Donnerstag, 30. Juni 2016

[Neuzugang] Die letzten im Juni. ♥


Hallo meine Lieben,

der letzte Tag im Juni ist angebrochen und der wundervolle Juli steht in den Startlöchern, es wird also höchste Zeit meine restlichen Bücher vorszustellen und ich verspreche schon jetzt, dass es wieder recht wenig geworden sind, die Zurückhaltung klappt ganz gut auch wenn es natürlich weiterhin Ausbaufähig ist. :)
Mal schauen wie das ganze im Juni ausfallen wird, ich hab zwar in zwei Wochen Geburtstag aber hab mir dieses Jahr keine Bücher gewünscht. :o
Dennoch hab ich schon ein paar Bücher bestellt, die aber weitesgehend nicht meinen SuB belasten, da es quasi nur weitere Buchausgaben zu Büchern sind die ich in der Regel schon habe, ein Buch ist vorbestellt und den Rest lasse ich so auf mich zukommen. :D
Aber nun zu meinen letzten vier Juni Büchern:



Flawed erscheint im September und durfte bereits frühzeitig bei mir einziehen, kann es kaum erwarten dieses Buch zu lesen, zwar hab ich zwar schon einen negativen Versuch mit Cecelia Ahern gehabt, aber da sie sich in einem neuen Genre versucht, wurde ich doch neugierig - vor allem klingt es so spannend. Und es sieht toll aus. ♥_♥

Pala 02 war dann doch ein Buch, dass ich trotz der Schwächen vom 1. Teil lesen will, denn gerade das Ende von Teil 1. zeigt, dass diese Reihe Potenzial besitzt und ich hoffe es wird hier vollkommen entfaltet, bin auf jeden Fall gespannt. :)

Unten am Fluss hab ich euch ja bereits vorgestellt, denn dieses Buch hab ich mir im Rahmen des Jahr des Taschenbuchs zugelegt und bereue nichts, denn es steht wirklich schon seit Jahren auf meiner Wunschliste und ich bin mega gespannt, der Film hat mir als Kind auf jeden Fall Gänsehaut verursacht. :D

Pu der Bär ebenfalls ein Buch, dass ich schon lange haben wollte. Denn ehrlich gesagt ich mag Winnie Pooh unheimlich gerne, nicht nur als Kind sondern auch heute noch, bisher kannte ich Pooh aber nur durch Disney und das wollte ich schon lange ändern. Als ich die Gesamtausgabe letztens in der Buchhandlung entdeckt habe, ist sie dann mitgekommen. Auch wenn es die Neuausgabe ist und ich die ältere Ausgabe tendenziell schöner finde, egal. :)
Gelesen hab ich es auch schon und es war wirklich ganz zauberhaft. ♥


Und ja, wir sind schon wieder am Ende, tatsächlich sind es "nur" vier Bücher geworden und das stellt mich sehr zufrieden. Insgesamt sind in diesem Monat 14 Bücher bei mir eingezogen, insgesamt vielleicht nicht so wenig, bedeutet aber keinen gigantischen SuB Anstieg sondern nur einen geringen und das beruhigt mich sehr. :D

Mittwoch, 29. Juni 2016

Die Sache mit dem Hörbuch und mir. :)

Hallo meine Lieben,

als Buchmensch verschlinge ich so viele Bücher nacheinander wie es nur geht. Ich liebe es die Worte zu Sätzen zu formen und den Inhalt in mich hinein fließen lassen. Es ist jedes mal ein unheimlich schöner Vorgang, die Worte dringen in mich hinein, erschaffen Bilder in meinem Kopf und bilden - im besten Fall - ein einmaliges Abenteuer, das ich ohne dieses Buch nie erlebt hätte.

Doch Geschichten kann man natürlich auch ganz anders erleben und zwar mit einem Hörbuch, ich glaube die meisten von uns haben es als Kind geliebt wenn die Eltern einem vorgelesen haben, einfach nur entspannt daliegen und einer Stimme lauschen, das kann sehr angenehm sein und auch die Lebhaftigkeit der Geschichte geht dadurch nicht verloren. Je nachdem wie die Geschichte vorgelesen wird, kann sie sogar noch lebendiger erscheinen.

