      da bin ich gespannt wie es dir gefallen wird. Hoffe ich verpass deine Rezension dazu nicht. Und ich freue mich sehr, deine Vorfreude zu vergrößern. :)
      Ganz allgemein bin ich begeistert wie viel Aufmerksamkeit dieses Buch bereits bekommt, das ist schön. :)

      Liebe Grüße
      Svenja

      Löschen