Es gibt also eigentlich ziemlich gute Gründe, warum das Hörbuch seinen Platz beim Buchmenschen haben sollte, trotzdem habe ich erst sehr spät zu ihm gefunden.
Ich muss gestehen, dass der erste Versuch mich mit dem Hörbuch anzufreunden eher nicht mit Liebe auf den ersten Blick geendet hat, denn ehrlicher Weise finde ich schon, dass man für sich erst mal schauen muss wann der beste Zeitpunkt ist sich dem Hören hinzugeben.
Beim ersten Mal hab ich es bewusst im Alltag gemacht, ich hab mich ins Bett gelegt, alle Geräuschkulissen auf Stumm gestellt und mich sehr auf die Story fokussiert, das hat sich für mich nicht als die richtige Methode herausgestellt, denn nicht nur schweiften meine Gedanken viel zu häufig ab, es hatte sogar eine einschläfernde Wirkung auf mich.
Letzteres könnte man vielleicht noch als positiv erachten, aber es war nun mal nicht mein Ziel und vor allem wenn die Handlung für sich eigentlich spannungsreich ist, ist es noch weniger vom Vorteil.


Kleine Auswahl. <3

Aber reden wir nicht allzu sehr vom scheitern, denn wie gesagt glaube ich einfach, dass jeder für sich herausfinden muss, wann und wo und unter welchen Bedingungen sich das Hörbuch am besten für einen eignet. Bei manchen lässt sich das schneller herausfinden bei manch einem längerer.
Bei mir hat es überhaupt etwas länger gedauert bis ich erneut einen Versuch gewagt habe, es war am Ende des letzten Jahres als ich einfach mal bei audible* das Probeabo in Anspruch genommen habe, ich hab dann einfach angefangen das Hörbuch nur unterwegs zu hören, und auf einmal war der Charme da. ♥
Unterwegs lesen ist ja gerade wenn man auch mal zu Fuß ist, sehr unpraktisch und da kommt dann bei mir auch nicht mehr der Gedanke auf: "Oh, ich würde jetzt gerne selber die Geschichte lesen".
Im Gegenteil, auf einmal konnte ich mich sehr gut auf die Stimmen einlassen und sie auch wirken lassen, auch die gedankliche Ablenkung ist wirklich nur noch manchmal vorhanden, hauptsächlich dann wenn der Straßenlärm oder Ähnliches, so laut ist, dass man nicht mehr versteht was gerade gesagt wurde. :D
Für mich hat es da einfach pling gemacht und mittlerweile bin ich eigentlich immerzu mit Kopfhörer im Ohr, wenn ich länger Unterwegs bin (und allein).
Es macht mir einfach Spaß und lenkt auch wunderbar von langweiligen Fahrten, langen Strecken ab, so dass es generell meine Laune hebt. :)
Mein erstes hörbuchiges Highlight war übrigesn "Und ein ganzes Jahr*" von Jojo Moyes, anfangs fand ich es ein bisschen komisch, dass es ausgerechnet von der Synchronsprecherin von Scarlett Johansson die Geschichte erzählt, aber auch das konnte ich sehr schnell ausblenden und sie wurde für mich vollkommen zu Lou und ich fand es schön, dass sie auf einmal eine ganze eigene Stimme hatte und ich mochte auch die Betonung der wörtlichen Rede sehr, die Emotionen von Lou wurden für mich einfach noch lebendiger als im vorherigen Teil, den ich nur als Buch gelesen habe.
Von daher hab ich mit diesem Hörbuch definitiv diese Art des Geschichten erlebens für mich entdeckt und bin darüber ziemlich erfreut. :)
Mittlerweile habe ich eine kleine aber feine Auswahl und freue mich darauf noch mehr Geschichten via hören zu ergrunden und dort ganz tief hinabzutauchen. ♥

Wie immer bietet so ein Post aber nicht nur Platz für meinen Standpunkt und meinen Gedanken. Ich will hören was ihr über Hörbücher denkt, mögt ihr sie oder könnt ihr euch eher mit meiner ersten Erfahrung mit dem Hörbuch identifizieren?
Wann ist für euch der beste Zeitpunkt um nach einem Hörbuch zu greifen?
Lasst eure Gedanken oder auch Hörbuchempfehlungen da, darüber würde ich mich zumindest unheimlich freuen. ♥

Ps: Die mit * gekennzeichneten Links, sind sponsered/werbe Links.

Dienstag, 28. Juni 2016

[Monatsrückblick] Mai '16

Hallo meine Lieben,

mittlerweile wundert man sich wahrscheinlich nicht mehr darüber, dass mein Monatsrückblick jedes Mal später zu kommen scheint, es wird ja doch eher zur Normalität. :D
Aber auch der Mai war natürlich nicht frei vom Lesen.
Generell tue ich mich immer noch schwer, wirklich durchzustarten. Ich vermisse so ein bisschen die Monate aus dem letzten Jahr wo ich wirklich meine 16 Bücher im Monat geschafft habe, geht nicht immer und derzeit scheint dafür einfach nicht genügend Zeit vorhanden zu sein, aber auch wenn das okay ist, wurmt es zumindest ein bisschen, irgendwo tief in mir drinnen. Könnt ihr das verstehen oder geht es euch auch manchmal so?
Dabei möchte ich mich generell nicht über die Anzahl an gelesenen Büchern beschweren, derzeit pendelt sich bei mir ein gewisses Standart ein und auch wenn es schlechter ist als im Vorjahr, so ist es prinzipiell immer noch ein gutes Leseergebnis mit dem ich nicht unzufrieden bin. Es ist halt immer nur dieser vergleich zurück und den sollte ich dringend abstellen. :D

Aber ich hab im Mai ja nicht nur gelesen sondern auch mal wieder einige Bücher bekommen, die Zahl ist ein bisschen eingeschränkter als zuletzt in den Monaten, aber dennoch hab ich noch nicht wirklich die Kurve gekriegt, zumindest nicht im Mai - für den Juni sieht das ganze nämlich etwas anders aus. ^.^
Meine neuen Bücher im Mai findet ihr in folgenden Beiträgen:
Aber kommen wir nun zum wesentlich Teil dieses Post, zu den Büchern die gelesen wurden, im Mai sind es ganze 8 Stück geworden, für den Juni sieht es bisher nicht anders aus und mir bleiben nur noch 3 Tage um das zu ändern, eine 1 kann man also vielleicht noch drauflegen. :D
Die Bücher im Mai waren, bis auf eine Ausnahme, wirklich alle von okay bis sehr gut vertreten, es ist also eine bunte Mischung gewesen, mit der ich zufrieden sein kann. :)



Wolke 7 ist auch nur Nebel von Mara Andeck dieses Buch fand ich unheimlich süß und hat mich wirklich ein bisschen verzaubert, die Idee ist einfach gut umgesetzt und hat mir wirklich zugesagt. :)
Ein Lieblingsbuch wird es nicht, aber gerade für zwischendurch fand ich es ideal. ^.^ *Rezension*

Der Zirkus der Stille von Peter Goldammer ist ein sehr stiller Roman über das Leben und die Familie, sehr ungewöhnliche Protagonisten die mich berühren konnten, sind hier zu finden und das ganze verpackt in einer ganz wunderbaren Sprache, auch hier war ich sehr angetan. :) *Rezension*

Spinnenfieber von Jennifer Estep ich mag die Reihe einfach gerne, es macht Spaß und Gin Blanco ist definitiv eine Protagonistin die es Faust dick hinter den Ohren hat und ich liebe sie, es macht mir Spaß sie und ihr Schiksal zu verfolgen und ich freue mich schon auf den nächsten Teil. :) *Rezension*

Pala: Das Spiel beginnt von Marcel Van Driel Paöa weißt für mich eine wirkliche tolle Idee auf, die leider erst sehr spät an Form und Spannung gewinnt, so eröffnet es einen erwartungsvollen Weg in Hinblick auf den zweiten Teil, insgesamt fiel mein Urteil für den ersten Teil aber etwas ernüchtender aus. *Rezension*



Schöne Mädchen brennen nicht von Lynn Weingarten vielleicht nicht der beste Jugendtrhiller den ich je gelesen habe, aber ich mochte ihn ziemlich gern. Die Story hat einen guten Twist, den ich zwar erhofft aber nicht unbedingt gesehen habe und entwickelt sich danach auch in eine ganz eigene Richtung die sehr abgründig und spannend für mich war. *Rezension*

Kein Sommer ohne Liebe von Mary Kay Andrews war mein erstes Buch der Autorin und leider ein kleiner Reinfall, letztendlich wäre Potanzial dagewesen um einen tollen Sommerroman zu werden, aber unausstehliche Protagonisten haben es mir hier nicht leicht gemacht. *Rezension*

Flugstunden von Matthew Quick hab ich sehr sehnsüchtig erwartet und hat mir unheimlich gut gefallen, es sind wieder einzigartige und teils verschrobene Charaktere vorhanden und der Autor weiß einfach wie er ihnen Leben einhaucht und auch das was er mit seiner Geschichte vermitteln will ist für mich immer ganz wertvoll. Seine Bücher begeistern mich einfach immer wieder und machen unheimlich viel Spaß. :) *Rezension*

Die Theorie vom Marmeladenbrot von Titiou Lecoq fand ich von seiner Idee wirklich interessant und auch schön, ich mag es gerne über die Entwicklung der Zeit nachzudenken und da ist die Technologie durchaus ein Umstand wo man deutlich merkt, wie schnell wir uns entwickeln und da gehört jaauch das Internet zu. Den Roman mochte ich wirklich gern, es gab für mich nur einzelne kleine Unstimmigkeiten, aber ansonsten war ich begeistert. ^.^ *Rezension*


So das waren meine gelesenen Bücher, eine ziemlich bunte Vielfalt wie ich finde, zumindest hab ich derzeit das Gefühl in vielen verschiedenen Genres fischen zu gehen, zumindest die Lust dazu ist vorhanden. :)
Dennoch wollen wir auch diesmal wieder einen TOP und einen FLOP benennen, für manch einen lässt sich ja vielleicht wieder erahnen wen es diesmal treffen wird. :)


TOP                  FLOP

Sonntag, 26. Juni 2016

[#jdtb16] Juni


Hallo meine Lieben,

wie ihr wisst nehme ich dieses Jahr an der Aktion "Das Jahr des Taschenbuchs" teil und von daher hab ich mir auch diesen Monat wieder ganz bewusst ein Buch rausgesucht, dieses Mal ist es ein Buch geworden das sich gut als Klassiker bezeichnen lässt.
Als Kind habe ich die Verfilmung geliebt und hab bei diesem Film so manchesmal das zittern bekommen, weil er so düster und gruselig gezeichnet wurde, dennoch ist der Film bei mir immer in guter Erinnerung geblieben und so wollte ich auch schon immer mal das Buch lesen. :)

Freitag, 24. Juni 2016

[Rezension] Für immer in deinem Herzen





  • Preis: 14,99€ [D]
  • Einband: Broschiert
  • Seitenanzahl: 384
  • Verlag: Fischer Krüger
  • Autor/in: Viola Shipman
  • Übersetzer/in: Anita Nirschl
  • ISBN: 978-3-8105-2425-6





Mittwoch, 22. Juni 2016

[Rezension] Chaoskuss






  • Preis: 3,99€ [D]
  • Einband: eBook (ePub)
  • Seitenanzahl: 276
  • Verlag: Impress
  • Autor/in: Teresa Sporrer
  • ISBN: 9783646602531





Montag, 20. Juni 2016

[Rezension] Maresi - Das Lied der Insel





  • Preis: 12,99€ [D]
  • Einband: Broschiert
  • Seitenanzahl: 231
  • Verlag: Heyne Verlag
  • Autor/in: Maria Turtschaninoff
  • Übersetzer/in: Hedwig Binder
  • ISBN:  978-3-453-31699-7





Sonntag, 19. Juni 2016

[Neuzugang] Zurückhaltung die Zweite. :)


Hallo meine Lieben,

mittlerweile sind 10 Tage nach meinem letzten Post vergangen, 10 Tage in denen die buchigen Gefahren wieder überall lauerten, denn bei uns in der Stadt (Kleinstadt) gibt es gleich 5 Buchhandlungen und daran komme ich in meinem Alltag häufig vorbei, aber ich versuche derzeit ein bisschen mein Fokus auf meine andere große Leidenschaft zu legen und da mehr Geld zu investieren, so dass der große Bücher-Kaufrausch gar nicht wirklich möglich und machbar ist. Das klappt zumindest weitesgehend sehr gut. :)
Dennoch sind in diesen 10 Tagen Bücher bei mir eingezogen, so ganz lässt es sich ja nicht verhindern und das will ich ja auch gar nicht. :D

Samstag, 18. Juni 2016

[Diskussion] Die Sache mit dem SuB und warum das ganze (für mich) gar nicht so das Problem ist...


 
Hallo meine Lieben,

das Thema SuB taucht ja immer wieder auf, egal ob man eine Challenge beginnt um ihn abzubauen, es Diskussionen gestartet werden warum man sich überhaupt einen anschafft etc. etc.
Auch für mich ist er natürlich sehr präsent, denn ich brauch nur in mein Regal schauen und dann sehe ich mit einem Blick, ziemlich viele Bücher die noch darauf warten gelesen zu werden.

Ich bin jemand mit einem hohen SuB, er ist dreistellig und nein, darauf bin ich natürlich nicht stolz. Etwas, was SuB-Gegner einem ja gerne mal vorwerfen, wenn man seine genaue Zahl preisgibt.
Stolzer wäre ich natürlich wenn sie alle gelesen hätte, aber nur weil ich nicht stolz darauf bin wird der SuB ja noch lange nicht zum Problem.

Dienstag, 14. Juni 2016

[Rezension] Unrivaled - Gewinnen ist alles





  • Preis: 14,99€
  • Einband: Broschiert
  • Seitenanzahl: 416
  • Verlag: Harper Collins
  • Autor/in: Allyson Noel
  • Übersetzer/in: Ariane Böckler
  • ISBN: 978-3-95967-029-6





Donnerstag, 9. Juni 2016

[Neuzugang] Prämien, Vorab-Exemplare und so. :D


Hallo meine Lieben,

ich fang mal ein bisschen früher damit an meine Neuzugänge einzuleuten, nicht weil es so furchtbar viele sind aber weil ich gerne mal wieder zum 1 Wochen Rhythmus zurückkehren möchte.
Bisher sind tatsächlich mehr Bücher bei mir eingezogen als erwartet, zum einem kamen meine Prämien von Was liest du? an, die ich Anfang Mai bestellt hatte und gar nicht mehr so ganz auf dem Schirm hatte und auch der Fischer Verlag hat mich mit zwei Büchern überrascht, die es erst im August zu kaufen gibt. :)

Mittwoch, 8. Juni 2016

[Rezension] Vierundzwanzig Stunden





  • Preis: 16,99€
  • Einband: Broschiert
  • Seitenanzahl: 384
  • Verlag: Pendo Verlag
  • Autor/in: Guillaume Musso
  • Übersetzer/in: Eliane Hagendorn
  • ISBN: 978-3-86612-401-1





Sonntag, 5. Juni 2016

[Lese-Event] #Vierundzwanzigstunden in 24 Stunden lesen. :D

Hallo meine Lieben,

die Lovelybooks Mitglieder unter euch, haben es vielleicht mitbekommen am heutigen Tag findet ein Lese-Event zu dem neuen Buch "Vierundzwanzig Stunden" von Guillaume Musso statt, ich hatte das große Glück ein Exemplar des Buches zu gewinnen, schon im letzten Jahr fand ich die Aktion zu "Girl on the Train" unheimlich toll und freue mich deswegen umso mehr wieder mit dabei zu sein. (hätte ich nicht gewonnen, wäre ich es aber auch. :D)

Ich möchte euch einfach daran teilhaben lassen, wie ich den heutigen Tag erlebe oder eher erlese und hoffe ihr drückt mir die Daumen, dass ich dieses Buch noch am heutigen Tag beenden werde. :)


Ich bin natürlich ein kluges Köpfchen (viele andere auch), wieso bis zum morgen warten wenn man auch schon in der Nacht anfangen kann zu lesen?
Um 00:09Uhr habe mein Buch zu Hand genommen und angefangen zu lesen.
Allein der Prolog hat schon einen sehr guten Eindruck vom Buch hinterlassen und hat mich schockiert und unheimlich neugierig werden lassen.

Samstag, 4. Juni 2016

[Rezension] Schöne Mädchen brennen nicht





  • Preis: 12,99€
  • Einband: Broschiert
  • Seitenanzahl: 384
  • Verlag: Sauerländer
  • Autor/in: Lynn Weingarten
  • Übersetzer/in: Leo H. Strohm
  • ISBN: 978-3-7373-5383-0





Donnerstag, 2. Juni 2016

[Neuzugang] Der Mai wurde wirklich ein wenig ruhig zum Ende.. :)



Hallo meine Lieben,

ich habs im letzten Neuzugangs-Post ja quasi geschworen, dass die zweite Mai-Hälfte weniger buchreich wird und tatsächlich kann ich da für mich einen Erfolg verbuchen, zwar ist es für den Mai mittlerweile auch schon egal, denn der Drops war nach den ersten zwei Wochen schon gelutscht, aber es soll ja ein Ansporn in die richtige Richtung sein und für den Anfang war es nicht ganz schlecht - immer nur in Anbetracht zu meinen Verhältnis - hoffe aber, dass ich im Juni dazu komme es noch weiter zu reduzieren, noch bin ich ziemlich optimistisch, dass es klappt. :)
Aber kommen erst einmal zu meinen neuen Schützlingen, sie warten darauf euch vorgeführt zu werden und natürlich wollen sie ganz schnell gelesen werden, mal schauen wie schnell das passieren wird. :D